Saftige Frikadellen aus dem Ofen
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Ich liebe Frikadellen! Aber oft ist es mir einfach zu lästig, sie in der Pfanne zuzubereiten. Wenn es dir genauso geht, dann kommen meine Ofenfrikadellen ja wie gerufen. Frikadellen im Ofen zubereiten geht ganz schnell und einfach und das Ergebnis ist herrlich saftig. Unbedingt ausprobieren!

Saftige Frikadellen aus dem Ofen mit Semmelbröseln, Ketchup und Parmesan

Saftige Frikadellen im Ofen backen

Fleischbällchen mag ich gerne zur Brotzeit beim Abendessen, auf dem Partybuffet oder zu Nudeln und Reis. Meine leckeren Frikadellen schmecken super ohne Soße, da sie im Ofen wirklich super saftig werden. Das Geheimnis ist die Kombination an Zutaten:

  • Rinderhackfleisch
  • Zwiebel & Knoblauch
  • Pankomehl
    Das japanische Paniermehl sorgt für den Extra-Biss. Pankomehl ist ein gröberes Paniermehl, das aus Weißbrot ohne Panade zubereitet wird. Du bekommst es in jedem Asiamarkt und im gut sortierten Supermarkt. Pankomehl kannst du aber auch durch Semmelbrösel ersetzen.
  • Ei
  • Parmesan
    Ich liebe Parmesan in meinen Frikadellen. Er sorgt für einen wunderbar herzhaften und würzigen Geschmack.
  • Kräuter & Gewürze
    Ich würze meine Ofen-Frikadellen mit Salz, Pfeffer und Petersilie.
  • Ketchup
    Jaaa! Ketchup ist meine Geheimzutat für saftige Frikadellen aus dem Backofen. Natürlich kannst du deinen Ketchup selber machen.

Frikadellen im Backofen backen – so gehts!

Als Erstes Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Dann Zwiebel, Knoblauch, Pankomehl, Ei, Parmesan, Ketchup, Kräuter und Gewürze in einer Schüssel vermischen. Das Hackfleisch ganz zum Schluss unterheben.

Aus der Hackfleischmasse kleine Frikadellen formen. Bei mir werden es ca. 30 Stück.

Die Frikadellen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen für 15-20 Minuten backen. Statt Backpapier fette ich mein Blech übrigens gerne ein. Du kannst Butter, Öl oder Backpray verwenden.

Die Frikadellen schmecken prima pur oder aber zu meiner schnellen Currywurst-Soße. Auch esse ich die Frikadellen gerne zu meinen Ratatouille.

Meine Ofen-Frikadellen sind schnell gemacht und eine fettfreie Alternative zu Frikadellen aus der Pfanne.

Frikadellen im Backofen mit Ketchup und Petersilie machen

Warum du meine Ofen-Frikadellen unbedingt ausprobieren solltest

  • in 15 Minuten zubereitet
  • eine fettfreie Alternative zu klassischen Frikadellen aus der Pfanne
  • ganz einfach zu machen
  • total saftig und lecker
  • schmecken auch Kindern richtig gut
  • perfekt für die Party, die Lunchbox oder für den Geburtstag
  • passen toll zu Nudeln oder Reis

Und jetzt lass dir meine saftigen Frikadellen richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Frikadellen im Backofen mit Ketchup und Petersilie machen

Frikadellen im Ofen zubereiten

413 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Meine Frikadellen aus dem Backofen sind ganz schnell und fettfrei zubereitet und schmecken total saftig.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 30 Frikadellen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Pankomehl - oder Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 3 EL Ketchup - (alternativ Tomatenmark)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 500 g Rinderhackfleisch

Zubereitung 

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Beides in einer Schüssel mit Pankomehl, Ei, Parmesan, Ketchup, Salz, Pfeffer und Petersilie vermischen. Dann das Hackfleisch unterheben und alles gut mischen. Aus der Masse ca. 30 kleine Hackbällchen formen.
    Frikadellen auf dem Backblech formen
  • Die Hackbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 15-20 Min. backen. (Ich habe mein Backblech mit Butter eingefettet und kein Backpapier verwendet)
    Frikadellen ganz einfach im Ofen zubereiten

Steffis Tipps

Die Frikadellen schmecken warm und kalt und halten sich ca. 3 Tage im Kühlschrank.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 56kcal | Kohlenhydrate: 1g | Eiweiß: 4g | Fett: 4g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (69)

Monika
18. Apr. 2024 um 18:34 Uhr

Diese Frikadellen sind genial. Noch nie haben wir so leckere und lockere Frikadellen gegessen. Vielen Dank.

