Lotus-Cheesecake ohne Backen

Lotus-Cheesecake
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Meinen cremigen Lotus-Cheesecake ohne Backen kannst du prima vorbereiten, ob für Gäste oder die Familie. Der Kühlschrankkuchen besteht aus einem knackigen Boden mit Lotus-Biscoff-Keksen und einer leckeren Frischkäsefüllung. Unbedingt ausprobieren!

Lotus-Cheesecake ohne Backen

Zutaten für echten Lotus-Cheesecake

Natürlich ist ein Lotus-Cheesecake nur mit den Original Lotus-Keksen von Biscoff echt. Die erkennst du nicht nur an der Verpackung, sondern auch an den einzelnen Keksen selbst. Jeder Lotus trägt seinen Markennamen nämlich als Schriftzug im Teig. Um das himmlische Geschmacksversprechen auf den ersten Blick deutlich zu machen, kannst du deinen fertigen Kuchen mit ganzen Lotus-Keksen dekorieren. Hier noch einmal die Einkaufsliste für deinen Cheesecake:

  • Für den Boden brauchst du Lotus-Kekse und Butter.
  • Die Füllung besteht aus Frischkäse, Puderzucker, Vanille, Crème fraîche und Karamellcreme.
  • Optional kannst du den Kühlschrankkuchen dann noch mit einem Topping aus Crème fraîche, Karamellcreme, Puderzucker und Lotus Keksen garnieren.

Die süßen Lotus Kekse, die man auch als Beigabe zum Kaffee kennt, schmecken herrlich nach Karamell und erinnern ein wenig an würziges Spekulatius-Gebäck. Deshalb ist dieser Cheesecake nicht nur etwas für den Sommer, sondern auch für die kühleren Jahreszeiten Herbst und Winter.

Lotus-Cheesecake zubereiten

Der Boden für den cremigen Karamellkuchen ist ziemlich schnell hergestellt, er besteht schließlich nur aus den zwei Zutaten Butter und Keksen. Dafür vermengst du die fein zerbröselten Kekse einfach mit der flüssigen Butter und drückst diese feuchte Masse gleichmäßig in eine Springform. Die Creme ist ebenso fix gemacht, wird aber mit unseren drei Tricks besonders gut:

  1. Nimm Frischkäse der Doppelrahmstufe für deine Cheesecake-Füllung. Dieser enthält am meisten Fett und führt deshalb zum besten Geschmack.
  2. Verwende nicht zu viel zusätzlichen Zucker. Denn durch den Lotus-Keksboden und die Karamellcreme ist die Füllung bereits recht süß.
  3. Verrühre deine Creme nur so lange, bis die Zutaten gerade eben eine homogene Masse ergeben. Sonst gerät zu viel Luft in die Creme.

Lotus-Cheesecake ohne Backen

Lotus-Biscoff-Cheesecake richtig aufbewahren

Meistens wird ein so leckerer Kuchen wie dieser Lotus-Cheesecake sofort aufgegessen. Wenn doch einmal ein paar Stücke übrig bleiben, kannst du sie abgedeckt bis zu vier Tage im Kühlschrank lagern und einfach Stück für Stück aufessen.

Lust auf noch mehr Kühlschrankkuchen? Dann probier doch auch mal meinen Nutella-Cheesecake oder den Monte-Kuchen aus.

Und jetzt viel Freude beim Ausprobieren und natürlich beim Genießen!

Lotus-Cheesecake ohne Backen

Lotus-Cheesecake ohne Backen

22 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mit diesem Rezept backst du den besten Lotus-Cheesecake mit knusprigem Karamell-Keksboden und cremigem Topping.
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

Zutaten für den Boden

  • 180 g Lotus-Kekse
  • 60 g Butter

Zutaten für die Creme

  • 400 g Frischkäse - Doppelrahmstufe
  • 50 g Puderzucker
  • 180 g Karamell-Aufstrich - z.B. original Lotus-Aufstrich
  • 200 g Crème fraîche

Zutaten für das Topping

  • 50 g Crème fraîche
  • 150 g Karamell-Aufstrich - z.B. original Lotus-Aufstrich
  • 1 TL Puderzucker
  • 5 Lotus-Kekse

Zubereitung 

  • Kekse im Mixer fein zerkleinern. Butter schmelzen und mit den Keksen mischen. Eine Springform (Ø 18 cm) mit Backpapier auslegen und die Keksbrösel auf dem Boden festdrücken.
  • Frischkäse, Puderzucker und Karamell-Aufstrich kurz verrühren, dann Crème fraîche unterrühren. Die Creme auf dem Boden glatt streichen. Mindestens 5 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. Anschließend den Rand der Springform vorsichtig mit Hilfe eines Messers entfernen.
  • Karamell-Aufstrich bei niedriger Hitze über dem Wasserbad schmelzen. Die Hälfte davon mit Puderzucker und Crème fraîche cremig rühren. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und den Kuchen damit dekorieren. Die restliche geschmolzene Lotuscreme in die Mitte des Kuchens gießen. 4 Kekse halbieren und in die Cremehäubchen stecken. Den restliche Kekse zerkrümelt über den Küchen streuen. Vor dem Anschneiden erneut 30 Minuten kühlen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>