Hauptgerichte

Currywurst selber machen, mit Currywurst-Soße

Currywurst selber machen mit einer Currywurst-Soße aus passierten Tomaten
Zubereitung 5 Minuten
Koch- und Bratzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Wenn wir zuhause Currywurst selber machen, dann gibts dazu immer meine schnelle Currywurst-Soße. Die schmeckt so fruchtig-würzig und einfach richtig lecker! Schnapp dir hier das einfache 15-Minuten-Rezept und Tipps für die perfekte Currywurst.

Currywurst-Sauce Rezept aus passierten Tomatenund Curry im Vorratsglas

Currywurst-Soße selber machen – ohne Ketchup und Cola

Meine Currywurst-Soße ist absolut familien- und kindertauglich, weil sie ohne Ketchup und Cola auskommt. Ich verwende zum Süßen ein bisschen Honig, den kannst du aber auch durch braunen Zucker ersetzen.

Das Beste: Für die würzige Soße brauchst du ausschließlich Zutaten aus dem Vorratsschrank:

  • Passierte Tomaten
    Für meine Sauce nutze ich passierte Tomaten statt Ketchup.
  • Tomatenmark
  • Honig
    Der Honig gibt der Currywurst-Sauce eine leichte Süße. Du kannst ihn auch durch braunen Zucker oder Apfelmark ersetzen. Beides passt auch richtig gut.
  • Balsamico
    In meine Sauce kommt Aceto Balsamico. Du kannst ihn auch durch Rotweinessig ersetzen.
  • Gemüsebrühe
  • Worcestersauce
    Die Worcestersauce sorgt für einen pikanten, würzigen Geschmack.
  • Curry
    Ich nutze gerne ein normales Currypulver oder aber diese fertige Currywurst-Mischung für meine Soße.
  • Paprikapulver
    Ob du mildes oder rosenscharfes Paprikapulver verwendest, bleibt dir überlassen. Ich verwende meistens die milde Variante.
  • Tabasco
    Die rote Pfeffersauce passt einfach perfekt zur Currywurst-Soße. Du kannst sie auch durch Cayennepfeffer ersetzen.

Currywurst selber machen ist ganz einfach

Die Currywurst-Soße aus Tomaten, Worcestersauce und Curry wurde vor ca. 50 Jahren in einem Imbiss in Berlin erfunden. Seitdem gehört sie zum beliebtesten Fastfood. Ob im Fußballstadion, auf dem Weihnachtsmarkt oder direkt vom Imbiss, Currywurst ist einfach Kult!

Für meine einfache Currywurst-Soße die passierten Tomaten zusammen mit Tomatenmark, Honig, Balsamico, Gemüsebrühe, Worcestersauce und den Gewürzen in einen kleinen Topf geben. Bei geringer Hitze für 10 Minuten erwärmen. Dann die Currywurst-Soße mit Tabasco abschmecken.

Die leckere Soße passt zu Bratwürsten, Brötchen, Toastbrot und zu Pommes richtig gut. Wir mögen sie aber auch mit klein geschnittener Fleischwurst zu Nudeln oder Reis.

 

Das Rezept ergibt zwei kleine Vorratsgläser und reicht für ca. 8 Currywürste. Die Soße hält sich für 3-4 Tage im Kühlschrank.

Currywurst-Rezept mit fruchtig-scharfer Sauce

Welche Wurst taugt zur Currywurst?

Für die klassische Currywurst werden Bockwürste verwendet. Ich bevorzuge für meine Currywurst aber normale Bratwürste.

So bereite ich meine Bratwurst in der Pfanne zu

  • Einschneiden
    Als Erstes schneide ich meine Bratwurst mit dem Messer ca. 1-2 cm ein, damit sie beim Braten nicht aufplatzt. Durch das Einschneiden hast du die Wurst auch direkt in mundgerechte Stücke portioniert.
  • Anbraten
    Meine Wurst brate ich in reichlich Sonnenblumenöl bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne an.
  • Wenden
    Die Wurst braucht ca. 10 Minuten, bis sie durchgebraten ist. Ich wende sie mehrmals, damit sie von allen Seiten gleichmäßig braun wird.

5 Gründe für mein Currywurst Rezept

  • Einfach: Currywurst selber machen ist ganz einfach.
  • Schnell: Für die beste, selbstgemachte Soße brauchst du gerade einmal 5 Minuten Zeit.
  • Familientauglich: Das beliebte Familienessen schmeckt auch Kindern richtig gut udn eignet sich auch toll für den Kindergeburtstag.
  • Meal Prep geeignet: Die Soße kannst du einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Super lecker: Meine Currywurst-Soße schmeckt wunderbar würzig und einfach lecker.

Wie auch meine Tomatensoße aus dem Ofen und die Linsenbolognese gehört die Currywurst-Soße zu meinen liebsten Rezepten aus Vorratszutaten. In unserem Magazin findest du einen Artikel zur Vorratshaltung und eine Gratis Checkliste zum Ausdrucken.

