Mascarponetörtchen mit Kirschen und Tonkabohne

von Gaumenfreundin
Werbung

Mit köstlichen Mascarponetörtchen wünsche ich euch einen wunderschönen 1. Advent! Kaum zu glauben, dass wir uns in riesengroßen Schritten Weihnachten nähern.  Ich freu mich sehr auf das Fest im Kreise der Familie, sogar noch viel mehr als die Jahre zuvor. Mein erstes Weihnachten als Mama. ♥

Weihnachtliche Mascarponetörtchen mit Kirschen, Mandeln und Tonkabohne

Törtchen mit Mascarpone und Kirschen für Weihnachten

Tom ist schon jetzt ganz fasziniert von all den funkelnden Sternen, den Weihnachtsbäumen und den glitzernden Kugeln. Die Omas und Opas werden Augen machen, wenn er seine Krabbelkünste zum besten gibt. Und Tom wird Augen machen, wenn er seine Geschenke unterm Weihnachtsbaum entdeckt. Ach, ich freu mich!

Weihnachten - Mein winterliches 3-Gänge-Menü

Mascarponetörtchen mit Kirschen, Mandeln und Biskuitboden

Feinste Mascarponetörtchen

Nach meiner Maronensuppe und den wunderbaren Schweinemedaillons, folgt heute das Dessert meines Weihnachtsmenüs – Köstliche Mascarponetörtchen. Ihr werdet sie lieben, da bin ich mir ganz sicher!

Die leckeren Törtchen haben einen fluffig-leichten Biskuitboden. Mascarponecreme, Kirschen und Mandelcreme machen die weihnachtliche Köstlichkeit perfekt – optisch, als auch geschmacklich! Eure Gäste werden begeistert sein :)

Törtchen mit Mascarponecreme und gehackten Mandeln

 

Meine Mascarponecreme mit Quark und Sahne ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt herrlich frisch und wunderbar sahnig. Das besondere Highlight der Creme ist übrigens die Tonkabohne. Die sorgt für einen herrlich-weihnachtlichen Geschmack nach Vanille, Rum und Bittermandel!

Kirsch-Fruchtaufstrich und feinste Mandelcreme setzen meinem Weihnachtsdessert dann die Krone auf.

Weihnachtsmenü Nachspeise - Biskuittörtchen mit Mascarpone

REWE Feine Welt für ganz besondere Genussmomente

Als REWE Adventsbotschafterin durfte ich für mein Weihnachtsmenü meine liebsten Produkte der Genussmarke REWE Feine Welt verwenden.  Für die Zubereitung meiner Mascarponetörtchen habe ich gleich mehrere Produkte, wie die Tonkabohne,  den Fruchtaufstrich mit Kirschen und die zartschmelzende Mandelcreme verwendet. Die einzelnen Zutaten harmonieren unglaublich toll miteinander und sorgen für köstliche Genussmomente.

Mascarpone-Schichtdessert mit Mandeln und Kirschen

REWE Feine Welt Logo

 

Mascarponetörtchen mit Tonkabhne

Lasst euch die Mascarponetörtchen schmecken!

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit und hoffe, ich konnte euch kulinarisch ein wenig auf die Feiertage einstimmen.

Mascarponetörtchen mit Kirschen und Tonkabohne - Nachspeise Weihnachtsmenü

Gaumenfreundin
Meine Mascarponetörtchen schmecken himmlisch lecker und sind ein tolles Dessert für Weihnachten
5 von 1 Bewertung
Zubereitung 45 Min.
Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 854
Amazon Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

Biskuitboden

  • 6 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 1 EL griechischer Yoghurt
  • Butter zum Fetten

Mascarpone-Creme

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark 40 %
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 3 EL Zucker
  • 1 Tonkabohne

Kirsch-Mandel-Topping

  • Kirsch-Fruchtaufstrich
  • 2 EL Mandelcreme
  • 2 EL Ahornsirup
  • 100 g gehackte Mandeln

weitere Zutaten

  • optional geriebene Vollmilch-Schokolade

Zubereitung
 

  • Als erstes den Biskuitboden zubereiten. Hierfür den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Eier trennen und das Eigelb zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und 5 EL lauwarmem Wasser schaumig schlagen.
  • Das Eiweiß steif schlagen und unter die Eigelb-Mischung heben.
  • Nun Mehl, Backpulver, Salz, Natron und den griechischen Yoghurt unterheben und einen Teig anrühren.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Butter einfetten.
  • Den Teig auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.
  • Für die Mascarponecreme die Mascarpone, Quark und Vanillezucker mit einem Handrührgerät miteinander verrühren.
  • Die Sahne mit dem Zucker streif schlagen und unter die Mascarpone-Quark-Mischung heben.
  • Die Tonkabohne mit einer Muskatreibe fein reiben und unterheben.
  • Die gehackten Mandeln in einer kleinen Pfanne fettfrei anbraten. Anschließend mit Mandelcreme und Ahornsirup mischen.
  • Die Schokolade grob reiben.
  • Geschichtet wird mit Hilfe von Dessertringen wie folgt: Biskuitboden, Mascarponecreme, Kirsch-Fruchtaufstrich, Mandeln, Schokoraspeln.
  • Die Mascarpone-Törtchen mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Die Dessertringe erst kurz vor dem Verzehr entfernen. Das geht am besten mit einem in heißes Wasser getrauchten Messer.

