Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Nussecken wie vom Bäcker selber backen
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten

Meiner ersten Nussecken habe ich damals nach dem Rezept von Guildo Horn´s Mutter Lotti gebacken. Der Schlagersänger hat seine Liebe zu Muttis Nussecken einfach so oft erwähnt, dass ich ihr knusprig-süßes Gebäck unbedingt ausprobieren musste. Das Rezept ist einfach toll und begleitet mich schon seit einigen Jahren. Mit der Zeit hab ich das Original etwas abgewandelt und entstanden sind diese Nussecken wie vom Bäcker.

Rezept für Nussecken selber machen

Nussecken wie vom Bäcker backen

Spätestens seit dem ESC-Auftritt von Guildo Horn ist bei mir eine ganz große Nussecken-Liebe entstanden. Früher hab ich mir die leckeren Teile oft als Nachmittags-Snack beim Bäcker gekauft. Aber seit diesem einfachen Rezept backe ich sie nur noch selbst. Und gerade zur Weihnachtszeit gehören bei uns neben vielen bunten Plätzchen auch Nussecken einfach dazu.

Grundlage für den kernigen Klassiker ist ein einfacher Mürbeteig mit Zutaten aus dem Vorrat.

  • Butter
  • Zucker
  • Eier
  • Mehl
  • Backpulver

Für den Belag der Nussecken brauchst du diese Zutaten:

  • Aprikosenmarmelade
    Traditionell wird für Nussecken Aprikosenmarmelade verwendet. Aber du kannst hier natürlich gerne variieren. Auch mit Kirschmarmelade oder meiner selbstgemachten Himbeermarmelade kann ich sie mir richtig gut vorstellen.
  • Butter
  • Zucker
    Ich nutze gerne Birkenzucker für meine Nussecken. Den kannst du einfach durch herkömmlichen Zucker ersetzen. Für einen leichten Karamellgeschmack sorgt brauner Zucker.
  • Bourbon-Vanillezucker
  • Nüsse
    Ob gehackt, gerieben oder nur grob zerkleinert bleibt dir überlassen. Ich backe meine Nussecken am liebsten mit einer Mischung aus geriebenen und gemahlenen Haselnüssen. Die kannst du aber auch durch Mandeln ersetzen.
  • Kuvertüre
    Ich verwende Zartbitter-Kuvertüre.

Nussecken selber machen – so geht’s ganz einfach!

  1. Mürbeteig zubereiten: Als Erstes wird der Mürbeteig zubereitet. Hierfür zuerst Butter und Zucker mit einem Handrührgerät miteinander mischen. Dann die Eier unterheben. Vermische dann Mehl und Backpulver und geb beides zu der Butter-Mischung. Jetzt wird der Teig geknetet. Das funktioniert am besten mit den Händen. Für leichteres Ausrollen kannst du den Teig für 30 Minuten kalt stellen.
  2. Nussmasse zubereiten: Für die Nussmasse die Butter in einem Topf schmelzen. Anschließend Zucker, Vanillezucker und Wasser einrühren. Danach kommen noch die Nüsse hinzu und alles wird gut vermischt.
  3. Nussecken zubereiten: Den fertigen Mürbeteig auf einem mit Backpapier belegten Blech ausrollen. Dann mit Aprikosenmarmelade bestreichen und mit den Nüssen bestreuen.
  4. Nussecken backen und garnieren: Das Nussgebäck wird jetzt für 30 Minuten im Ofen gebacken. Schneide sie danach noch warm in Quadrate, dann in Dreiecke und lass sie etwas abkühlen. In der Zwischenzeit kannst du die Kuvertüre schmelzen. Das klappt im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Die Ecken der Nussecken in die Kuvertüre tunken, dann vollständig aushärten lassen und fertig sind deine Nussecken wie vom Bäcker.

Nussecken backen mit einem einfachen Rezept

Die häufigsten Fragen zur Nussecken-Zubereitung

Warum sind meine Nussecken nach dem Backen ganz weich?

Die Nussecken müssen nach dem Backen erst komplett auskühlen, damit sie fest werden. Hab also Geduld.

Kann ich Nussecken auch ohne Nüsse zubereiten?

Aber klar, dann heißen sie nur nicht mehr Nussecken. Ich empfehle dir Kokosraspeln statt Nüsse. So entstehen leckere Kokosecken.

Wie lange halten sich Nussecken?

Nussecken halten sich in verschließbaren Blechdosen für ca. 4 Wochen.

Kann ich Nussecken auch einfrieren?

Das Einfrieren von Nussecken ist problemlos möglich. Einfach portionsweise in Gefrierbeutel packen.

Warum du meine Nussecken wie vom Bäcker unbedingt mal backen solltest

  • sind ganz einfach zu machen
  • schmecken herrlich knusprig und saftig
  • beliebt für den Nachmittags-Snack
  • halten sich bis zu 4 Wochen
  • lassen sich beliebig auch mit anderen Nüssen und einer anderen Marmelade variieren
  • machen sich toll auf dem Plätzchenteller an Weihnachten

Und jetzt lass dir mein klassisches Nussgebäck richtig gut schmecken! Ich bin so gespannt auf dein Feedback.

