Spekulatius-Dessert im Glas

Spekulatius-Dessert mit Quark, Frischkäse, Himbeeren und Spekulatius
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Weihnachten ohne Spekulatius-Dessert? Ohne mich! Ich liebe das knackige Gebäck mit Frischkäse-Creme und Himbeeren einfach über alles. Wenn es dir auch so geht, dann ist dieses einfache Genussrezept genau das Richtige.

Spekulatius-Dessert mit Quark, Frischkäse, Himbeeren und Spekulatius

Zutaten für Spekulatius-Dessert

Unser cremiges Spekulatius-Dessert besteht aus einem feinen Boden aus Spekulatius-Keksen, einer leichten Quarkcreme und fruchtigen Himbeeren. Trotz der raffinierten Optik und des himmlischen Geschmacks kannst du das Spekulatius-Dessert schnell zubereiten. Du brauchst:

  • Spekulatius-Kekse
  • Butter
  • Frischkäse
  • Schlagsahne
  • Magerquark
  • Zucker und Vanillezucker
  • TK-Himbeeren und frische Himbeeren

Schnelle Zubereitung in drei Schritten

Alles eingekauft? Dann ran an die Zubereitung. Die geht ebenso schnell, denn du musst im Grunde nur die drei Schichten deines Desserts zubereiten. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer in der Rezeptkarte.

Schritt 1: Als erstes bereitest du die Frischkäse-Creme zu, damit sie im Kühlschrank fest werden kann. Dafür einfach den zimmerwarmen Frischkäse und den Magerquark cremig rühren, die Sahne steif schlagen und unterheben. Etwas Zucker für die Süße dazu, fertig.

Schritt 2: Dann geht’s an den Keksboden. Dafür werden die Spekulatius zerkrümelt und mit der flüssigen Butter vermengt, bis die Masse feinem Sand ähnelt. So kannst du jeweils 2-3 Löffel Keksmasse in Dessert-Gläser schichten und fest drücken.

Schritt 3: Für die Fruchtschicht gibst du TK-Himbeeren in einen Topf und kochst sie etwas ein. Zucker hinzu und ebenfalls einkochen lassen. Bevor es ans Schichten von Creme und Fruchtspiegel geht, sollten die Himbeeren vollständig abkühlen.

Dekorieren kannst du das Glasdessert übrigens mit frischen Himbeeren, Mini-Spekulatius und – optional – einer Prise Zimt.

Spekulatius-Dessert mit Quark, Frischkäse, Himbeeren und Spekulatius

5 Gründe für Nachtisch mit Spekulatius

Desserts im Glas sind eine tolle Idee für entspannte Nachspeisen an Feiertagen. Spekulatius-Desserts bieten besonders viele Pluspunkte:

  • Würzige Spekulatius sind das absolute Weihnachtsgebäck und gehören beim Familienfest einfach dazu. Warum also nicht im Nachtisch?
  • Wenn das Weihnachtsmenü schon viel Zeit in Anspruch genommen hat, ist es praktisch, ein vorbereitetes Spekulatius-Dessert im Kühlschrank zu haben.
  • Auch das umständliche Portionieren fällt beim Spekulatius-Dessert weg, weil es direkt im Glas angerichtet und serviert wird.
  • Das Spekulatius-Dessert macht nicht nur optisch Eindruck, es schmeckt sogar noch besser!
  • Außerdem kannst du Spekulatius auch einfach selber backen oder andere Kekse für dein Dessert verwenden.

Noch nicht genug Spekulatius? Dann schau’ doch mal in meiner Rezeptsammlung vorbei! Hier findest du viele leckere Rezepte, zum Beispiel Spekulatius-Kipferl und Lotus-Cheesecake.

Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Spekulatius-Dessert mit Quark, Frischkäse, Himbeeren und Spekulatius

Spekulatius-Dessert im Glas

80 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Rühren, zerbröseln, schichten und loslöffeln: Mein Spekulatius-Dessert ist der entspannteste Nachtisch für die Weihnachtszeit.
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • 150 g Frischkäse - Doppelrahm
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 250 g Spekulatius-Kekse
  • 60 g Butter
  • 200 g Schlagsahne
  • 350 g TK-Himbeeren

Für die Deko

  • Mini-Spekulatius-Kekse
  • Himbeeren

Zubereitung 

  • In einer Schüssel Magerquark, Frischkäse, Vanillezucker und 2 EL des Zuckers zu einer glatten Masse verrühren. Die Sahne in einer Schüssel aufschlagen und unter die Frischkäse-Masse heben. Die fertige Creme kaltstellen.
  • Butter in einem Topf schmelzen. Die Spekulatius-Kekse entweder in einem Mixer oder in einer Tüte mit einem Nudelholz zu feinen Bröseln zerkleinern. Mit der geschmolzenen Butter vermischen.
  • Spekulatius-Masse auf die Gläser aufteilen und mit einem Löffel leicht am Boden andrücken. Die Gläser in den Kühlschrank stellen.
  • TK-Himbeeren mit dem Zucker in einem kleinen Topf kurz aufköcheln, bis sie weich werden. Dann abkühlen lassen.
  • Sahnecreme auf die Spekulatius-Böden schichten, mit der Himbeerschicht, frischen Himbeeren und einem Spekulatius Keks verzieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (12)

Lailah
26. Dez. 2023 um 19:10 Uhr

Kommt in den Topf mit der weichen Butter dann die Himbeeren? Bin etwas verwirrt…0

Steffi
29. Dez. 2023 um 11:31 Uhr

Nein, die Himbeeren einfach mit etwas Zucker in den Topf geben, siehe Schritt 4

Steffi
24. Dez. 2023 um 12:06 Uhr

Hallo liebe Steffi,

zum Thema vorbereiten:
Die Spekulatius-Brösel mit der Butter sollte man auch erst kurz vorher vorbereiten?
Weiter oben war schon mal eine ähnliche Frage…sorry. Möchte mich nur nochmal absichern

Liebe Grüße
Steffi

Steffi
29. Dez. 2023 um 11:24 Uhr

Ja genau, das würde ich empfehlen. Lass es dir schmecken :)

Martina
23. Dez. 2023 um 17:47 Uhr

Hallo,
wie groß sind die Dessert Gläser?
Habe 8 Gläser mit 200ml und bin nicht sicher ob das doppelte Rezept nicht zu viel ist.
Grüße Martina

Steffi
24. Dez. 2023 um 08:27 Uhr

Hi Martina, da sollte die 1 1/2 fache Menge reichen. Liebe Grüße Steffi

Denise
23. Dez. 2023 um 16:31 Uhr

Ich weiß natürlich nicht, ob du so kurz vor Weihnachten noch Kommentare liest, aber wenn ja, kann ich den Nachtisch schon einen Tag vorher machen? :-D
Danke und ein schönes Weihnachtsfest.

Steffi
24. Dez. 2023 um 08:25 Uhr

Hi Denise, du kannst die Creme und das Frucht-Topping vorbereiten, aber die Spekulatius würde ich frisch schichten, sonst weichen sie zu sehr durch. Frohe Weihnachten:)

Manuela Rödl
21. Dez. 2023 um 22:34 Uhr

Bring ich denn mit der doppelten Menge wie hier angegeben 8 Gläser voll? Würde den Nachtisch gerne am Sonntag machen muss aber sicher sein, dass dann alle Gäste etwas davon abbekommen

Steffi
22. Dez. 2023 um 15:01 Uhr

Hallo Manuela, 8 Dessertgläser kannst du mit der doppelten Menge füllen. Liebe Grüße, Steffi

Manuela Rödl
19. Dez. 2023 um 20:51 Uhr

Wird hier ein bestimmter Frischkäse verwendet?

Steffi
20. Dez. 2023 um 08:34 Uhr

Hallo Manuela, klassischer Frischkäse, Doppelrahmstufe. Grüße, Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>