Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Curry-Dip mit Banane und Mayonnaise selber machen

Curry-Dip mit Banane und Mayonnaise
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Mein Curry-Dip mit Mayonnaise und Banane ist ganz einfach zu machen, wunderbar cremig und passt toll als Beilage zum Grillen oder zu Rohkost. Das einfache Rezept ist auch perfekt, um braune Bananen zu verwerten, denn die verleihen dem Dip einen tollen, fruchtigen Geschmack.

Curry-Dip mit Banane und Mayonnaise

Einfacher Curry-Dip mit Banane

Der Curry-Dip schmeckt durch das Currypulver leicht scharf und bekommt durch die Bananen einen fruchtig-süßen Geschmack. Eine wie ich finde tolle Kombination an Zutaten, die diesen Dip so besonders macht.

Diese Zutaten brauchst du für den Curry-Bananen-Dip

  • Bananen
    Am besten verwendest du ganz reife Bananen. Die sind süßer als die reifen.
  • Mayonnaise
    Ich nehme gern Mayonnaise für den Dip. Wenn du es gerne etwas leichter magst, kannst du die Hälfte der Mayo aber auch durch Magerquark oder Joghurt ersetzen.
  • Currypulver
    Ich empfehle dir, ein hochwertiges, aromatisches Currypulver zu verwenden, das dir gut schmeckt. Es gibt unzählige Curry-Varianten mit unterschiedlichen Schärfegraden.
  • Salz & Pfeffer
  • Zitronensaft

Curry-Bananen-Dip zubereiten

Für den Dip die Bananen schälen und in grobe Stücke brechen. Dann die Bananenstücke zusammen mit der Mayonnaise in eine Schüssel geben und alles pürieren. Das Currypulver unterrühren und den Dip mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Wenn du magst, kannst du am Schluss noch etwas Kurkuma unterheben. Das sorgt für eine intensive gelbe Farbe.

Curry-Dip-Rezept mit Mayonnaise zum Baguette

Dazu passt der Curry-Dip

Ich mag den Curry-Dip total gerne zum Baguette, zu Rohkost aus Möhren, Gurken und Kohlrabi und als Aufstrich zu frisch gebackenem Frühstücksbrot. Der Curry-Dip verleiht aber auch meinem gegrillten Ofengemüse, den saftigen Frikadellen oder Gerichten mit Lachs das gewisse Etwas.

Im Winter passt der Dip perfekt zum Raclette oder Fondue. Und weil er so schnell gemacht ist, ist der Curry-Dip auch ein tolles Mitbringsel zur Gartenparty.

Und jetzt lass dir den leckeren Dip schmecken! Ich bin gespannt, wozu er dir am besten schmeckt!

Curry-Dip auf einer Baguettescheibe

Curry-Dip mit Banane und Mayonnaise

Curry-Dip mit Banane und Mayonnaise

13 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein Curry-Dip mit Banane und Mayo passt perfekt als Beilage zum Grillen, zum Baguette oder zu Gemüsegerichten.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 6 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 2 reife Bananen
  • 400 g Mayonnaise
  • 5-6 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

optionale Zutaten

  • 1 TL Kurkuma

Zubereitung 

  • Die Banane schälen und zusammen mit der Mayonnaise in eine Schüssel geben. Alles pürieren.
  • Currypulver unterrühren und den Dip mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Am besten tastest du dich mit dem Currypulver erstmal ran.
  • Wenn du magst, kannst du auch noch etwas Kurkumapulver einrühren, das sorgt für eine tolle gelbe Farbe.

Steffis Tipps

Haltbarkeit im Kühlschrank. 2 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 457kcal | Kohlenhydrate: 1g | Eiweiß: 1g | Fett: 50g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>