Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Quarkstollen Rezept

Quarkstollen mit Puderzucker und Rosinen auf dem Teller
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Werbung / Affiliate Links

Ein saftiger Quarkstollen gehört in der Adventszeit doch einfach dazu. Und wenn das Rezept dann noch so schnell und einfach gebacken ist wie dieses hier, dann steht dem gemütlichen Nachmittags-Kaffee oder dem Sonntagsbrunch mit der Familie nichts mehr im Wege.

Angeschnittener Quarkstollen mit Rosinen auf dem Teller

Zutaten für saftigen Quarkstollen

Wenn es in der Küche nach Weihnachten duftet, dann vielleicht wegen diesem köstlichen Quarkstollen. Ich liebe diese Stollen-Variante ganz besonders gerne, denn durch den Quark im Teig wird der Weihnachtsklassiker ganz besonders saftig. Und anders als beim klassischen Christstollen wird der Quarkstollen mit Backpulver statt Hefe gebacken.

Zutaten für den Stollen-Teig:

  • Magerquark
  • Mehl + Backpulver
  • Zucker
  • Zitrone
  • Eier
  • Rum
    den Rum kannst du für die alkoholfreie Variante auch durch Orangensaft ersetzen.
  • Butter + Puderzucker zum Garnieren

Zutaten für den weihnachtlichen Geschmack:

Ich fülle den Stollen mit RosinenOrangeat, Zitronat und Mandelstiften. Du kannst aber auch beliebige Nüsse und Trockenfrüchte verwenden. Datteln und Aprikosen passen zum Beispiel auch sehr gut zum weihnachtlichen Gebäck.

Quarkstollen Rezept wie von Oma

Die Zubereitung für den Quarkstollen ist wirklich ein Kinderspiel. Genaue Mengenangaben findest du weiter unten in meiner druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Teig anrühren

Als Erstes Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und eine Mulde eindrücken. In die Mulde kommen dann Zucker, Zitronenabrieb, Eier und Rum. Alles einmal verrühren, dann Butter, Quark, Rosinen, Mandelstifte, Orangeat und Zitronat untermischen und einen glatten Teig ankneten.

Schritt 2: Stollen formen formen und backen

Aus dem Teig einen Stollen formen und im vorgeheizten Ofen für etwa 1 Stunde backen.

Am besten legst du den Stollen auf 3 Lagen Backpapier. So wird er bei der langen Backzeit unten nicht dunkel.

Schritt 3: Quarkstollen garnieren

Kurz vor Ende der Backzeit Butter in einem Topf schmelzen. Den fertigen Stollen mit der heißen Butter übergießen und mit Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch Erzähl mir von Weihnachten.

Angeschnittener Quarkstollen mit Rosinen auf dem Teller

Tipps für die Stollen-Zubereitung

Stollen formen

Ich forme den Teig erstmal zu einer Rolle und drücke dann mit einer Teigrolle längst eine Vertiefung in den Teig. Dann die beiden Hälften leicht versetzt übereinanderschlagen und festdrücken. Alternativ kannst du auch eine Stollenform zum Backen verwenden, wenn du möchtest.

Zimmerwarme Zutaten

Damit sich der Teig gut kneten lässt, sollten Butter, Eier und Quark zimmerwarm sein. Also einfach schon eine Weile vor dem Backen aus dem Kühlschrank holen.

Stollen durchziehen lassen

Die Aromen der Früchte entfalten sich erst mit der Zeit. Also lass den Stollen am besten 1-2Tage vor dem Verzehr durchziehen.

Quarkstollen aufbewahren

Ich empfehle dir, den Stollen trocken, luftdicht verpackt und relativ kühl zu lagern. Am besten in einer Blechdose. So hält er sich ca. 3 Wochen frisch.

Quarkstollen einfrieren

Du kannst den Stollen prima einfrieren. Hierfür einfach in Scheiben schneiden, dann die einzelnen Scheiben in Alufolie wickeln und dann in Gefrierbeutel füllen.

Und jetzt lass dir den saftigen Quarkstollen richtig gut schmecken! Ich bin gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Quarkstollen mit Rosinen

Quarkstollen

119 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Einen saftigen Quarkstollen wie von Oma kannst du mit diesem Rezept kinderleicht selber backen.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 1 Stollen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • 200 g Rosinen
  • Mehl zum Bestäuben
  • 50 g Orangeat
  • 100 g Zitronat
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone - den Abrieb
  • 2 Eier
  • 2 EL Rum - oder Orangensaft
  • 300 g Butter
  • 150 g Mandelstifte
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit 3 Lagen Backpapier belegen.
  • Quark abtropfen lassen, Rosinen mit Mehl bestäuben, Orangeat und Zitronat ggfs. fein würfeln.
  • Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und mischen. Eine Mulde formen und Zucker, Zitronenabrieb, Eier und Rum zugeben und alles verrühren.
  • Jetzt 2/3 der Butter in Stückchen, Quark, Rosinen, Mandelstifte, Orangeat und Zitronat zugeben und einen glatten Teig ankneten.
  • Eine Stollen formen und auf das Backblech geben. 1 - 1 1/4 Std. backen. (Stäbchenprobe machen)
    Stollen formen
  • Kurz vor Ende der Backzeit die restliche Butter in einem Topf schmelzen und den Stollen damit begießen. Mit Puderzucker bestäuben.