Steffi
20. Apr. 2024 um 09:41 Uhr

Das freut mich aber riesig!!!

Ulla und Uwe
2. Apr. 2024 um 17:17 Uhr

Dieses Rezept hat uns wirklich Freude gemacht. Wir haben die vierfache Menge gemacht und glauben nicht, dass beim bevorstehenden Büfett auch nur eine übrig bleibt. Danke

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:03 Uhr

Darüber freue ich mich sehr! Lieben Dank für die Bewertung!

Heike
10. Feb. 2024 um 19:36 Uhr

Das ist wirklich ein tolles Rezept. Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass Frikadellen im Ofen so toll gelingen. Man spart sich das nervige “ an der Pfanne stehen“ und sich heisse Fettspritzer einfangen. Habe heute zum ersten Mal deine Rezepte entdeckt und werde nach den gelungenen leckeren Frikadellen weitere Rezepte von dir ausprobieren.

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:22 Uhr

Danke für dein schönes Feedback liebe Heike!

Danny
8. Jan. 2024 um 12:18 Uhr

Danke für das tolle Rezept ein echter Hit. Warm und kalt. Absolut köstlich

Musste es leicht abändern (leider ohne Zwiebeln) aber dennoch, sehr lecker und wirklich saftig (hatte 30g mehr Rinderhack und hab Ketchup und gewürztes Tomatenmark genommen, etwas mehr als im Rezept angegeben). Echt toll.

Steffi
8. Jan. 2024 um 14:51 Uhr

Das freut mich riesig, Danny! Danke für die tolle Bewertung :)

Anne
31. Dez. 2023 um 19:38 Uhr

Sehr lecker und viel besser als aus der Pfanne! Einen Esslöffel Tomatenmark habe ich mit Senf ersetzt. Danke für das Rezept.

Steffi
2. Jan. 2024 um 09:57 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, Anne!

Marina
29. Dez. 2023 um 18:49 Uhr

Bin heute auf Dein Rezept gestoßen und frage mich, ob ich die Frikadellen auch fertig für einen Tag im Kühlschrank lassen kann. Dann würde ich die glatt für Silvester morgen schon in den Ofen schieben.
Halten sich die fertigen Frikadellen in Kühlschrank?

Steffi
30. Dez. 2023 um 17:32 Uhr

Aber ja, die halten sich auf jeden Fall. Lass sie dir schmecken und guten Rutsch :)

Mary
24. Dez. 2023 um 17:59 Uhr

ich probiere es heute das erste mal aus und bin sehr gespannt… das Ergebnis poste ich bei Instagram mit deiner Verlinkung schöne Weihnachten euch allen

Steffi
29. Dez. 2023 um 11:25 Uhr

Lass es dir schmecken und lieben Dank :)

Pedel S.
9. Sep. 2023 um 21:24 Uhr

Die Hackbällchen sind richtig lecker geworden – saftig und fluffig. Die Familie hat auch gleich den Daumen hoch gegeben. Ist auch super als Schul lunch. Vielen Dank für das sehr leckere Rezept.

Steffi
11. Sep. 2023 um 08:45 Uhr

Wie schön, dass es euch so gut geschmeckt hat!

TAMARA
1. Sep. 2023 um 11:13 Uhr

Hallo Steffi, werde das heute gleich ausprobieren, möchte siw einfrieren und am Sonntag wieder rausholen da geht es nämlich auf nach Grossenbrode, also perfekt für die Reise von Hannover aus. Dann werde ich berichten, aber hört sich soooo lecker an, mit Parmesan und Ketchup hab ich noch nie gemacht.
LG Tamara

Steffi
1. Sep. 2023 um 12:13 Uhr

Oh perfekt, Tamara. Lass es dir schmecken :)

Viola
2. Jul. 2023 um 20:07 Uhr

Wir sind auch von diesem Rezept begeistert. Gab es heute bei uns. Top !!!!!

