Spritzgebäck – bestes Originalrezept

Spritzgebäck nach Originalrezept
Zubereitung 50 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten

Es ist butterzart, schmeckt zuckersüß und passt perfekt zu Kaffee oder Tee – da kann die Rede nur von hausgemachtem Spritzgebäck sein. Diese einfachen Plätzchen aus weichem Mürbeteig sehen dank kunstvoller Spritztechnik und Schokoladenglasur unglaublich raffiniert aus, sind aber super schnell gemacht. Sichere dir hier das geheime Familienrezept von meinem Schwiegervater, einem Konditormeister.

Spritzgebäck nach Originalrezept

Einkaufsliste für Spritzgebäck

Die Basis für gutes Spritzgebäck ist immer der Teig. Dabei handelt es sich um einen besonders weichen und feinen Mürbeteig, der aus einfachen Grundzutaten hergestellt wird. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer in der Rezeptkarte. Hier kommt die kurze Einkaufsliste:

  • Butter
  • Zucker
  • Eier
  • Mehl
  • Backpulver
  • Salz

Schnelles Spritzgebäck backen

Bei der Zubereitung von Spritzgebäck kommt es vor allem auf die richtige Konsistenz des Teiges an. Dieser muss weicher sein als normaler Keksteig, damit du ihn in Form spritzen kannst. Tatsächlich stammt das Originalrezept von meinem Schwiegervater, der seit 50 Jahren Konditormeister ist. Er hat die Zubereitung immer weiter verfeinert, bis diese einfache Anleitung entstanden ist. Seine Gelinggarantie gibt’s gratis dazu!

  • Teig herstellen: Vermenge alle Zutaten, knete daraus einen glatten Teig und lasse diesen zugedeckt für eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • Drehe den Teig durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäck-Aufsatz oder gib ihn in einen festen Spritzbeutel (am besten aus Stoff) mit Sterntülle. Spritze gleichmäßige Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech, zum Beispiel kleine Kreise, Kringel oder Schleifen. Lass dabei etwas Abstand zwischen den Keksen.
  • Backe die Kekse bei 180 Grad für ca. 10 min. Et voilà, fertig ist das perfekte Teegebäck.
Spritzgebäck nach Originalrezept

Deko-Tipps für Spritzgebäck

Wie die meisten Kekse und Plätzchen kannst du Spritzgebäck nach Lust und Laune verzieren und dekorieren, etwa mit Schokolade, gehackten Nüssen, bunten Streuseln oder Zuckerdekor. Ich habe die klassische Deko am liebsten, bei der meist eine Seite des Gebäcks in dunkle Kuvertüre getaucht wird. Noch mehr Plätzchen-Hunger? Kein Problem! Weitere leckere Backrezepte findest du auf meinem Blog. Hier gibt’s auch Tipps zu Themen wie Plätzchen verschenken und Kekse richtig aufbewahren.

Viel Freude beim Lesen, Backen und Genießen!

Spritzgebäck nach Originalrezept

Spritzgebäck – bestes Originalrezept

95 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Auf der Suche nach einer einfachen Anleitung für Spritzgebäck? Hier kommt das Originalrezept meiner Familie – nur für dich!
Zubereitung 50 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 3 Bleche
Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 250 g Butter - Zimmertemperatur
  • 250 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 500 g Mehl - Type 405
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung 

  • Butter und Zucker schaumig rühren. Ei und Eigelb unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen, zu den restlichen Zutaten geben und einen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Teig durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäck-Aufsatz drehen und Plätzchen herstellen.
  • Spritzgebäck auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (12)

Catharina
20. Dez. 2023 um 08:03 Uhr

Das sind die leckersten die ich je gegessen habe. Werde ich jetzt immer so machen . Saugut …Nicht so quengelig süß. Legga.

Steffi
20. Dez. 2023 um 08:26 Uhr

Oh wow, was für ein schönes Feedback! Ganz lieben Dank!!!

Heike
6. Dez. 2023 um 16:55 Uhr

Super Rezept.Das werde ich jetzt immer verwenden.

Steffi
6. Dez. 2023 um 16:57 Uhr

Oh wie schön zu lesen, das freut mich sehr!!!

Claudia
6. Dez. 2023 um 09:31 Uhr

Ich habe eine Frage: Kann ich den Teig auch in der Gebäckpresse benutzen?
LG Claudia

Steffi
11. Dez. 2023 um 08:47 Uhr

Aber ja, das kannst du machen!

Brigitte Niedermöller
5. Dez. 2023 um 13:13 Uhr

Sehr ,gut und lecker sind schon alle aufgegessen, jetzt noch mal…

Steffi
5. Dez. 2023 um 13:53 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Brigitte!

Anna Lugbauer
5. Dez. 2023 um 09:32 Uhr

Wie zu Omas Zeiten einfach super danke für das le Rezept 5 Sterne zu wenig

Steffi
5. Dez. 2023 um 13:53 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Anna!

Carola
5. Dez. 2023 um 08:43 Uhr

Hallo hab dieses Rezept ausprobiert leider sind die Plätzchen beim backen zerlaufen so das kein Muster mehr zu sehen ist

Steffi
5. Dez. 2023 um 13:52 Uhr

Ohje, was ist denn da schiefgelaufen?

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>