Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Quesadilla mit Cheddar, Mais und Paprika
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Quesadilla ist der perfekte Snack für einen launigen Abend – machst du mehr, können sie jedoch auch ein tolles und vor allem einfaches, schnelles und günstiges Mittag- oder Abendessen sein. Ich kenne kaum ein Gericht, das mit nur vier Zutaten mehr hermacht als diese Quesadillas!

Quesadilla mit Cheddar, Mais und Paprika

Zutaten für mexikanische Quesadilla

Kaum zu glauben, aber für diese Quesadilla brauchst du nur vier Zutaten! Die Basis bilden natürlich Weizentortillas, die du sogar selber machen oder einfach kaufen kannst. Wenn du sie in der normalen Backwarenabteilung nicht findest, schaue in deinem Supermarkt doch einmal, ob es extra Regale zu verschiedenen Länderküchen gibt – hier wirst du ganz sicher fündig. Belegt werden die Tortillas mit Mais aus der Dose, roter Paprika und geriebenem Cheddar.

Im Original werden die Quesadillas in der Mitte gefaltet. Möchtest du größere Mengen zubereiten, kannst du aber auch eine ganze Tortilla belegen und mit einer zweiten toppen, dann aber von beiden Seiten gut in der Pfanne erhitzen!

So bereitest du Quesadillas zu

Genaue Mengenangaben für den mexikanischen Klassiker findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Mais abtropfen lassen, das Kerngehäuse der Paprika entfernen und klein würfeln.

Schritt 2

Tortilla ohne Öl in die Pfanne geben. Eine Hälfte mit Cheddar, Mais und Paprika belegen, zusammenklappen und auf mittlerer Stufe 3 Minuten erhitzen. Anschließend wenden und die andere Seite goldbraun braten.

Schritt 3

Auf eine Arbeitsfläche geben, mit einem Pizzaroller oder einem scharfen Messer in 4 Dreiecke schneiden und mit den anderen Tortillas genauso verfahren.

Quesadilla mit Cheddar, Mais und Paprika

5 Gründe für meine Quesadilla

  • Blitzrezept: Diese Quesadilla dauert nur 20 Minuten
  • Mit nur 4 einfachen Zutaten ist das Gericht besonders günstig
  • Quesadillas sind ein guter Snack für große Gruppen und eine schnelle Mahlzeit in kleiner Runde
  • Die Küche Mexikos ist zwar schon überall beliebt, überraschen wirst du deine Liebsten mit diesem Rezept aber trotzdem
  • Sie sind perfekt kombinierbar mit einem Dip – oder du dippst sie einfach in Schmand

Möchtest du einen Dip dazu servieren, empfehle ich dir meine Guacamole oder die einfache Pico de Gallo. Wenn du Hähnchen liebst, dann probiere auch Chicken Quesadillas.

Und jetzt lass dir mein Blitzrezept richtig gut schmecken! Ich freu mich schon sehr über dein Feedback.

Quesadilla mit Cheddar, Mais und Paprika

Quesadilla selber machen

10 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Quesadilla – für den Klassiker der mexikanischen Küche brauchst du nur vier Zutaten: Tortilla, Mais, Paprika und Cheddar.
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4 Tortilla-Wraps - Weizen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 rote Paprikaschote
  • 200 g geriebener Cheddar

Zubereitung 

  • Mais abtropfen lassen, Paprika klein würfeln.
  • Tortilla in eine Pfanne geben. Eine Hälfte mit geriebenem Cheddar, Mais und Paprikawürfel belegen. Zusammenklappen und bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten. Dann wenden und die andere Seite goldbraun braten.
    Tortilla mit Cheddar, Paprika und Mais belegen
  • Herausnehmen und mit einem Pizzaroller in 4 Ecken schneiden. Ebenso mit den anderen Tortillas verfahren.
    Quesadilla mit Cheddar, Mais und Paprika

Steffis Tipps

Dazu passen mein Avocado-Dip oder Pico de Gallo.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 608kcal | Kohlenhydrate: 36g | Eiweiß: 29g | Fett: 39g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

20

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (1)

Anna
3. Mai. 2023 um 21:34 Uhr

Das Rezept an sich fand ich ne tolle Inspiration und mal was anderes.
Allerdings war uns der Mais geschmacklich zu dominant. Und die 2 Wraps übereinander waren knifflig zu wenden, einer zusammen geklappt lief deutlich besser.
Paprika, Pilze, Schinken kam bei uns besser an, und ein kleine Schüssel grüner Salat gabt noch etwas frische dazu.
Gibt es in verschiedenen Varianten bestimmt mal wieder.

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>