Steffi
3. Jul. 2023 um 18:13 Uhr

Wie schön! Das freut mich riesig!

Illa
29. Jun. 2023 um 15:24 Uhr

Hallo Steffi, kann man die gebackenen Frikadellen auch einfrieren.

Steffi
30. Jun. 2023 um 11:15 Uhr

Aber klar, das kannst du problemlos machen!

Sonja Müller
25. Mai. 2023 um 10:05 Uhr

Hallo Steffi,
ich hab dein Rezept gestern ausprobiert. Statt Pankomehl habe ich Semmelbrösel genommen. Die Frikadellen sind der Knaller. Absolut lecker. Es schmeckt sogar schon im rohen Zustand. Einfach fantastisch !!!!

Steffi
26. Mai. 2023 um 10:09 Uhr

Wie klasse, Sonja! Danke für deine tolle Bewertung!

Marianne Stocker
2. Mai. 2023 um 19:14 Uhr

Wir haben es heute probiert, war super gut, danke viel mal.

Steffi
3. Mai. 2023 um 10:27 Uhr

Das freut mich sehr :)

Sonja
15. Apr. 2023 um 12:48 Uhr

Tolles Rezept! Und die Küche bleibt rauchfrei! Vielen Dank!
Es funktioniert übrigens auch prima mit gemischtem Hackfleisch. Ich finde, die Frikadellen werden damit noch saftiger.
Bei mir kommen noch etwas Senf und Majoran in die Hackmasse.
Liebe Grüße
Sonja

Steffi
16. Apr. 2023 um 08:30 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Vroni
26. Mrz. 2023 um 21:59 Uhr

Ein tolles Rezept für die ganze Familie, eine super Variante ohne braten und es schmeckt sehr lecker.
Vielen Dank und liebe Grüße
Vroni

Steffi
27. Mrz. 2023 um 09:40 Uhr

Das freut mich riesig!

Thea
27. Feb. 2023 um 11:40 Uhr

Hallo,
das Rezept ist wirklich klasse und super einfach.
Ich würde das gerne mal mit veganem Hack ausprobieren – kann ich das Hackfleisch problemlos mit veganem Hack ersetzen oder muss ich dabei auf etwas achten (längere Backzeit etc.)?
Vielen Dank für deine Antwort.

Steffi
28. Feb. 2023 um 10:10 Uhr

Hi Thea, wie klasse! Danke für dein tolles Feedback! Mit Veganer Hack hab ich es bisher jedoch noch nicht ausprobiert. Vielleicht weiß jemand anderes hier Rat. Liebe Grüße, Steffi

Maria
17. Feb. 2023 um 12:54 Uhr

Hlallo Steffi
Schon mehrmals die Frikadellen im Ofen gemacht – einfach immer wieder mal anders gewürzt. Die schmecken uns allen besser als die in der Pfanne.
Vielen Dank für deine super tollen Rezepte. Querbeet schon ausprobiert und einfach immer super gut angekommen.
Liebe Grüsse Maria

Steffi
18. Feb. 2023 um 08:39 Uhr

Oh wie schön! Darüber freu ich mich sehr, Maria!

Maria
17. Feb. 2023 um 12:56 Uhr

Ups, sorry Nachtrag 5 Sterne

Heiner
12. Nov. 2022 um 23:14 Uhr

Hat wunderbar funktioniert!!!

Steffi
13. Nov. 2022 um 09:34 Uhr

Das freut mich riesig!

Saskia Kraus
7. Nov. 2022 um 13:32 Uhr

Hallo Steffi, ich habe das gleiche Problem wie Ute, die Bällchen stehen auf dem Backblech in ausgetretener Flüssigkeit. Ist das normal?

Viele Grüße
Saskia

Steffi
15. Nov. 2022 um 14:20 Uhr

So ein bisschen Flüssigkeit tritt natürlich aus auf dem Blech, aber viel sollte es nicht sein.

Ute Günther
27. Okt. 2022 um 17:46 Uhr

Bei mir ist der ganze Saft ausgetreten. Was mache ich falsch? Habe Backpapier genommen. Sonst alles wie im Rezept.

