Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Der Grill ist schon angefeuert, alle Salate und Grillsaucen stehen bereit. Da fällt mir plötzlich auf, dass ich das Brot vergessen habe. Aaaaah, was für eine blöde Situation. Hände hoch, wem das auch schonmal passiert ist. Ich hab dir heute die Lösung mitgebracht. Fladenbrot kannst du nämlich ganz einfach selber machen, und das ganz ohne Hefe. Mein Fladenbrot Rezept mit 3 Zutaten ist schneller zubereitet, als du für den Weg zum Bäcker brauchen würdest.

Schnelles Fladenbrot mit 3 Zutaten - Mehl, Backpulver und Joghurt

Fladenbrot selber backen

Nur 3 Zutatent. Mehr brauchst du nicht für das schnelle Fladenbrot, das auch perfekt für kleine Kinderhände geeignet ist. Mein Sohn ist ganz verrückt nach den leckeren Broten und lässt oft sogar die Wurst dafür liegen. Und das muss was heißen :)

  • Mehl
    Ich verwende Weizenmehl für meine Fladenbrote
  • Backpulver
  • Joghurt
    Ob du Naturjoghurt oder griechischen Joghurt verwendest, bleibt dir überlassen.

Zusätzlich kannst du deine Fladenbrote noch mit weiteren Zutaten, wie Knoblauch oder gehackten Kräutern, kombinieren.

Fladenbrote selber machen – so geht´s

Als Erstes Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Danach den Joghurt unterheben und einen Teig anrühren. Danach aus dem Teig kleine Brote formen und diese dünn ausrollen. Hierfür am besten etwas Mehl verwenden, denn der Teig ist etwas klebrig.

Als nächstes die Fladenbrote auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen. Und schon sind die leckeren Brote fertig zum Genießen.

Fladenbrote belegen

Zu meinen Fladenbroten passt fruchtiges Mango-Chutney ganz besonders gut. Und auch der süße Dip mit Datteln oder der Auberginen-Aufstrich passen richtig gut zu den kleinen Broten.

Warum du mein Fladenbrot-Rezept unbedingt ausprobieren solltest

  • schnell und einfach zu machen
  • richtig fluffig und lecker
  • perfekt zum Grillen oder als Beilage zum Salat
  • alle Zutaten hast du ganz sicher immer im Vorratsschrank
  • schmecken auch Kindern richtig lecker

Lass dir die leckeren Fladenbrote schmecken! Ich bin gespannt auf dein Rezept-Feedback.

Schnelles Fladenbrot Rezept mit 3 Zutaten

208 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Du suchst nach einer schnellen Grillbeilage? Dann kommt mein Fladenbrot Rezept wie gerufen. Du brauchst 3 Zutaten und 10 Minuten Zeit.
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 10 Fladenbrote

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Naturjoghurt - oder griechischer Joghurt
  • optional Salz

Zutaten für Knoblauch-Fladenbrote:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL gehackter Knoblauch - TK

Zutaten für Kräuter-Fladenbrote:

  • 2 EL gehackte Kräuter - TK

Zutaten für Chutney-Fladenbrote:

  • 3 EL Mango-Chutney
  • 50 g Rucola
  • 1 kleine Ananas

Zubereitung 

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Anschließend den Joghurt unterheben und einen Teig anrühren. Den Teig in kleine Brote formen und diese (mit etwas Mehl) dünn ausrollen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Fladenbrote auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen.

Knoblauch-Fladenbrote:

  • Die Fladenbrote vor dem Backen mit einem Messer leicht einritzen. Das Olivenöl in einer Schüssel mit dem Knoblauch mischen und die Fladenbrote mit dem Knoblauchöl einpinseln. 

Kräuter-Fladenbrote:

  • Die Fladenbrote vor dem Backen mit einem Messer leicht einritzen und mit gemischten Kräutern bestreuen.

Chutney-Fladenbrote:

  • Die Ananas in kleine Würfel schneiden. Die Fladenbrote nach dem Backen mit Mango-Chutney bestreichen und mit Rucola und Ananaswürfeln belegen.

Steffis Tipps

Alternativ kannst du die Fladenbrote auch auf dem Grill oder in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten pro Seite fettfrei braten. Dabei einmal wenden.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 124kcal | Kohlenhydrate: 24g | Eiweiß: 6g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst Du teilen. Schicke Deine liebsten Rezepte raus an Freunden, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (81)

Sandra
24. Apr. 2024 um 19:06 Uhr

Tolles Rezept! Kann ich die Fladenbrote auch in der Heissluftfriteuse backen?

