Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Knoblauch-Dip: Das beste Rezept

Knoblauch-Dip in einer Schale, daneben Knoblauchzehen und Teller mit Auberginen
Zubereitung 10 Minuten

Ich zeige dir, wie einfach du den besten Knoblauch-Dip zubereitest. Mein Rezept ist nämlich kinderleicht gemacht, sodass dein Knoblauch-Dip schnell und mit wenigen Zutaten zusammengerührt ist. Wie du den leckersten Knoblauchcreme-Dip selber machen kannst, erfährst du jetzt hier im Beitrag zu meinem .

Knoblauch-Dip in einer Schale, daneben Knoblauchzehen und Schale mit Oliven

Die Zutaten für den besten Knoblauch-Dip

Ich esse total gerne Knoblauch. Und besonders gerne in Form eines cremigen Knobi-Dips zu Brot, Gemüsesticks und Co. Dafür finde ich dieses Rezept perfekt. Gerade, wenn du einen Dip mit Knoblauch suchst, der eine richtig cremige, lockere Konsistenz hat. Eben etwas anders als beispielsweise meine Aioli ohne Ei. Mit welchen Zutaten du den Knoblauch-Dip selber machen kannst?

  • Crème fraîche, Naturjoghurt und Mayonnaise: Die Kombination aus diesen 3 Zutaten macht den Knoblauchcreme-Dip besonders cremig und sorgt für eine lockere Konsistenz.
  • Knoblauch: Die wohl wichtigste Zutat. Für ein intensives Aroma unbedingt zu frischem Knoblauch greifen statt Gewürzpulver zu verwenden.
  • Zitronensaft: Der sorgt für die nötige Säure und macht den Dip etwas frischer.
  • Salz und Pfeffer: Mit diesen beiden Gewürzen wird die Creme abgeschmeckt.

Knoblauch-Dip in 2 Schritten selber machen

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und in gerade einmal 10 Minuten erledigt. Weil der Knoblauch-Dip so schnell gemacht ist, kannst du auch jederzeit für Nachschub sorgen. Den brauchst du nämlich – so lecker, wie er ist. Wir essen ihn übrigens gerne zu Ofengemüse, Kartoffel-Wedges oder servieren ihn zu Antipasti. Die genauen Zutatenmengen findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Zutaten verrühren. Mein Tipp: Eine ausreichend große Schüssel verwenden, damit du die Zutaten gründlich miteinander verrühren kannst, ohne dass etwas daneben geht. Den Knoblauch frisch hineinpressen.
  2. Dip abschmecken. Mit Zitrone und Gewürzen rundest du die Creme ab. Schon fertig.
Knoblauch-Dip in einer Schale, daneben Knoblauchzehen und Petersilie

5 Gründe für meinen Knoblauch-Dip

Bei uns zu Hause kommt der leckere Dip regelmäßig auf den Tisch. Denn wir finden immer einen Grund, um ihn zuzubereiten.

  • Kinderleicht zubereitet
  • In 10 Minuten fertig
  • Es braucht nur wenige Zutaten
  • Er passt einfach immer – besonders als Dip zu Fächerkartoffeln, Rosmarinkartoffeln oder zu gegrillter Aubergine.
  • Er lässt sich prima vorbereiten und einige Tage aufbewahren
Und jetzt lass dir den Knoblauch-Dip richtig gut schmecken! Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren.
Knoblauch-Dip in einer Schale, daneben Knoblauchzehen

Knoblauch-Dip selber machen

5 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mit meinem Rezept gelingt dir der beste Knoblauch-Dip. Und der lässt sich ganz schnell und kinderleicht aus nur wenigen Zutaten selber machen.
Zubereitung 10 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Knoblauchpresse

Zutaten

  • 200 g Crème fraîche
  • 150 g Naturjoghurt
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung 

  • Crème fraîche, Joghurt und Mayonnaise verrühren. Knoblauch hineinpressen.
  • Dip mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 130kcal | Kohlenhydrate: 5g | Eiweiß: 3g | Fett: 11g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (6)

Gerda
10. Jun. 2024 um 08:10 Uhr

Lecker & schnell gemacht!

Steffi

Steffi
10. Jun. 2024 um 08:22 Uhr

Danke dir, Gerda!

Manu
7. Jun. 2024 um 08:26 Uhr

Supergut ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Steffi

Steffi
7. Jun. 2024 um 08:33 Uhr

Lieben Dank, Manu!

Viola
12. Mai. 2024 um 16:03 Uhr

Diese Creme ist sowas von lecker. Ich könnte sie so auslöffeln. Sie gibt es gleich zur Folienkartoffel

Steffi

Steffi
13. Mai. 2024 um 10:58 Uhr

Lieben Dank für die tolle Bewertung! Das freut mich sehr!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>