Lidia
3. Okt. 2022 um 13:38 Uhr

Hallo Steffi,
lieben Dank für das wunderbare Rezept! Ich bin begeistert!
Liebe Grüße
Lidia

Steffi
3. Okt. 2022 um 20:52 Uhr

Das freut mich riesig!!!

Marlene
31. Mrz. 2022 um 22:18 Uhr

Guten Abend, Steffi und vielen Dank für so ein tolles Rezept! Ich habe mich von meinem türkischen Schlachter wieder mal verführen lasen und Lamm/Rind Hack gekauft. Ich mag das so gerne, stand aber vor einer großen Frage, immer nur in der Pfanne braten? Schnell gegoogelt und schon war ich auf deiner Seite. Alle Zutaten hatte ich nicht im Hause, ich variiere gerne und nehme das, was ich zur Verfügung habe. Parmesan war nicht vorrätig, wer hätte auch gedacht, dass ich so ein tolles Rezept finde. Aber sonst war alles vorhanden, Petersilie natürlich auch nicht, aber sonst alles. Dazu habe ich dann noch von Ankerkraut das Frikadellen und Buletten Gewürz genommen. Zwiebeln reichlich, ich liebe sie…Knobi ebenfalls, kann nicht genug davon bekommen…das letzte Tomatenmark, die besten Eier von den eigenen Hühnern meines Schwiegersohns, Semmelbrösel natürlich, Salz nicht und Pfeffer ebenfalls nicht, ich denke, das war alles schon im Ankerkraut drin…ach ja, Kräutersenf von Kühne, dazu, das macht es säumiger, fand ich. Und dann ging‘s ans Rollen der kleinen Frikadellchen! Backblech ausgelegt mit Backpapier, Hmmm…ein köstlicher Duft zog durchs Haus und siehe da…traumhafte kleine Dingelchen brutzelten in der Röhre. Wow! Ein traumhafter Geschmack und das habe ich nur deinem tollen Rezept zu verdanken. Bin gespannt, was mein Schwiegersohn dazu sagt, der isst so gerne Frikadellen und gibt mir öfters eine mit, die er dann in der Pfanne zaubert. Aber ab heute wird nur im Ofen gebraten! Bin gespannt auf weitere Rezepte, habe mich schon zum News Letter angemeldet. Bleib weiterhin gesund und bis bald! Marlene

Gaumenfreundin
2. Apr. 2022 um 09:06 Uhr

Lieben Dank Marlene. Freut mich sehr, das dir die Frikadellen im Ofen so gut geschmeckt haben!

Marina
2. Feb. 2022 um 19:16 Uhr

Guten Abend meine Liebe, ich habe gerade diese grandiose Frikadellen gemacht Ich hatte leider keinen geriebenen Parmesan im Haus und so habe ich Cheddar genommen und statt normalen Ketchup, benutzte ich rauchig scharfe BBQ Soße ☺️ Erst hatte ich n bissl Bange das es nicht so gut kommt aber meine Familie hat alle ratzfatz aufgegessen das ist n riesiges Kompliment denn die sind sonst eher skeptisch wenn es um etwas Neues geht ! Dankeschön für dieses Rezept!! Yammy Yammy

Steffi Sinzenich
3. Feb. 2022 um 22:05 Uhr

Oh wie klasse Marina! Freut mich sehr, das dir die Frikadellen schmecken!

Christina
7. Jan. 2022 um 14:11 Uhr

Funktioniert echt super im Ofdn, habe ich noch nie gemacht vorher! Ich mache immer einen guten Schuss Maggi rein, sehr lecker

Steffi Sinzenich
9. Jan. 2022 um 10:11 Uhr

Danke für dein Feedback, Christina!

Jörg Eirich
30. Dez. 2021 um 20:17 Uhr

Super Rezept und das mit dem Backofen ist eine tolle Alternative. Probiere doch mal einen Hauch (1/2 TL) Chiliflocken aus, das gibt dem Rezept nochmal einen besonderen Kick.

Steffi Sinzenich
2. Jan. 2022 um 10:10 Uhr

Ganz lieben Dank Jörg! Das probiere ich tatsächlich mal aus!

Horst Kirchner
18. Dez. 2021 um 16:17 Uhr

Die Frikadellen im Backofen sind superlecker. Schnell gemacht und weniger Fett als wenn es in der Pfanne zubereitet wird.