Steffi
28. Apr. 2024 um 16:27 Uhr

Das sollte prima funktionieren :)

Claudine
22. Apr. 2024 um 12:52 Uhr

Hallo Steffi,

ich würde gerne die Fladenbrote ausprobieren, hätte aber gerne mehr Proteine. Kann an den Joghurt ganz einfach durch Skyr oder Speisequark ersetzen? Danke schonmal für deine Antwort. VG

Steffi
23. Apr. 2024 um 08:24 Uhr

Das sollte beides gut funktionieren. Berichte unbedingt mal, wie es geklappt hat :) lass es dir schmecken!

Iris
6. Apr. 2024 um 17:24 Uhr

Super schnell und sehr, sehr lecker. Ich war die Nummer 1 mit den Knoblauchfladen. Kein Grillen mehr ohne.

Steffi
10. Apr. 2024 um 10:33 Uhr

Juhuuu, das freut mich sehr!

Andrea Potthast
31. Mrz. 2024 um 13:17 Uhr

Heute backe ich wieder die leckeren Fladenbrote . Kann noch nicht mal sagen wie oft ich es gebacken habe. Alle haben es super gefunden. Ich danke dir nochmal für das super Rezept. Danke und Frohe Ostern.

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:24 Uhr

Oh wie klasse, liebe Andrea! Danke für deine tolle Bewertung!

Stephan
18. Dez. 2023 um 19:31 Uhr

Das war genau das Rezept, nach dem ich gesucht hatte. Geht schnell, funktioniert einfach und schmeckt super lecker, vor allem mit Knoblauch und Olivenöl.
Vielen Dank dafür!
Stephan

Steffi
19. Dez. 2023 um 08:51 Uhr

Wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat!

Franzi
29. Aug. 2023 um 11:11 Uhr

Einfach klasse. Der erste Schwung ging schief, da ich den Teig nicht lange genug geknetet und auch nicht dünn genug ausgerollt hatte. Beim 2. mam hat es umso besser geklappt. Übrige Fladen haben wir in den Toaster gesteckt. Praktisches Rezept :-)

Steffi
29. Aug. 2023 um 17:58 Uhr

WIe klasse, Franzi! Danke für deine tolle Bewertung!

Christine Marko
25. Jul. 2023 um 15:55 Uhr

Heute probiert super lecker hab ein bisschen noch experimentiert mit Schafskäse und Knoblauch war köstlich

Steffi
26. Jul. 2023 um 10:50 Uhr

Das freut mich riesig!

Simone
24. Jun. 2023 um 22:25 Uhr

Heute das Naan Brot gemacht so super geworden morgen backe ich Zitronenblechkuchen bin so gespannt ich bin so begeistert von den vielen Rezepten weiter so Danke Grüße aus Österreich

Steffi
26. Jun. 2023 um 17:11 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, liebe Simone!

Sybill
17. Jun. 2023 um 17:46 Uhr

Die Fladen kamen gerade aus dem Ofen und sind köstlich. Lieben Dank für das Rezept

Steffi
19. Jun. 2023 um 08:21 Uhr

Sehr gerne doch :)

Reni
17. Mai. 2023 um 22:20 Uhr

Es ist schnell zubereitet und schmeckt überraschend gut. Nur die Kräuter schmeckt man nicht richtig. Ich werde frische in den Teig einarbeiten, das ist sicher intensiver. Ansonsten ein tolles Rezept.

Steffi
18. Mai. 2023 um 22:08 Uhr

Ganz lieben Dank!

Eva
21. Apr. 2023 um 18:40 Uhr

Rezept super einfach und kann je nach Geschmack auch variiert werden, ich habe zB ein paar Nüsse rein gemacht.
Danke fürs Rezept

Steffi
25. Apr. 2023 um 08:23 Uhr

Richtig gute Idee, Eva!

Andrea
31. Mrz. 2023 um 15:51 Uhr

Suuuper Klasse geworden, ein Hochgenuss und Stolz, es nicht gekauft zu haben sondern selbst gebacken. Ih werde vieles ausprobieren von deinen Rezepten, freu mich schon drauf. Herzliche Grüße Andrea

Steffi
31. Mrz. 2023 um 18:01 Uhr

Wie klasse, Andrea! Das freut mich riesig!