Und jetzt lass dir meine leckere Currywurst richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Currywurst selber machen mit einer Currywurst-Soße aus passierten Tomaten

Currywurst selber machen – mit Currywurst-Soße

227 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Meine Currywurst-Soße schmeckt wunderbar würzig, ist beliebt bei der ganzen Familie und in 5 Minuten zubereitet.
Zubereitung 5 Minuten
Koch- und Bratzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 8 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

Zutaten für die Soße

  • 500 g passierte Tomaten - Glas
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Aceto Balsamico - oder Rotweinessig
  • 1 EL Gemüsebrühpulver
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1-2 EL Curry
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 Spritzer Tabasco - oder Cayennepfeffer (nach Belieben)

Zutaten für die Wurst

  • Bratwürste
  • Sonnenblumenöl - oder Rapsöl

Zubereitung 

  • Alle Zutaten für die Soße in einen Topf geben und bei kleiner Hitze 10 Min. köcheln lassen. 
    Zutaten für die Currywurstsoße
  • Die Bratwürste mit einem Messer ca. 1-2 cm einschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurst bei mittlerer Hitze für ca. 10 Min. braten. Dabei mehrmals wenden.
    Bratwürste
  • Die Wurst mit der Soße und etwas Currypulver servieren.
    Currywurst Rezept mit selbstgemachter Soße

Steffis Tipps

Die Nährwerte beziehen sich auf die Currywurst-Soße. Dazu passen Brötchen, Pommes oder Toastbrot.
Haltbarkeit im Kühlschrank: 3-4 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 26kcal | Kohlenhydrate: 6g | Eiweiß: 1g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (40)

Katrin
17. Feb. 2024 um 19:43 Uhr

Klasse Rezept.
Meiner Familie hat es super lecker geschmeckt.
Das gibt es bei mir definitiv zur nächsten Geburtstagsparty.

Danke für das Schmaus Rezept

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:10 Uhr

Darüber freu ich mich sehr, liebe Katrin!

Justin
16. Feb. 2024 um 17:35 Uhr

Schmeckt genauso wie beim Imbiss

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:28 Uhr

Das freut mich :)

Ulla
13. Feb. 2024 um 13:11 Uhr

Hallo,
die Soße schmeckt super, beste Curry Soße.
Habe gedacht im Frankenland hätten wir die beste Currysoße entdeckt.
Da die Wirtin leider zu früh verstorben ist und das Rezept nicht verraten hat,
habe ich dein Rezept probiert, schmeckt uns sogar besser.
Gruß von meinem Enkel – Currywurst Feinschmecker.
Morgen probiere ich den Schaschlik-Topf
Liebe Grüße
.

Steffi
13. Feb. 2024 um 13:20 Uhr

Oh wie schön liebe Ulla! Über dein Feedback freu ich mich sehr :)

Claudia Helm
23. Dez. 2023 um 22:00 Uhr

Wird hierfür heller oder dunkler Balsamicoessig verwendet? LG Claudia

Steffi
24. Dez. 2023 um 08:32 Uhr

Ich hab roten verwendet:)

Rene
21. Dez. 2023 um 14:36 Uhr

Danke für das Rezept, hat super gut geschmeckt. Ich habe nur Bio-Zutaten und Honig aus der eigenen Imkerei verwendet. Damit die Soße noch einen Hauch fruchtiger wird habe ich einen guten Schuss Apfelsaft naturtrüb rein gemacht. Ist richtig top geworden und kommt ab jetzt fest ins Kochbuch.

Übrigens wenn man seiner Currywurst einen etwas exklusiveren Touch geben will, kann man mit einer Zestenreibe noch Schale von Bio-Zitronen oder Bio-Limetten drüber reiben. Also Wurst, Soße drauf, Currypulver drüber streuen und dann obendrauf die Zesten reiben. Schmeckt sehr lecker und gibt dem Ganzen das gewisse Etwas. Wir hatten das mal in einem Currywurst-Restaurant und machen das seither selbst auch oft so. Auch die Kinder mögen es gern.

Steffi
22. Dez. 2023 um 14:58 Uhr

Oh wow, das klingt toll. Danke für den Tipp, probiere ich definitiv mal aus.

Jeremy
15. Nov. 2023 um 16:26 Uhr

War Baba.

Silke
1. Nov. 2023 um 19:10 Uhr

traumhaft

Steffi
2. Nov. 2023 um 17:25 Uhr

Vielen lieben Dank!

Steffi
6. Okt. 2023 um 10:37 Uhr

Hi Corinna, ich hab flüssigen Balsamico verwendet. Liebe Grüße, Steffi

Chris
20. Aug. 2023 um 08:53 Uhr

endlich mal eine Currywurstsoße, die mich überzeugt. Vielen Dank für das leckere Rezept. Auch meine Gäste waren begeistert.

Steffi
21. Aug. 2023 um 12:17 Uhr

Oh wow, das hör ich doch gerne :)

Kati
7. Aug. 2023 um 14:41 Uhr

Probiert und für seeeehr lecker befunden!
Vielen Dank für das tolle und vor allem einfache Rezept!

