Gesunde Kekse mit Mandeln und Dinkelmehl

von Gaumenfreundin
Werbung / Affiliate-Links

Ich bin noch mitten in Herbststimmung, aber so langsam sollte ich mich gedanklich dann doch mal auf Weihnachten einstimmen. Nichts leichter als das! Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, hab ich am Wochenende zu meinen liebsten Weihnachtsliedern gebacken und euch gesunde Kekse mit Mandeln mitgebracht. Die zuckerfreien Weihnachtskekse sind super lecker und prima für Kinder geeignet.

Gesunde Kekse mit Mandeln für ein Weihnachtsfest ohne Reue - perfekt für Kinder

 

Oh du schöne Weihnachtszeit

Weihnachten kommt für mich jedes Jahr total plötzlich. Kennt ihr das auch? Ich nehme mir wirklich immer wieder vor, mich frühzeitig um Geschenke, Adventskalender und Gebäck zu kümmern, aber bisher hat es nie so wirklich geklappt. An Weihnachten erinnert werde ich tatsächlich immer vom Einzelhandel. Leider oft schon im September bei sommerlichen Temperaturen. Vielen Dank dafür :) In den Supermärkten sind die Regale schon lange gefüllt mit Adventskalendern und süßen Leckereien und sogar die Weihnachtsmärkte eröffnen schon diese Woche. Hallo Winter! Hallo Weihnachten! Ich bin dann jetzt auch endlich bereit.

Gesunde Weihnachtskekse mit Mandeln und Ahornsirup - Genießen ohne Reue

Gesunde Kekse ohne Zucker für das Weihnachtsfest

Gesunde Kekse backen ist ganz einfach

Meine gesunden Kekse kommen ganz ohne Zucker aus und werden nur mit Ahornsirup gesüßt. Sie sind wunderbar knusprig, nicht zu süß und richtig lecker! So könnt ihr das Weihnachtsfest ganz ohne Reue genießen und müsst nicht auf leckere Knabbereien verzichten! Der Keksteig besteht aus Mandeln, Dinkel-Vollkornmehl und Haferflocken und ist schnell und einfach zubereitet.

Als Alternative hätte ich noch ein Rezept für Low Carb Kekse für euch. Die schmecken auch richtig toll!

Leckere und gesunde Kekse mit Mandeln, Ahornsirup und Haferflocken - leckere Kekse für Kinder

Meine liebsten Produkte für dieses Rezept:

Anzeige
Coco King Bio Kokosöl Extra Nativ Vegan 1000 ml*
Nachhaltigkeit: "Fair-Trade for fair life" Ist das Herzstück unseren sozialen Engagements
Bio Chia Samen in geprüfter Bio-Qualität (DE-ÖKO-022) (500g)*
BIO CHIA SAMEN aus Bolivien in geprüfter Bio-Qualität (DE-ÖKO-022) von Naturschätzchen
9,90 EUR

Lasst euch meine gesunden Kekse fantastisch schmecken und habt eine stressfreie Vorweihnachtszeit!

Gesunde Kekse mit Mandeln und Vollkornmehl

Gaumenfreundin
Die leckeren und gesunden Kekse sind knusprig, nicht zu süß und richtig lecker - für ein Weihnachtsfest ohne Reue.
Zubereitung 25 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 20 Kekse
Kalorien 75

Das solltest du haben

Kicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 1 Banane reif
  • 50 ml Mandelmilch
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl + mehr zum Einfetten
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 EL Chiasamen
  • 100 g gehackte Mandeln

Zubereitung
 

  • Die geschälte Banane in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Mandelmilch, Ahornsirup und Kokosöl zugeben, bis eine klebrige Masse entsteht.
  • Nun Haferflocken, Mehl, Chisamen und Mandeln unterheben. Für 10 Minuten quellen lassen.
  • Währenddessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Kokosöl einfetten.
  • Mit den Händen kleine Kugeln formen, etwas plattdrücken und auf das Backblech setzen. 
  • Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 75kcalKohlenhydrate: 10gEiweiß: 2gFett: 3g
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood
*Werbung. Dieser Beitrag enthält Links zu meinem Amazon Partnerprogramm. Mehr erfahren: Datenschutz
8 Kommentare

Empfehlungen für dich

8 Kommentare

Simone November 28, 2017 - 9:00

Liebe Gaumenfreundin, ich bin ganz begeistert von deinem Rezept! Werde ich glaub bald ausprobieren. Meine Frage: Ich persönlich liebe Banane in Kuchen, Keksen etc. Mein Mann findet Banane hingegen furchtbar. Die mag er nur ganz natürlich im Müsli z.B. Schmeckt man die Banane sehr aus dem Teig oder durch was könnte ich sie ersetzen? Apfelmus? Birnenmus? Und falls ja: was meinst du, wie viel benötige ich davon? Einfach bis der Teig klebrig ist? Wie groß ist deine Banane?

Ich wünsche dir einen guten Tag und schicke dir liebe Grüße aus Österreich, Simone

Antworten
Gaumenfreundin November 28, 2017 - 10:24

Liebe Simone, vielen Dank für deine Nachricht :) Ich denke schon das du die Banane durch Apfelmark ersetzen kannst. Hier würde ich aber wirklich Apfelmark und nicht Apfelmus verwenden. Apfelmus wird Zucker beigesetzt, was total unnötig ist. Von der Menge würde ich tatsächlich so viel zugeben bis der Teig klebrig ist. Ich freu mich über deine Erfahrung, wie die Kekse mit Apfelmark gelingen. Die Banane schmeckt man jedoch nicht raus. Vielleicht merkt dein Mann garnicht das Banane im Teig ist ;) Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Nika November 30, 2017 - 14:39

Hallo Steffi,

Awww, das sind tolle Fotos, die direkt Lust machen, die Kekse nachzubacken. Zudem liest sich das Rezept auch wirklich sehr gut. Ist schon gespeichert und wird hoffentlich bald gebacken.

LG
Nika

Antworten
Marion Amro November 16, 2020 - 14:09

Hallo Gaumenfreundin,
Die Kekse sehen echt super aus. Hätte alles bis auf die Mandelmilch. Kann ich die Mandelmilch 1:1 mit Kokosmilch ersetzen?
LG Marion

Antworten
Gaumenfreundin November 17, 2020 - 12:48

Hi Marion, Kokosdrink kannst du verwenden (aus dem Tetrapak). Ansonsten kannst du aber auch normale Milch verwenden. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Klassische Vanillekipferl aus der Weihnachtsbäckerei - einfach und lecker Dezember 4, 2017 - 7:00

[…] wollt lieber gesund Naschen? Ein leckeres Rezept für zuckerfreie Kekse für den weihnachtlichen Plätzchenteller hab ich vor einigen Tagen für euch veröffentlicht. […]

Antworten
Steffi Lemke Dezember 25, 2020 - 9:38

Liebe Steffi,
kann ich anstatt dem Dinkel-Vollkornmehl auch Kokosmehl oder Mandelmehl verwenden?
ganz liebe Grüße Steffi

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 27, 2020 - 22:57

Hallo Steffi, oh das hab ich bisher leider noch nie probiert und hier keine Erfahrung. Liebe Grüße, Steffi

Antworten

Schreib mir

Rezept Bewertung