So kannst du Nussecken wie vom Bäcker backen

Rezept für Nussecken selber machen

Nussecken wie vom Bäcker selber machen

129 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein Nussecken-Rezept ist einfach und super lecker. Das Original stammt von Guildo Horn´s Mama Lotti und ist ein echtes Kult-Rezept.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 1 Blech

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zutaten für den Mürbteig

  • 130 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für den Belag

  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Pkt. Bourbon-Vanillezucker
  • 4 EL Wasser
  • 200 g Haselnüsse - gemahlen
  • 200 g Haselnüsse - gehackt
  • 6 EL Aprikosenmarmelade
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • Für den Mürbeteig Butter und Zucker mit einem Handrührgerät miteinander mischen. Dann die Eier unterheben. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Dann, am besten mit den Händen, einen Teig kneten. Den Teig für 30 Min. In den Kühlschrank legen.
  • Für die Nuss-Schicht die Butter in einem Topf schmelzen. Zucker, Vanillezucker und Wasser einrühren, dann die Nüsse unterheben.
    Haselnüsse im Topf
  • Den Teig auf dem Backpapier ausrollen und gleichmäßig mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Dann mit den Nüssen belegen.
    Aprikosenmarmelade auf Nussecken-Teig
  • Die Nussecken 30 Min. backen. Noch warm in Quadrate und dann in Dreiecke schneiden. Dann die Nussecken abkühlen lassen. 
  • Die Kuvertüre schmelzen und die Ecken der Nussecken darin eintunken, dann vollständig aushärten lassen.
    Einfache Nussecken backen mit Schokolade

Steffis Tipps

Die Nussecken vollständig auskühlen lassen, erst dann werden sie fest.
Haltbarkeit in verschließbaren Blechdosen: ca. 4 Wochen
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst Du teilen. Schicke Deine liebsten Rezepte raus an Freunden, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (38)

Elisabeth
16. Apr. 2024 um 17:33 Uhr

Mega Ergebnis,
einfaches Rezept,
gute Anleitung!!!!

Steffi
17. Apr. 2024 um 16:25 Uhr

Vielen lieben Dank, Elisabeth!

Moni
28. Mrz. 2024 um 12:23 Uhr

Sehr schnell gebacken!
Sehr, sehr lecker! Den Teig hab ich mit Birkenzucker und den Belag mit halb Mandeln und halb mit Haselnüssen zubereitet

Steffi
29. Mrz. 2024 um 14:09 Uhr

Das klingt perfekt! Danke für die tolle Bewertung

Lion
25. Mrz. 2024 um 22:10 Uhr

Unglaublich lecker und super einfach.
Werde dieses Rezept ab jetzt immer benutzten !

Steffi
25. Mrz. 2024 um 22:17 Uhr

Das freut mich sehr!

Sabine
17. Feb. 2024 um 18:10 Uhr

Tolle Nussecken, überhaupt nicht trocken. Ich habe Hasel- durch Walnüsse ersetzt, da meine Tochter eine Allergie gegen Haselnuss hat. Ansonsten habe ich mich an‘s Rezept gehalten. Top, vielen Dank.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:11 Uhr

Danke dir, liebe Sabine!

J.Baer
8. Dez. 2023 um 20:06 Uhr

Super Rezept , hab es aber ein wenig verändert . ich nehme die doppelte Menge an Nüssen die gehackten habe ich durch ganze Nüsse ersetzt die ich vorher mit dem Nudelholz grob zerkleinert habe , außerdem verwende ich noch einen Backrahmen damit alle Nussecken gleich dick sind .

Steffi
10. Dez. 2023 um 08:32 Uhr

Danke für die tolle Bewertung und deine Tipps!

Camilla
8. Dez. 2023 um 14:28 Uhr

Ich habe die Nussecken schon für zwei Hochzeiten gebacken und am Wochenende wird es sie auf einer Nikolausfeier geben. Sie kommen immer super an. Das Rezept ist top und der Geschmack himmlisch.

Steffi
8. Dez. 2023 um 14:37 Uhr

Wie schön!!! Danke für die tolle Bewertung!

Amelie
30. Nov. 2023 um 20:18 Uhr

Liebe Steffi,

Wie immer ein wundervolles Rezept. Ich koche und backe soooo gerne mit deinen Rezepten. Es schmeckt immer toll und die ganze Familie ist begeistert.

Die Nussecken sind ein Traum. Saftig, perfekt vom Geschmack und schnell gemacht.

Liebe Grüße Amelie

Steffi
4. Dez. 2023 um 10:42 Uhr

Oh wie schön zu lesen, liebe Amelie! Danke für dein tolles Feedback :)

Laura
27. Nov. 2023 um 10:45 Uhr

Hallo
Muss die Butter kalt sein oder zimmerwarm?

Liebe Grüße

Steffi
27. Nov. 2023 um 10:48 Uhr

Zimmerwarm :) lass es dir schmecken!