Steffi
8. Aug. 2023 um 09:24 Uhr

Klasse, dass es dir so gut geschmeckt hat, Kati!

Tina
1. Mrz. 2023 um 14:50 Uhr

habe ne 1/2 Zwiebel gewürfelt mit 1 Knoblauchzehe angeschwitzt und der Currysoße beigefügt – paar Minuten köcheln lassen – mmmh lecker

Steffi
2. Mrz. 2023 um 10:12 Uhr

Das klingt super, Tina!

Petra
21. Jan. 2023 um 14:17 Uhr

Hallo, also ich bin sowas von begeistert die Soße schmeckt sehr lecker.Kann ich nur empfehlen.

Steffi
23. Jan. 2023 um 17:36 Uhr

Das freut mich riesig!

crille
4. Nov. 2022 um 11:34 Uhr

Sehr schmackhaftes Rezept, ich habe mir hierzu noch scharfe Zwiebeln wie beim Kroaten gemacht.
Danke

Steffi
4. Nov. 2022 um 14:21 Uhr

oh ja! Das klingt gut! Schön, das es dir geschmeckt hat!

Bepo66
11. Sep. 2022 um 00:13 Uhr

Hallo,
auf der Suche nach einem schnellen Currysoßenrezept hier fündig geworden.
Die Zutaten Essig und Worcestersauce und Gemüsebrühe machten mich neugierig.
Also meine frischen Tomaten geköchelt…Honig weggelassen, normalen Spritessig genommen, nur mit der Gabel grob vermischt. Als Gewürz hab ich nur eine Ungarische Paprika mit reingetan (die scharfen). Das Currypulver aus vorhandenen Beständen, die langsam weg müssen.
Was soll ich sagen, Super lecker!!! Ich habe für mich auch noch etwas Curry auf die Wurst nachgetan, die Grundwürze ist aber ausreichend. Und 4 Tage im Kühlschrank hält die Soße nie, weil vorher verputzt.
Danke für das Rezept.

Gaumenfreundin
12. Sep. 2022 um 08:27 Uhr

Oh wie toll! das freut mich wirklich riesig!

Andrea
5. Sep. 2022 um 14:02 Uhr

Nachgekocht und sehr gut angekommen Echt empfehlenswert

Gaumenfreundin
5. Sep. 2022 um 14:06 Uhr

Das freut mich sehr!

Jana
2. Jun. 2022 um 10:08 Uhr

Hallo,
ich werde dein Rezept heute ausprobieren und bin schon sehr gespannt.
Kann ich die Soße auch heiß in ein Glass abfüllen und sozusagen „einmachen“ damit ich sie auf Vorrat habe?
Lg. Jana

Gaumenfreundin
2. Jun. 2022 um 12:15 Uhr

Hi liebe Jana! Oh wie lasse! Lass es dir schmecken. Und ja, das kannst du auf jeden Fall machen :) Ich bin gespannt auf dein Feedback.

Sigrid Planz
23. Apr. 2022 um 11:22 Uhr

Hallo ‍♀️
Die Soße schmeckt wunderbar
Danke
Kann ich nur weiterempfehlen

Gaumenfreundin
23. Apr. 2022 um 13:56 Uhr

Vielen lieben Dank!

U.Lenke
16. Mrz. 2022 um 16:00 Uhr

Ein ganz tolles Rezept, es schmeckt sehr gut und geht schnell in der Zubereitung

Gaumenfreundin
16. Mrz. 2022 um 16:15 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

Alexandra
14. Feb. 2022 um 21:28 Uhr

Ist es Balsamicoessig?

Steffi Sinzenich
16. Feb. 2022 um 10:19 Uhr

Ja genau :)

Sandkorn
4. Dez. 2021 um 13:17 Uhr

Liebe Steffi,
keine Kinder im Haus? Egal! Heute gab es Currywurst nach Deinem Rezept, dazu Kartoffelstampf (hört sich komisch an, passt aber perfekt). Ein feines Sößchen hast Du uns da spendiert! Wir sind begeistert: erstens ist es oberlecker, zweitens schnell gemacht. Und Tabasco gibt es jetzt auch im Vorratsschrank, ist eben doch besser als „normales“ Chilipulver oder Harissa.
Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
Sandkorn

Steffi Sinzenich
6. Dez. 2021 um 08:54 Uhr

Oh wie toll!!! So schön, dass euch die Soße geschmeckt hat! Mit Kartoffelstampf kann ich mir sie auch toll vorstellen.

Tine
31. Aug. 2021 um 11:01 Uhr

Heute ausprobiert und begeistert. Ich habe scharfes Madras Curry verwendet und nur 1 EL genommen. Und etwas mehr Honig. Den Rest nach Rezept. Danke dafür°

Steffi Sinzenich
31. Aug. 2021 um 11:24 Uhr

WIe toll Tine! Curry Madras mag ich auch voll! Freut mich, das es dir geschmeckt hat

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>