Brigitte
24. Jan. 2023 um 12:42 Uhr

Ich hatte heute keine Brötchen, aber Burgerfleisch. Und weil es schnell gehen musste, habe ich diese Brötchen probiert. Erstmal nur die halbe Menge, aber das wäre nicht notwendig gewesen.
Ich habe sie mit Dinkelmehl gemacht und in der Heißluftfriteuse gebacken. Echt lecker. Vielen Dank für das Rezept

Steffi
25. Jan. 2023 um 11:52 Uhr

Wie toll! In der Heißluftfritteuse muss ich sie auch mal ausprobieren. Super Tipp!

Christine
26. Aug. 2022 um 17:06 Uhr

Bei welcher Temperatur werden sie gebacken?

Gaumenfreundin
29. Aug. 2022 um 08:57 Uhr

Die Temperatur steht in der Rezeptkarte oben. Liebe Grüße, Steffi

Krummstein
22. Aug. 2022 um 15:34 Uhr

Top Rezept Mengen Angaben reichen mir leider nur für 2 Brote XD naja hab auch großen Hunger

Heike
9. Aug. 2022 um 08:52 Uhr

Hallo Steffi,
am Wochenende gab es bei uns das Fladenbrot. Super lecker.
Ich habe es vorher mit Olivenöl bestrichen und dann die Kräuter
draufgegeben.
Sehr zu empfehlen :-)
LG
Heike

Anna
27. Mrz. 2022 um 18:23 Uhr

Sehr lecker

Gaumenfreundin
29. Mrz. 2022 um 09:17 Uhr

Vielen Dank, Anna!

Kat
20. Feb. 2022 um 18:55 Uhr

Hab grad Chilli gemacht und tataaa kein Brot im Haus. Typisch ich… egal. Ich hab dieses Rezept gefunden ….gelesen…gemacht… erst mal ne halbe Menge. Backofen vorgeheizt und die Dinger gehn auf wie Luftballons
Soooo…. sind fertig und ich muss sagen..jup..Volltreffer….schnell und lecker

Steffi Sinzenich
21. Feb. 2022 um 09:22 Uhr

Ach wie lasse, Kat!!! Das freut mich ja sooo!

Heike
25. Jan. 2022 um 20:34 Uhr

Das Bot ist einfach u schnell zu machen,wirklich lecker,allerdings trotz Olivenöl/Knobitopping mir etwas zu fad.Das nächstemal kommt etwas mehr Salz in den Teig.

Steffi Sinzenich
29. Jan. 2022 um 15:10 Uhr

Ja klar, du kannst es ganz nach Belieben verfeinern :) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

Debora
25. Jan. 2022 um 17:29 Uhr

Hallo, ich habe den Teig mit Dinkelmehl zubereitet … Mega lecker, ich habe es aber in etwas Olivenöl rausgebraten… Gingen schön auf und auch ohne Salz sehr gut… Kinder waren genauso begeistert, dazu gab es einen Zaziki ähnlichen Dip und Knoblauchöl und Hähnchenbruststreifen

Steffi Sinzenich
29. Jan. 2022 um 15:12 Uhr

Klasse! Danke für dein tolles Feedback, Debora!

Heike
9. Feb. 2021 um 13:22 Uhr

Der Teig ist sehr (!) fest, lässt sich kaum kneten. Die Fladen gehen nicht wirklich auf. Ich habe aus der Teigmenge grade mal 8 Fladen der Größe 10×15 cm herausbekommen, allerdings nur ca 1 cm dick. Ich habe mir nach den Kommentaren etwas anderes erwartet. Als Grillbrot sicher geeignet, aber nur, wenn es genügend Kräuterbutter gibt. 10 Minuten Backzeit reichen bei mir auch nicht.

GoJo
26. Aug. 2021 um 08:25 Uhr

Hallo Heike, ich habe genau die selbe Thematik wie du. Nach 10min total blaß, nach 13min leichte Färbung, aber null Aufgegangen und nur warm genießbar. Kalt…wie Kaugummi zu kauen.

Petra Dohmens
14. Aug. 2022 um 08:08 Uhr

Was macht man denn falsch, wenn die Brote nicht aufgehen und ganz blass bleiben? Ansonsten alles nach Rezept. Würde mich über einen Tipp freuen!

Dany
27. Aug. 2020 um 23:46 Uhr

Hallo Steffi, ich würde gern Vollkornroggenmehl für die Fladenbrote verwenden. Oder Dinkelmehl. Meinst Du das würde auch gut funktionieren? LG, Dany

Gaumenfreundin
28. Aug. 2020 um 09:07 Uhr

Hi Dany, also mit Dinkelmehl hat es bei mir geklappt :) Lass es dir schmecken!