Notizen

Alternativ könnt ihr das Dessert auch im Glas schichten. Bei dieser Variante den Biskuitboden mit einem Glas ausstechen und anschließend wie folgt schichten: Biskuitboden, Mascarponecreme, Kirsch-Fruchtaufstrich, Mandeln, Schokoraspeln

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 854kcalKohlenhydrate: 75gEiweiß: 32gFett: 48g
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood
Werbung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit REWE entstanden. Meine Meinung zu den Produkten wurde nicht beeinflusst. Vielen Dank für die leckere Zusammenarbeit.
13 Kommentare

Empfehlungen für dich

13 Kommentare

Paula November 27, 2016 - 19:49

Steffi, dein Menü ist richtig klasse geworden! Ich freue mich schon sehr darauf, die einzelnden Gerichte nachzukochen. Wir wünschen dir und deiner Familie schöne Feiertage! Paula und Gerd mit Mia

Antworten
Gaumenfreundin November 27, 2016 - 19:52

Das ist ja toll! Ich bin gespannt wie es euch schmeckt! Alles Liebe :) Steffi

Antworten
Maria Dezember 8, 2016 - 12:50

Liebe Steffi, ich habe deine Mascarponetörtchen am Wochenende zubereitet und ich muss sagen, sie waren richtig lecker! Ein rundherum gelungenes Rezept das es an Weihnachten wieder bei uns geben wird !!!

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 8, 2016 - 13:04

Ohhh wie toll! Danke Maria, das freut mich sehr :) Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Tina Dezember 9, 2016 - 12:56

WOW!!!! Einfach nur WOW! Deine Törtchen gab es gestern am Geburtstag meines Vaters, der großer Tonkabohnen Liebhaber ist! Geniales Rezept!!!! Es war wahnsinns lecker!!!!

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 9, 2016 - 20:59

Wie lieb Tina, das freut mich sehr :)

Antworten
Cecilia Dezember 9, 2016 - 17:27

Sehr schöner Beitrag ! Die Zutaten und die Anleitung sind leicht und verständlich gehalten. Das ganze sieht mit den Bildern sehr vielversprechend aus. Zu den Weihnachtstagen wird es ausprobiert

Vielen Dank und frohe Festtage :-)

Antworten
Katrin Dezember 12, 2016 - 21:08

Huhu! Ich möchte deinen Nachtisch gerne an Heiligabend in einer Auflaufform machen (ca. 30*20cm) da ich ihn als Alternative anbieten möchte. Meinst du da reicht die Menge oder lieber das 1 1/2 – 2-fache? Ich freue mich schon riesig darauf! LG, Katrin

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 13, 2016 - 21:17

Liebe Katrin,

oh das klingt großartig! Das freut mich sehr :) Mit der Menge müsstest du eigentlich gut hinkommen! Also ich würde sagen, es reicht für deine Auflaufform.

Ich bin schon ganz gespannt, wie dir der Nachtisch schmeckt.

Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Sarah Dezember 11, 2018 - 22:08

Hallo, ich würde sehr gerne dein Rezept für Weihnachten machen, bin jetzt nur bisschen unsicher mit der Umsetzung. Vielleicht kannst du mir helfen ☺️ Ich brauche 11 Nachtische und wollte die gerne in Dessertringen machen, habe natürlich nicht so viele. Kann ich das auf zweimal machen als einen Tag vorher oder zerlaufen mir dann die fertigen Törtchen, oder könnte ich einfach bisschen Gelantine mit rein machen?
Vielleicht kannst du mir helfen.
Vielen lieben Dank Sarah

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 14, 2018 - 11:40

Liebe Sarah, ich würde die Törtchen schon im Ring lassen. Du kannst auch Formen aus Alufolie basteln :) Das ist nur etwas frickelig. Ich hatte damals auch zu wenige, daher hab ich ein paar Desserts im Glas geschichtet. Sieht auch richtig hübsch aus! Mit Gelantine kenn ich mich leider überhaupt nicht aus :( Lasst es euch schmecken! Liebe Grüße, Steffi

Antworten
einfach Stephie Dezember 30, 2018 - 15:11

Lieben Dank für das Rezept! Ich fand es auf der Suche nach „Dessert mit Tonkabohne“. Leider ist der Rezeptdruck nicht ganz korrekt. Es fehlen nämlich die Zutaten fürs Topping in der Druckversion. So haben wir einfach mal improvisiert, da wir nach Druckversion eingekauft hatten. Das Topping funktioniert also auch so: Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett anrösten, mit etwa 1 EL weißen Schokoladen-Splittern in der noch warmen Pfanne mischen. Abgetropfte Kirschen auf die Mascarponecreme schichten und darüber die schokolierten Mandelsplitter geben. Anschließend noch ein paar Krümel weiße Schokolade kurz vor dem zum Servieren darüber geben. Sehr lecker!
Liebe Grüße, Stephie vom Blog einfachStephie.de

Antworten
Gaumenfreundin Januar 3, 2019 - 12:05

Liebe Stephie, ach wie schön! Freut mich riesig das es dir geschmeckt hat! Und deine Variante des Toppings klingt fantastisch. Komisch, ich sehe alles bei der Druckversion, hab gerade mal geschaut. Liebe Grüße, Steffi

Antworten

Schreib mir

Rezept Bewertung