Steffis Tipps

Haltbarkeit: In der Blechdose an einem kühlen, trockenen Ort (nicht im Kühlschrank) hält sich der Quarkstollen für mehrere Wochen.
Das Rezept stammt aus dem Buch Erzähl mir von Weihnachten (Affiliate Link)
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Werbung. Dieser Post enthält Amazon Affiliate-Links. Mehr dazu hier: Datenschutz.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (15)

Maria
6. Jan. 2024 um 16:05 Uhr

Der Quarkstollen kam bei meinen Gästen sehr gut an. Mein Mann will keinen anderen Kuchen mehr essen und gekauften Stollen soll erst gar nicht ins Haus kommen!! Dankeschön für das sehr, sehr leckere Rezept. VG, Maria

Steffi
6. Jan. 2024 um 17:17 Uhr

Oh wow, was für ein schönes Kompliment!

Rainer
13. Dez. 2023 um 16:54 Uhr

Hallo Gaumenfreundin, habe am Sonntag deinen Quarkstollen genau nach deinem Rezept gebacken.
Gleich nach dem auskühlen ausprobiert und für sehr lecker empfunden.
Am nächsten und übernächsten Tag war der Stollen noch leckerer.
Soeben Butter, Eier und Quark aus dem Kühlschrank genommen um nachher gleich noch Mal zu backen.

Steffi
14. Dez. 2023 um 17:53 Uhr

Oh wie klasse! Das freut mich aber riesig!

Simone
4. Dez. 2023 um 16:45 Uhr

Leider war mein Teig ziemlich klebrig. Was könnte ich da besser machen?

Vroni
26. Nov. 2023 um 20:46 Uhr

Der Stollen ist einer der Besten den ich je gebacken habe. Danke für das Rezept. Mein Mann kann sich auch nicht zurückhalten….sehr sehr lecker .

Steffi
27. Nov. 2023 um 10:19 Uhr

Oh wie klasse! Das freut mich riesig!

Ivonne
18. Dez. 2022 um 13:26 Uhr

Stollen ist sehr gut.
Habe die Rosinen in Rum eingelegt dafür keinen Rum in den Stollen.

Steffi
18. Dez. 2022 um 21:08 Uhr

Danke für dein tolles Feedback! Wie schön das es dir geschmeckt hat!

Yvette
16. Dez. 2022 um 08:52 Uhr

Mein erster Stollen und er war so gut!! Es war sehr einfach ihn zu backen und er kam so gut an, dass ich eine Woche später wieder einen backen soll. Das mache ich doch gern

Steffi
16. Dez. 2022 um 12:14 Uhr

Oh juhuuu! Das freut mich riesig, liebe Yvette!

Sylvia
11. Dez. 2022 um 23:03 Uhr

Die Quarkstollen sind sehr lecker. Meine kurze Frage wäre, wie kann ich sie am besten aufbewahren, ausser dem Kühlschrank?Vielen Dank.
mach weiter so!!

Steffi
12. Dez. 2022 um 09:13 Uhr

Hi Sylvia, vielen lieben Dank! Am besten in einer Blechdose, luftdicht verpackt. So hält er sich ca. 3 Wochen. Du kannst auch einzelne Scheiben einfrieren. Liebe Grüße, Steffi

Anna
7. Dez. 2022 um 00:16 Uhr

Klingt nach einem einfachen Rezept, um die Wartezeit zu überbrücken, bis der Christstollen durchgezogen ist (in 2-3 Wochen)! Ich würde aber noch die klassischen Stollengewürze hinzufügen: Zimt, Nelke, Kardamom, Muskat… Und die Früchte evtl. vorher einweichen in Rum (bzw nehme ich Orangensaft und gebe Rum-Aroma dazu). So werde ich es bestimmt mal ausprobieren!

Steffi
7. Dez. 2022 um 08:19 Uhr

Danke für dein Feedback liebe Anna! Probier es gerne mal aus, ich bin gespannt, wie dir der Stollen schmeckt :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>