Kalter Hund Original-Rezept aus der Kindheit
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Ein Klassiker aus Kindertagen ist Kalter Hund Kuchen. Hier kommt unser einfaches und schnelles Originalrezept mit Butterkeksen und Schokolade für dich! Hinter dem Schokoladenkuchen, den man auch „Kalte Schnauze“ oder „Schwarzer Peter“ nennt, steckt ein unfassbar leckerer Genuss! Das Tolle ist die einfache und schnelle Zubereitung ohne Backen.

Kalter Hund Original-Rezept aus der Kindheit

Zutaten für Kalter Hund

Wenn du keine Lust auf langes Backen hast, dann ist dieses Rezept perfekt für dich! Ein kalter Hund geht einfach und schnell, braucht nur wenige Zutaten und schmeckt Groß und Klein. Das hier brauchst du:

  • Butterkekse
  • Zartbitter- und Vollmilch-Kuvertüre
  • Kokosfett
  • Butter
  • Schlagsahne
  • Vanillezucker

Kinder lieben den Kuchen wegen der vielen Butterkekse, die für ordentlichen Crunch sorgen.

Kalter Hund Kuchen backen

Kalter Hund ist ein praktischer Kühlschrankkuchen und muss nicht gebacken werden. Er besteht aus einer leckeren Schokoladencreme und Butterkeksen. Lediglich die Creme muss zusammengerührt und dann gemeinsam mit den Keksen in Form geschichtet werden. So wandert der Kuchen für mindestens fünf Stunden in die Kühlung.

Die Zubereitung ist total einfach! Als Erstes gibst du etwas flüssige Schokoladenmasse in deine mit Folie ausgelegte Kastenform. Dann legst du die ersten Butterkekse im Ganzen hinein. So fährst du fort, bis die Zutaten aufgebraucht sind – die letzte Schicht muss Schokolade sein.

Der rustikale Look für echten Kalter Hund Kuchen geht sogar noch schneller! Denn dafür zerbröckelst du deine Butterkekse und verrührst sie mit der flüssigen Schokolade. Dadurch kannst du die Masse in einem Rutsch in die Form geben. Auch hier sollte die letzte Schicht Schokolade sein.

Kalter Hund Original-Rezept aus der Kindheit

Ein Kuchen für alle Gelegenheiten

Kalter Hund Kuchen schmeckt einfach immer, vor allem aber an warmen Sommertagen. Denn dann kommt der kühle Schokoladengeschmack besonders gut an. Aber auch zum Kindergeburtstag oder die Familienfeier ist der Klassiker immer eine gute Wahl. Und das Beste: Den Kuchen kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank lagern und du kannst ihn sogar problemlos einfrieren.

Lust auf noch mehr einfache Kuchen ohne Backen? Dann probier doch auch mal meinen Monte-Kuchen oder den Nutella-Cheesecake aus.

Und jetzt viel Freude beim Backen!

Kalter Hund Original-Rezept aus der Kindheit

Kalter Hund einfach & schnell

50 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Kalter Hund oder kalte Schnauze – das einfache Rezept für den leckeren Kuchen aus Kindheitstagen gibt’s hier:
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 600 g Kuvertüre - z.B. 150 g Zartbitter und 450 g Vollmilch
  • 150 g Kokosfett
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 270 g Butterkekse

Zubereitung 

  • Eine Kastenform (30 x 13 cm) mit Frischhaltefolie auslegen.
  • Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen, bis die Schokolade flüssig ist. Sahne unterrühren, bis eine glatte Schokoladencreme entsteht. Zum Schluss Zucker unterrühren.
  • Eine dünne Schicht Schokolade in die Kastenform geben und glatt streichen. Eine Schicht Butterkekse darauf verteilen. Dann soviel Schokolade über die Kekse geben, bis diese komplett mit Schokolade bedeckt sind. Diesen Vorgang wiederholen, bis Schokolade und Kekse aufgebraucht sind.
  • Den Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank aushärten lassen. Zum Servieren aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

 

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>