Original Tiramisu Dessert
Zubereitung 28 Minuten
Gesamtzeit 28 Minuten

Klassisches Tiramisu hat einen klangvollen Name, eine cremige Konsistenz und einen göttlichen Geschmack. Jedenfalls, wenn du es nach meinem Originalrezept zubereitest! Das geht so einfach und schnell, dass das Dessert schon nach wenigen Handgriffen fertig ist. Versprochen!

Original Tiramisu Dessert

Was brauchst du für klassisches Tiramisu?

Ein gutes Tiramisu ist hausgemacht und aromatisch. Es besteht aus einfachen Zutaten, die jederzeit verfügbar sind. Dadurch eignet sich das Dessert für nahezu jeden Anlass und jede Jahreszeit! Das Originalrezept wird mit frischen Eiern und Mascarpone zubereitet. Das macht die einzigartige Cremigkeit aus. Sahne? Unnötig. Außerdem kommen mit Espresso beträufelte Löffelbiskuit, Amaretto und Kakaopulver hinein. All das sorgt für den typischen süß-herben Geschmack. Ein Genuss für alle Sinne!

Egal, ob in einer Auflaufform geschichtet oder in der Glasschüssel angerichtet, mein Tiramisu sieht nicht nur aus wie vom Italiener – es schmeckt auch so!

Tipps für das perfekte Tiramisu

Frische Eier

Ins italienische Dessert kommen immer frische Eier, damit die Creme gut abbindet. Allerdings müssen die Hühnereier wirklich super frisch sein, da sie für das Dessert roh verarbeitet und verzehrt werden. Verwende deshalb nur Eier, die nicht älter sind als eine Woche. Schwangere sollten wegen der Bakteriengefahr auf Tiramisu mit Ei verzichten.

Tiramisu ohne Alkohol

Auch für den Fall, dass Kinder mitessen, gibt es alkoholfreie Alternativen zum Amaretto-Likör: Bittermandelöl, -aroma oder -sirup zum Beispiel sorgen für das gleiche Aroma und den köstlichen Mandelduft. Oder du lässt den Amaretto einfach ersatzlos weg, das funktioniert auch.

Du willst das Dessert ohne Koffein zubereiten? Dann verwende entkoffeinierten Kaffee, Getreidekaffee oder starken Kakao.

Durchkühlen lassen

Damit Creme, Löffelbiskuit, Kaffee, Amaretto und Kakao ihren vollen Geschmack entfalten, ist es wichtig, das Dessert lange genug zu kühlen. Das sorgt auch für eine festere Konsistenz, sodass es sich später gut anschneiden und servieren lässt. Stelle dein Tiramisu nach der Zubereitung abgedeckt für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank, besser über Nacht. Das ungesüßte Kakaopulver solltest du erst kurz vor dem Servieren drüber geben. Dann bleibt es schön pudrig und wird nicht matschig.

Original Tiramisu Dessert

3 Gründe für klassisches Tiramisu-Dessert

  • Schnell gemacht: Die Zubereitung ist schnell, einfach und gelingsicher.
  • Für Gäste: Den Klassiker kannst du prima für die große Runde vorbereiten.
  • Einfache Zutaten: Du brauchst nur eine Handvoll Zutaten für das leckere Dessert.
  • Viele Anlässe: Ob für Weihnachten, Silvester oder die Geburtstags-Party, Tiramisu schmeckt einfach immer.
  • Wandelbar: Ob ohne Alkohol oder Koffein, das Originalrezept kannst du prima abwandeln.

Lust auf noch mehr schnelle Nachtisch-Rezepte? Dann probier doch auch mal mein Bananen-Dessert oder die Giotto-Creme aus.

Viel Freude beim Ausprobieren! Lass es dir schmecken!
Original Tiramisu Dessert

Tiramisu, der einfache Klassiker

8 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Rezept für klassisches Tiramisu ist einfach zu machen und unwiderstehlich lecker. Schnapp dir hier das italienische Original.
Zubereitung 28 Minuten
Gesamtzeit 28 Minuten
Portionen 6 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Amaretto
  • 500 g Mascarpone
  • 250 ml Espresso - oder starker Kaffee
  • 200 g Löffelbiskuit
  • 2 EL Kakaopulver - zum Bestäuben

Zubereitung 

  • Eigelb und Puderzucker in einer Schüssel mit einem Handmixer dick-cremig schlagen. Amaretto zugeben und nach und nach die Mascarpone vorsichtig mit dem Schneebesen unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  • Die Hälfte der Löffelbiskuits mit der gezuckerten Seite nach oben in eine Auflaufform legen, mit dem abgekühlten Espresso beträufeln und mit der Hälfte der Mascarpone-Creme bestreichen.
    Das Ganze noch einmal wiederholen.
  • Tiramisu mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>