Mozartkugel-Muffins mit schokoladigem Marmorkuchen-Teig

Zubereitung 30 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Werbung

Heute gibt es süße Sonntags-Leckereien statt Obstsalat – Mozartkugel-Muffins mit schokoladigem Marmorkuchen-Teig. Das perfekte Rezept für alle Schokoladenliebhaber und alle, die Mozartkugeln auch so gerne mögen wie ich. Die Muffins schmecken einfach toll und sich eine gelungene Abwechslung für den Nachmittagskaffee. Sie schmecken der ganzen Familie und sind ganz einfach zu machen. Ein ganz wunderbares Rezept, das ich unbedingt mit euch teilen muss.

Mozartkugel-Muffins mit schokoladigem Marmorkuchen-Teig

Mozartkugel-Muffins mit Hussel Schokolade

Vor einigen Wochen hat mich ein Testpaket von Hussel mit leckerer Sahne-Nougat Schokolade, Edelbitterschokolade und Mozartkugeln erreicht. Ich bin zwar nicht der größte Schokoladen-Liebhaber, aber die Hussel Schokolade schmeckt wirklich sehr gut! Und Mozartkugeln mag ich tatsächlich sehr.

Mit den Mozartkugeln hab ich diese wunderbaren Mozartkugel-Muffins gebacken. Ein Traum von Schokoladen-Muffins. Und für die Zubereitung braucht ihr gerade einmal 30 Minuten.

Ich muss gestehen, dass ich gar nicht so gut backen kann – ich bin eben eher der herzhafte Esser. Daher hat meine liebe Freundin Judith mich wieder tatkräftig unterstützt – natürlich auch beim anschließenden Aufessen der Köstlichkeiten.

Hussel Präsent "Goldglanz"

Muffins mit Mozartkugel-Füllung und einem Marmorkuchen-Teig

Weitere wunderbare Muffins und Cupcakes, die euch sicherlich auch gefallen werden:

Lasst euch die wunderbar schokoladigen Mozartkugel-Muffins fantastisch schmecken! Ich freu mich schon sehr über euer Feedback zum Rezept.

Mozartkugeln-Muffins und Hussel Schokolade

Einfache Mozartkugeln-Muffins

2 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Meine Mozartkugel-Muffins sind schnell und einfach zubereitet.
Zubereitung 30 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 10 Muffins

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 150 g Butter
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Sahne zum Kochen
  • 1 EL Öl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 10 Mozartkugeln

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit den Förmchen bereitstellen.
  • Das Mehl mit der Butter, Backpulver, Salz und dem Öl in eine große Rührschüssel geben.
  • Die Eier trennen. Das Eiweiß in einer kleineren Rührschüssel mit dem Zucker, der Vanille und der Sahne schaumig schlagen.
  • Nun alle Zutaten in einer großen Rührschüssel ca. 2 - 3 Minuten mit dem Mixer zu einer cremigen Masse schlagen.
  • Nun jeweils einen großen EL der Masse in die Förmchen füllen und je eine Mozartkugel leicht in den Teig drücken.
  • Nun das Kakaopulver mit dem restlichen Teig verrühren. Den dunklen Teig über die Mozartkugel in die Muffinförmchen füllen.
  • Für ca. 15 - 20 Minuten im Ofen backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 207kcal | Kohlenhydrate: 24g | Eiweiß: 4g | Fett: 10g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Werbung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Hussel entstanden. Meine Meinung zu den Produkten wurde nicht beeinflusst. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (2)

Fr
29. Mrz. 2024 um 19:06 Uhr

Ist mir leider gar nicht gelungen. Eigentlich backe ich sehr gut und oft, aber die waren’s leider gar nicht….
Der Teig schmeckte mir nicht, die Konsistenz war auch nicht optimal.

Weiß leider nicht ob’s an mir lag, aber das Rezept war mir schon bei der Zubereitung etwas merkwürdig.

Tut mir leid :/

Steffi
30. Mrz. 2024 um 09:18 Uhr

Oh wie schade, dass es dir nicht geschmeckt hat!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>