Steffi Sinzenich
18. Dez. 2021 um 17:19 Uhr

Vielen lieben Dank!

Marion
20. Nov. 2021 um 16:57 Uhr

Wir lieben dieses Rezept! Beim letzten Mal hab ich Sweet Chili Soße statt Ketchup benutzt, weil wir keinen da hatten und das war MEGA lecker. Hab sie heute wieder im Backofen – die Familie freut sich schon drauf!

Jana Droste
7. Nov. 2021 um 14:46 Uhr

Ja Ketchup kommt bei mir auch an die Buletten,aber eine halbe klein geschriebene Paprikaschote ist bei mir auch ein Muss!!

Steffi Sinzenich
8. Nov. 2021 um 09:50 Uhr

Das ist auch eine gute Idee, Jana! Probier ich mal aus :)

Sandkorn
9. Sep. 2021 um 13:22 Uhr

Liebe Steffi,
der Duft aus dem Ofen lockte einen nach dem anderen in die Küche. Und prompt kam die Frage: Waas? Nicht aus der Pfanne? Das schmeckt doch langweilig!
Und danach? Alles ratzeputz aufgefuttert mit der Bitte um baldige Wiederholung!
Dein Ketchup in den Bällchen: grandios, ich kannte das bisher nicht! Ich habe (keine Kinder am Tisch) die Hackmasse noch mit Harissa und Worcestersauce nachgewürzt. Dazu gab es heute Kartoffelsalat – perfekt!
Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
Sandkorn
Sandkorn

Steffi Sinzenich
9. Sep. 2021 um 14:16 Uhr

Oh wow, vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! Ich freu mich riesig, das es euch geschmeckt hat!

Verena
6. Sep. 2021 um 16:39 Uhr

In meine Frikadellen (hier in Bayern heißen die Fleischpflanzerl) kommt scharfer Senf rein. Den mag ich normalerweise nicht, aber gibt nen super Geschmack

Steffi Sinzenich
7. Sep. 2021 um 14:48 Uhr

Guter Tipp, danke Verena! Machst du deine Frikadellen auch im Backofen?

Verena
2. Jan. 2022 um 10:36 Uhr

Ich habe es letzte Woche zum ersten Mal im Backofen probiert und bin total begeistert!

Steffi Sinzenich
3. Jan. 2022 um 21:44 Uhr

Das freut mich sehr, Verena. Frikadellen im Ofen sind einfach so viel unkomplizierter :)

Felix
6. Sep. 2021 um 14:42 Uhr

Ja ja ja! Bitte MIT Ketchup. Macht ihn zur Not selbst, aber Ketchup + Frikadellen = Gamechanger!!!

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 14:48 Uhr

Jaaaa! Danke dir, Felix! Ich wusste gar nicht, das Frikadellen mit Ketchup so bekannt und beliebt sind :)

Susa
6. Sep. 2021 um 12:09 Uhr

Interessiert mich auch wie ich den Ketchup ersetzen kann!?……

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 12:12 Uhr

Liebe Susa, den Ketchup kannst du durch Tomatenmark ersetzen :)

Sofia
6. Sep. 2021 um 11:30 Uhr

Hallo,
Könnte man den Ketchup auch weglassen oder dafür etwas anderes nehmen ?
Tomatenmark z.B oder ist der Ketchup wichtig für den Geschmack ?
Lg

Corinna
6. Sep. 2021 um 12:19 Uhr

Hi Sofia. Ich mache meine Hackbällchen schon seit Jahren mit Ketchup und kann es dir nur empfehlen. Sie werden dadurch so saftig. Tomatenmark hat nicht die gleiche Konsistenz, auch wenn du ihn natürlich verwenden kannst. Probier es mit Ketchup – mein Tipp. Ich mag den von Heinz (Werbung – sorry!) ohne Zucker ausm Supermarkt gerne. Liebe Grüße, Corinna

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 12:11 Uhr

Hi Sofia, Wenn kein Ketchup da ist, kannst du auch Tomatenmark verwenden. Lass es dir schmecken! :)

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 12:24 Uhr

Lieben Dank Corinna. Ja, Ketchup passt wirklich perfekt fr die Frikadellen. Ich mach sie auch nur noch so :) Tomatenmark sollte aber gut funktionieren.

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>