Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Nuss-Nougat-Creme selber machen aus 4 Zutaten

Nuss-Nougat-Creme in einem Bügelglas und einer Schale.
Zubereitung 25 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten

Mit meinem Rezept lässt sich aus nur 4 Zutaten Nuss-Nougat-Creme selber machen. Die steht bei uns regelmäßig auf dem Frühstückstisch oder wird als Füllung für Gebäck verwendet. Was es für den Aufstrich braucht und wie einfach die Zubereitung ist, verrate ich dir jetzt.

Selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme in einem Bügelglas und einer Schale auf einem gedeckten Tisch.

Nur 4 Zutaten für selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme

Wer Nutella mag, wird diese Nuss-Nougat-Creme lieben. Die schmeckt nämlich mindestens genauso lecker und ist kinderleicht aus nur 4 Zutaten selbst gemacht. Alles, was es für den Aufstrich braucht, sind diese Kandidaten:

  • Haselnüsse: Hauptzutat und Basis für die Creme sind Haselnüsse. Sie sorgen für den typischen Geschmack und bringen das nötige Fett mit, wodurch der Aufstrich wunderbar cremig wird.
  • Ahornsirup: Damit bringe ich eine feine Süße an die Creme. Alternativ kannst du auch Honig verwenden, wie bei meiner Haselnusscreme. Auf Zucker wollte ich verzichten.
  • Rohkakao: Diese Sorte wird schonend verarbeitet, wodurch die Antioxidantien des Kakaos erhalten bleiben. Perfekt für mein “gesundes Nutella”. Außerdem schmeckt er etwas malziger, weniger herb und leicht nussig.
  • Wasser: Das benötige ich, um die Konsistenz der Creme anzupassen.

Nuss-Nougat-Creme selber machen

Auf die Idee für diesen Aufstrich bin ich gekommen, weil ich eine gesündere Alternative zu Nutella gesucht habe. Und siehe da – keiner aus der Familie möchte jene Creme mehr missen. Also sorge ich regelmäßig für Nachschub. Geht zum Glück ganz einfach und schnell. Wie sich Nuss-Nougat-Creme selber machen lässt, zeige ich dir hier schon einmal Schritt-für-Schritt. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten im Rezept.

  1. Nüsse rösten und zerkleinern. Für einen intensiveren Geschmack röste ich die Haselnüsse kurz im Backofen, bevor ich sie mit der Küchenmaschine zerkleinere.
  2. Creme zubereiten. Dafür die restlichen Zutaten mit in die Küchenmaschine geben und mit Wasser glatt rühren, sodass eine geschmeidige Konsistenz entsteht.
Croissant mit selbst gemachter Nuss-Nougat-Creme auf einem Teller

So kannst du die Nuss-Nougat-Creme verwenden

Bei uns kommt die Nusscreme am liebsten als Aufstrich auf den Frühstückstisch. Auf Croissants und Brötchen schmeckt sie besonders gut. Weil sie so lecker ist, verwende ich sie aber auch gerne als Füllung für Hefegebäck, zum Verzieren von Plätzchen oder als Topping für Waffeln und Pfannkuchen.

Und jetzt lass dir meine selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme richtig gut schmecken!
Nuss-Nougat-Creme in einem Bügelglas und einer Schale auf einem gedeckten Tisch.

Nuss-Nougat-Creme selber machen

5 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mit meinem Rezept lässt sich aus nur 4 Zutaten gesunde Nuss-Nougat-Creme selber machen.
Zubereitung 25 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 400 g Haselnüsse
  • 150 ml Ahornsirup
  • 3 EL Rohkakao
  • 150 ml Wasser

Zubereitung 

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Haselnüsse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 10 Minuten im Ofen backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Haselnüsse in eine Küchenmaschine geben und vollständig zerkleinern. Dann Ahornsirup und Kakaopulver zugeben und mit den Haselnüssen mischen. Wasser hinzugeben und alles glatt verrühren.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>