Quarkwaffeln mit Heidelbeeren und Johannisbeeren auf dem Teller
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Meine saftigen Quarkwaffeln sind ganz schnell und einfach zu machen. Für den Teig brauchst du nur simple Zutaten, die du vielleicht sowieso zuhause hast. Waffeln mit Quark sind perfekt für den spontanen Besuch, als Nachtisch und schmecken auch schon zum Frühstück. Also heiß schon mal das Waffeleisen an!

Quarkwaffeln mit Heidelbeeren und Johannisbeeren auf dem Teller

Zutaten für fluffige Quarkwaffeln

Diese fluffigen und saftigen Quarkwaffeln schmecken der ganzen Familie, denn die Konsistenz ist einfach genial: knusprig, saftig, fluffig und einfach lecker.

Neben Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Milch und Eiern brauchst du natürlich Quark für mein Quarkwaffel-Rezept. Das wars auch schon. Hast du alle Zutaten zusammen? Dann lass uns am besten gleich loslegen!

Tipp: Ich verwende Magerquark für die Waffeln. Du kannst aber auch einen Speisequark mit höherem Fettanteil verwendest.

Wie mache ich Quarkwaffeln?

Für meine fluffigen Waffeln mit Quark sind nur zwei Arbeitsschritte nötig. Genaue Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1: Teig anrühren

Als Erstes weiche Butter und Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Ich rühre jedes Ei immer für ca. 30 Sekunden unter. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit Quark und Milch unter die flüssigen Zutaten rühren.

Schritt 2: Waffeln ausbacken

Jetzt in einem vorgeheizten und eingefetteten Waffeleisen goldbraune, knusprige Quarkwaffeln ausbacken. Das dauert ca. 3 Minuten pro Waffel.

Quarkwaffeln mit Heidelbeeren und Johannisbeeren auf dem Teller

Was passt zu Waffeln mit Quark

Ich mag Quarkwaffeln gerne pur mit Puderzucker oder aber mit einem Topping aus Quark und bunten Früchten der Saison. Aber auch mit heißen Kirschen und Sahne schmecken sie einfach lecker.

Lust auf noch mehr Waffeln? Dann probier doch auch mal mein Waffelteig Grundrezept oder die herzhaften Kartoffelwaffeln aus.

Und jetzt wünsch ich dir viel Freude beim Ausprobieren! Lass dir die saftigen Waffeln mit Quark schmecken!

Quarkwaffeln mit Heidelbeeren und Johannisbeeren auf dem Teller

Quarkwaffeln saftig und schnell

15 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Meine saftigen Quarkwaffeln sind schnell und einfach zu machen. Und für den Teig brauchst du nur einfache Vorratszutaten!
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 10 Waffeln

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 150 g Butter - weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Magerquark
  • 100 ml Milch

Zubereitung 

  • Butter, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Dann die Mehl-Mischung, Quark und Milch abwechselnd unter die flüssigen Zutaten rühren.
  • Waffeleisen vorheizen und mit Butter einfetten. Pro Waffel ca. 3 EL vom Teig in das Waffeleisen geben und goldbraune Waffeln ausbacken. Das dauert ca. 3 Minuten pro Waffel.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 303kcal | Kohlenhydrate: 35g | Eiweiß: 9g | Fett: 14g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (4)

Beatrix Hölzl
28. Feb. 2024 um 20:11 Uhr

Hallo
Deine Rezepte gefallen mir sehr gut und gelingen mir sehr gut. Wurde mich freuen wenn es auch ein dickes Koch Buch von dir malgeben würde. LG.Beatrix

Steffi
29. Feb. 2024 um 14:05 Uhr

Danke für dein schönes Feedback, liebe Beatrix!

Karina
14. Feb. 2024 um 19:22 Uhr

Das ist ein ganz tolles Waffel Rezept!!!
Super saftig und schön locker. Braucht kein Topping , maximal Puderzucker.
Danke für dieses super leckere Rezept.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:42 Uhr

So schön, dass es dir geschmeckt hat, Karina!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>