Melanie
7. Aug. 2020 um 19:12 Uhr

Wie immer… ein MEGA Rezept, einfach, schnell, lecker! Wie alles was ich von hier bisher nachgekocht habe :-)
Die perfekte Beilagen zum grillen, die Kinder lieben es aber auch in der Brotdose für die Kita

Gaumenfreundin
8. Aug. 2020 um 06:59 Uhr

Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback Melanie! <3

Anne Blumauer
26. Mai. 2020 um 14:47 Uhr

Ich würde sie gerne in der Pfanne ausprobieren, denn wir sind oft mit dem Womo unterwegs. Zu Hause verwende ich eigentlich nur frisch gemahlenes Getreide. Geht das auch.

Gaumenfreundin
29. Mai. 2020 um 10:50 Uhr

Liebe Anne, ich hab die FLadenbrote bisher nur im Ofen zubereitet.

Magnifica
28. Feb. 2020 um 15:43 Uhr

hey, einfach super toll, einfach zu machen und schmeckt hervorragend, danke fürs Rezept

Chris
16. Mai. 2020 um 23:40 Uhr

Liebe Gaumenfreundin,
das Rezept ist ein echter Knaller! Wir sind sehr begeistert. Das Ergebnis ist so viel mehr als nur die Summe der
Bestandteile:-). Vielen Dank.

Gaumenfreundin
1. Mrz. 2020 um 21:20 Uhr

Sehr gerne <3

Gaumenfreundin
18. Mai. 2020 um 17:52 Uhr

Vielen lieben Dank Chris!!!

Stella
10. Nov. 2019 um 19:33 Uhr

Ich bin erst 13 aber ich koche und backe sehr gerne,dieses Rezept finde ich super! Meine Familie hat sich auch gefreut :)

Jessi
23. Apr. 2020 um 09:09 Uhr

Hallo, darf ich fragen welcher Mehltyp für die Brote am besten geeignet ist? Vielen Dank im Vorraus.

Gaumenfreundin
11. Nov. 2019 um 23:05 Uhr

Liebe Stella, wie toll! Freut mich sehr das es euch geschmeckt hat :)

Gaumenfreundin
24. Apr. 2020 um 13:53 Uhr

Liebe Jessi, ich hab es mit Weizenmehl gebacken :) Liebe Grüße, Steffi

Peggy
27. Mai. 2020 um 20:13 Uhr

Das Rezept klingt super. Ich möchte die Fladenbrote am Samstag zu gegrillten Forellen und TomatenSalat machen. Hast du vielleicht ein Rezept mit einem dazu passenden Dip für mich? Meine Familie mag es sehr gern das Brot irgendwo einzutunken.. Liebe Grüße Peggy

Gaumenfreundin
29. Mai. 2020 um 10:50 Uhr

Liebe Peggy, ich hab den Hummus Dip auf dem Blog. Der schmeckt super zum Fladenbrot :)

Ute Lücke
2. Mai. 2019 um 16:54 Uhr

Hallo, sehr lecker die Fladenbrote. Aber ich komme mit 10 Minuten Backzeit nicht aus. Gruß Ute

Anja Isbaner
14. Apr. 2021 um 22:23 Uhr

Vielen Dank für dieses wirklich Idiotensichere Rezept: Nie mehr Brötchen oder Baguettes zum Grillen oder zum Salat!
Statt Weizenmehl gab’s bei mir Dinkelvollkornmehl und zwei Esslöffel mehr Joghurt

Lukas
27. Jul. 2019 um 12:29 Uhr

Super Rezept, das ich aus einer Laune heraus gefunden hab und sofort probieren wollte. Habe zu dem Basis Rezept einige Chili Flocken, Salz und Kräuter hinzugefügt. Hab sie außerdem mit ein wenig Öl und kräutersalz bestrichen. Werde ich auf jeden Fall wieder machen.

Gaumenfreundin
2. Mai. 2019 um 21:12 Uhr

Lieben Dank Ute! Schön das sie dir geschmeckt haben :)

Gaumenfreundin
15. Apr. 2021 um 17:33 Uhr

Freut mich riesig das es dir geschmeckt hat <3

Gaumenfreundin
27. Jul. 2019 um 13:50 Uhr

Das freut mich riesig! Deine Variante klingt auch richtig lecker. Vielen Dank :)

Annette
11. Jul. 2018 um 14:08 Uhr

Eine kleine Frage: wie viele kleine Fladenbrote kommen denn mit der Mengenangabe raus?

