Zubereitung 15 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
 

Mein saftiger Nusskuchen ist ein einfacher Kuchen aus der Kastenform, der immer gelingt und köstlich schmeckt. Er ist dank gemahlener Haselnüsse und Öl im Teig besonders saftig und der perfekte Kuchenklassiker zum Kaffee, beim Kindergeburtstag oder als Snack an regnerischen Nachmittagen.

Saftiger Nusskuchen mit Haselnüssen und Schokoglasur

Omas saftiger Nusskuchen

Dieses Rezept ist ein alter Familienklassiker, den schon meine Großmutter so gebacken hat. Seither zählt der saftige Nusskuchen aus der Kastenform zu meinen Lieblingskuchen. Besonders Kinder lieben ihn – wegen der süßen Glasur. Sie ist auch der Grund, weshalb das frische Gebäck nicht austrocknet und lange saftig bleibt. In einer Dose mit Deckel oder in Folie eingewickelt ist der Nusskuchen mehrere Tage haltbar.

Tatsächlich entfaltet sich das volle Aroma aus Haselnüssen und Vanille sogar erst am zweiten Tag, wenn der Kastenkuchen gut durchziehen konnte. Außerdem kannst du ihn prima auf Vorrat einfrieren.

Nusskuchen mit einem Öl-Teig und Schokoglasur
Zutaten für den einfachen Nusskuchen

So wird der Nusskuchen super saftig

Den besonderen Geschmack bekommt der Kuchen aus der Kastenform durch seine Hauptzutat, die Haselnüsse. Gemahlen enthalten sie noch ihr natürliches Fett, weshalb der Teig mit vergleichsweise wenig zusätzlichem Fett auskommt. Wenngleich der Rührteig auch mit Butter oder Margarine funktioniert, empfehle ich die Zubereitung mit Speiseöl. Neutrales Sonnenblumen- oder Rapsöl eignet sich besonders gut. Das gibt dem Teig Feuchtigkeit und macht ihn super saftig.

Himmlisch luftig wiederum wird dein Teig, wenn du die Eier trennst und das Eiweiß als Eischnee unter die Masse hebst. Die vielen kleinen Luftbläschen aus dem steifen Schnee gelangen so direkt in den Nusskuchen, lassen ihn toll aufgehen und geben ihm seine Portion Extra-Fluffigkeit.

Saftiger Nusskuchen mit Haselnüssen und Schokoglasur

Kuchenglasur für den Nusskuchen

Der klassische Nusskuchen mit Haselnüssen schmeckt am besten, wenn er eine süße Glasur bekommt. Diese hat nicht nur den Geschmack auf ihrer Seite. Sie speichert zudem die Feuchtigkeit und schützen ihn vor dem Austrocknen. Und außerdem sieht eine glänzende Schokoladenglasur natürlich zum Anbeißen aus!

Geschmacklich sind bei dem Guss für Nusskuchen keine Grenzen gesetzt. Du kannst das nussige Aroma aufnehmen und eine Haselnussglasur aus Nougat und Schokolade zubereiten oder dich für die klassische Schoko-Version entscheiden – so mag ich den schnellen Nusskuchen am liebsten. Auch ein Mix aus Zartbitter-, Vollmilch- oder weißer Schokolade spricht viele Gaumenfreunde an. Gehackte Haselnüsse, Krokant, Karamellsplitter oder Orangenzesten setzen dem Ganzen die Krone auf. So zauberst du aus einem einfachen Kastenkuchen einen knackigen Haselnuss-Genuss!

Tipp zum Anschneiden: Kastenkuchen, wie auch meinen saftigen Marmorkuchen solltest erst einmal in der Mitte anschneiden. So kannst du beide Teile wieder zusammen schieben und der Kuchen trocknet nicht aus.

Ich hoffe, der Haselnusskuchen schmeckt dir so gut wie mir! Ich freu mich auf dein Feedback zum Rezept.

Saftiger Nusskuchen mit Schokoglasur und Haselnüssen im Teig
Nusskuchen mit Haselnüssen und Schokoglaur
Saftiger Nusskuchen mit Haselnüssen von Gaumenfreundin

Saftiger Nusskuchen

3 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Saftiger Nusskuchen wie von Oma. Dieser Kastenkuchen mit Haselnüssen wickelt jeden um den Finger.
Zubereitung 15 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 220 g Mehl
  • 180 g Sonnenblumenöl - oder Rapsöl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver (Weinstein)
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 ml Milch
  • 100 g Vollmilchschokolade - für die Glasur

Zubereitung 

  • Kastenform mit Butter einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Öl mit Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mehrere Minuten verquirlen. Eier trennen, das Eigelb nach und nach unter die Ölmischung rühren, das Eiweiß zur Seite stellen. In einer zweiten Schüssel Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • In einer dritten Schüssel Mehl, Backpulver und Nüsse mischen und unter die Ei-Öl-Mischung ziehen. Die Milch hinzufügen und ebenfalls gut verrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
  • Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und den Kuchen 50-55 Minuten im unteren Ofendrittel backen. Dann den Kuchen komplett auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Die Schokolade in feine Stücke hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Die Glasur über den Kuchen gießen und trocknen lassen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Zeit für Klassiker!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.