Katja
16. Nov. 2023 um 21:15 Uhr

Die Nussecken sind oberlecker. Alle sind begeistert vom Geschmack der gehackten Nüsse (ich nehme Walnüsse) und der saftigen Konsistenz. Da ich jetzt nur noch diese Nussecken backen werde, könntest du mir vielleicht zwei kleine Tipps geben. Wie bekommst du den Teig auf das Backpapier gerollt und wie verteilst du die doch recht zähe Nussmasse auf der Marmelade ohne dass sich die Massen vermischen??

Steffi
20. Nov. 2023 um 08:15 Uhr

Das freut mich sehr!!! :) Du kannst den Teig auch ausrollen und erst anschließend auf das Backpapier geben. Wenn der Teig schön kalt ist, sollte das gut funktionieren. Für die Nussmasse kannst du einen Löffel nehmen und leicht flach drücken, statt zu verstreichen. Liebe Grüße, Steffi

Kira
8. Okt. 2023 um 13:29 Uhr

Würd die Nussecken gerne ausprobieren, aber ich brauche noch Informationen.
Bei welcher Temperatur werden die Nussecken den gebacken? Lieber Umluft oder Ober- und Unterhitze?

Steffi
8. Okt. 2023 um 14:58 Uhr

Liebe Kira, oben im Rezept findest du alle Infos, die du brauchst :) Lass es dir schmecken!

Daggy
8. Mai. 2023 um 16:14 Uhr

Super lecker, ich hab die Nussecken schon mehrfach gebacken. Sie sind einfach perfekt!!!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Steffi
8. Mai. 2023 um 16:57 Uhr

Wie schön zu lesen, Daggy! Danke für dein tolles Feedback!

Betina Bernatek
25. Jan. 2023 um 08:35 Uhr

Danke für das tolle und gelingsichere Rezept. Die Nussecken gehen mit in den Winterurlaub, somit ist der Snack zum Nachmittagstee gesichert.

Steffi
25. Jan. 2023 um 11:51 Uhr

WIe toll! Das freut mich sehr!

Christa Herholz
15. Jan. 2023 um 13:15 Uhr

Zum Geburtstag meines Sohnes habe ich zwei Bleche gebacken, die er in der Firma kredenzt hat. Alle waren begeistert von “ Guildo Horn’s“Nussecken.

Steffi
16. Jan. 2023 um 09:39 Uhr

Wie schön! Das freut mich riesig!!!

Elisabeth Hülsmann
13. Dez. 2022 um 16:14 Uhr

Diese Nussecken sind einfach super lecker. Erstmal ausprobiert und sie waren schnell weg. Backe jetzt noch mal.

Steffi
13. Dez. 2022 um 17:54 Uhr

Wie klasse! Das freut mich riesig!!!

Micha
12. Nov. 2022 um 23:12 Uhr

Bestes Rezept!!!

Steffi
13. Nov. 2022 um 09:34 Uhr

Vielen lieben Dank:)

Terry
13. Dez. 2021 um 13:53 Uhr

Hallo liebe Steffi, ich möchte das Rezept gerne ausprobieren Wir groß sind denn idealerweise das Backblech sein?
Lieben Gruß aus München

Steffi Sinzenich
13. Dez. 2021 um 14:00 Uhr

Hi Terry, ich hab ein Standard Backblech verwendet und den Teig schön dünn drauf verteilt, fast bis zu den Rändern. Liebe Grüße, Steffi

Conny B
11. Dez. 2021 um 22:44 Uhr

Genial leckere Nussecken! Und einfacher als ich dachte! Halten nur leider keine 2 Tage. :) Dsnke für die idiotensichere Anleitung! Conny

Steffi Sinzenich
12. Dez. 2021 um 15:47 Uhr

Wie toll! Freut mich riesig, liebe Conny!

Monika Markl
10. Dez. 2021 um 23:11 Uhr

Einfach super und ganz genau und detailliert die Zubereitung beschrieben. So gelingt das Rezept ganz bestimmt sehr gut und die Backfreude wird damit weiter gesteigert!

Herzlichen Dank. Mit dieser tollen Beschreibung haben Sie mir eine große Freude gemacht.

Bitte machen Sie einfach weiter so.

Steffi Sinzenich
12. Dez. 2021 um 15:46 Uhr

Danke für deine Nachricht, liebe Monika! Ich hoffe, dir gelingen und schmecken meine Nussecken :) Liebe Grüße, Steffi

Lise
8. Dez. 2021 um 13:21 Uhr

Ohne Witz Steffi. Ich habe gerade nach einem Nusseckenrezept gesucht, da sagte mein Mann „Guck doch bei der Gaumenfreundin wie sonst auch immer“. Du machst mich fertig. :) Danke, dass du mal wieder das passende Rezept für mich hast!!!!

Steffi Sinzenich
8. Dez. 2021 um 14:55 Uhr

Ohhhh was für ein Zufall! Lasst es euch schmecken, liebe Lise!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>