Gaumenfreundin
12. Jul. 2018 um 08:38 Uhr

Liebe Annette, bei mir wurden es 10 kleine Fladenbrote. Lass es dir schmecken :)

Theo
30. Mai. 2018 um 09:40 Uhr

Liebe Steffi, die Naturata Saucen mag ich auch total. Besonders die Curry Ananas Sauce. Kennst du die auch schon? Das Fladenbrot schmeckt sehr gut! Beim ersten Versuch hab ich blöderweise das Backpulver direkt mit allen Zutaten vermischt. Klappt nicht so gut. Beim zweiten Mal hab ich mich genau an dein Rezept gehalten und siehe da. Die Fladenbrote wurden perfekt! Danke für die Rettung meiner Grillabende. Viele Grüße, Theo und Familie

Gaumenfreundin
30. Mai. 2018 um 09:51 Uhr

Ach wie schön Theo! Danke dir! Ja, das stimmt, auf die Verarbeitung vom Backpulver sollte man achten. Sonst geht der Teig nicht so schön auf. Toll das es dir so gut geschmeckt hat :) Die Soße kenn ich noch nicht. Ich werd mal Ausschau halten beim nächsten Einkauf. Liebe Grüße, Steffi

Nicole Matzoun
19. Mai. 2018 um 10:51 Uhr

hi meinst du, das mehl kann man austauschen wegen glutenunverträglichkeit?

Gaumenfreundin
29. Mai. 2018 um 09:04 Uhr

Liebe Nicole, ich kenn mich mit glutunfreiem Backen nicht so gut aus, aber evtl. würde es so funktionieren: Statt 300 g Weizenmehl 200 g braunes Reismehl, 80 g Kartoffelstärke, 20 g Tapiokamehl
Liebe Grüße, Steffi

Carolin Christmann
7. Mai. 2018 um 09:55 Uhr

Hallo, jetzt habe ich schon viele leckere Rezepte aus dem Blog probiert und von dem Fladenbrot bin ich auch sehr begeistert. Wirklich ein ganz tolles Rezept und das größte Lob kommt von meiner Tochter, dass es jetzt nur noch dieses Brot geben soll. Grüße Carolin

Gaumenfreundin
7. Mai. 2018 um 16:33 Uhr

Ach wie schön, das freut mich wirklich riesig! Bei mir gab es die Fladenbrote auch am Wochenende wieder :) So schnell gemacht und toll variierbar. Ganz liebe Grüße, Steffi

Carola
28. Apr. 2018 um 12:48 Uhr

Für die Kids gab es heute dein Fladenbrot. SUPER SUPER SUPER!!! Ich habe eine Variante mit Apfelstückchen gemacht und eins ohne alles und dann mit Schinken und Käse belwgt. Danke für das einfache Rezept! Carola aus Stuttgart

Gaumenfreundin
28. Apr. 2018 um 12:54 Uhr

Oh wie schön Carola! Die süße Variante mit Apfelstückchen klingt toll! Passt sicher gut zu den Joghurt-Fladen. Freut mich sehr, das es euch so gut geschmeckt hat! Liebe Grüße, Steffi

Lina
22. Apr. 2020 um 16:02 Uhr

Gibt es eine alternative zum joghurt??

Angelika Pape
16. Feb. 2021 um 19:22 Uhr

Total lecker, meine Familie und ich sind begeistert! Schnell, praktisch und richtig gut! Gibt’s in Zukunft öfter!!

Gaumenfreundin
24. Apr. 2020 um 13:55 Uhr

Magerquark oder Skyr :) Liebe Grüße, Steffi

Gaumenfreundin
18. Feb. 2021 um 11:30 Uhr

Das freut mich sehr Angelika!!!

Melanie
27. Apr. 2018 um 15:22 Uhr

Hallo liebe Steffi, und wiedermal bin ich total begeistert! Das Rezept wird definitiv am Wochenende ausprobiert. Für mich mit dem Chutney und für meinen Mann mit Oliven und Röstzwiebeln im Teig. Das schmeckt bestimmt gut. Ein schönes Wochenende! Melanie

Gaumenfreundin
27. Apr. 2018 um 15:33 Uhr

Oh wow Melanie! Die FLadenbrote mit Oliven und Röstzwiebeln klingen ja köstlich! Berichte mal wie sie euch geschmeckt haben :) Liebe Grüße, Steffi

Moni
27. Apr. 2018 um 13:10 Uhr

Hallo, das klingt ja toll Hast du weizemmehl genommem?

Gaumenfreundin
27. Apr. 2018 um 15:33 Uhr

Ja genau, Weizenmehl :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>