Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Gesunder Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen

Gesunder Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Werbung / Affiliate-Links

Gesunder Kuchen der auch noch richtig lecker schmeckt. Ich erinnere mich noch genau an meine fieberhafte Suche nach einem gesunden, kindertauglichen Kuchen für Toms ersten Geburtstag im März. Ich hab Kochbücher gewälzt, bei Pinterest gestöbert und mir Tipps von anderen Müttern geben lassen. Der erste Geburtstagskuchen sollte schließlich etwas ganz besonderes sein. Gesund, lecker und angenehm süß.

Gesunder Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen

Gesunder Geburtstagskuchen

Die meisten Kuchen die ich gefunden habe waren mit Banane gebacken, was ich persönlich nicht besonders lecker finde. Für Tom wollte ich einen Kuchen zubereiten, der sowohl von den Kindern als auch den Erwachsenen gerne gegessen wird. Fündig geworden bin ich letztendlich wie so oft, bei der lieben Veronika und ihrem wunderbaren Kochbuch Gesund kochen ist Liebe*.  Ach wie oft hab ich diesen köstlichen Kuchen seitdem schon zubereitet. ♥

Der leckere Kuchen hat allen großen und kleinen Gästen ganz ausgezeichnet geschmeckt. Und mein großes Kleinkind hat es sichtlich genossen, seinen ersten eigenen Geburtstagskuchen zu essen.

Gesunder Blaubeerkuchen aus Gesund kochen ist Liebe

Für Toms Geburtstag habe ich mir diese kleinen Backformen* gekauft und aus dem Teig sechs kleine Minikuchen gebacken. Aus den flexiblen Silikonformen lassen sich die Kuchen nach dem Backen ganz unbeschadet herauslösen. Ich besitze die Lurch Flexiformen mittlerweile in allen erdenklichen Größen.

Lurch Backformen für Minikuchen

Die Minikuchen sehen nicht nur total süß aus und sind perfekt für kleine Kinderhände, sie lassen sich auch prima einfrieren :)

Zuckerfreier Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen

Gesunder Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen

Der leckere Heidelbeerkuchen steckt voller gesunder Zutaten und gehört seit Toms Geburtstag zu meinen absoluten Lieblingen für den süßen Genuss am Nachmittag oder das Sonntagsfrühstück mit der ganzen Familie.

Gesunder Kuchen muss nicht unbedingt trocken sein. Dank der süßen Heidelbeeren bekommt der zuckerfreie Kuchen eine angenehme Süße und der Teig wird richtig schön saftig.

Gesunder Kuchen für Kinder mit Heidelbeeren und Chiasamen

Lasst euch den wunderbaren, gesunden Kuchen schmecken!

Gesunder Kuchen mit Heidelbeeren und Chiasamen

68 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Der köstliche Heidelbeerkuchen steckt voller gesunder Zutaten, wie Chiasamen, Kokosöl, Dinkelvollkornmehl und Ahornsirup. Er ist ganz wunderbar für Kinder geeignet. 
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 125 g Heidelbeeren
  • 100 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • 1 EL Chiasamen
  • 5 EL Kokosöl - + etwas mehr für die Backform
  • 180 ml Dinkelmilch
  • 1 Ei
  • 50 g Datteln - weich und entsteint
  • 5 EL Ahornsirup

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen (195 Grad Ober-/Unterhitze). Die Heidelbeeren waschen.
  • Dinkelvollkornmehl, Buchweizenmehl, Mandeln, Backpulver, Zimt, Vanillepulver und Chiasamen in eine Schüssel geben und mischen.
  • Das Kokosöl vorsichtig schmelzen. In einer zweiten Schüssel Kokosöl und Dinkelmilch mit dem Ei verquirlen. Die Datteln mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Ahornsirup unter die Flüssigkeit mischen.
  • Die trockenen Zutaten langsam zur flüssigen Mischung geben und mit einem Handrührgerät verrühren.
  • Die Backform mit Kokosöl einfetten und eine dünne Schicht Teig einfüllen. Nun die Heidelbeeren zugeben und anschließend abwechselnd Teig und Heidelbeeren in die Form füllen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht braun wird.
  • Den Kuchen in der Form ein wenig abkühlen lassen, dann vorsichtig stürzen und auskühlen lassen.

Steffis Tipps

Wenn ihr wie ich, sechs kleine Backformen* verwenden wollt, dann verkürzt sich die Backzeit um 20 - 25 Minuten!

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 1510kcal | Kohlenhydrate: 235g | Eiweiß: 50g | Fett: 48g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

*Werbung. Dieser Beitrag enthält Links zu meinem Amazon Partnerprogramm. Mehr erfahren: Datenschutz

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (33)

Almifosa
9. Mai. 2024 um 10:48 Uhr

Also ich liebe diesen Kuchen vor allem wegen den wirklich tollen gesunden Zutaten. ich hab ihn schon 2 mal gebacken heute will ich ihn das 3. mal backen aber in Muffinförmchen probieren. und ich mache immer mehr Blaubeeren dazu als angegeben. Mit dem Kokosöl bin ich etwas irritiert ob gehäufter löffel oder plan? Hab immer das Gefühl das ich etwas weniger nehmen könnte (muss mal die ml wenn geschmolzen raus finden) aber der gebackene Teig wird gut und schmeckt.

Steffi

Steffi
10. Mai. 2024 um 09:05 Uhr

Lieben Dank für deine tolle Bewertung! Ich nehme einen gestrichenen Löffel vom Kokosöl. Liebe Grüße, Steffi

Eva
29. Aug. 2022 um 15:43 Uhr

Hab heute verzweifelt das Rezept noch einmal gesucht, hab vergessen es abzuspeichern! Meist sind diese gesunden Kuchen sehr trocken und deshalb habe ich befürchtet sie seien sehr trocken, aber die Beeren machen das ganze richtig lecker Danke für das Rezept!

Steffi

Steffi
29. Aug. 2022 um 17:18 Uhr

Oh klasse! Danke für dein tolles Feedback!

Wiebke
21. Aug. 2022 um 22:35 Uhr

Heute spontan ausprobiert und ganz begeistert. Die Blaubeeren habe ich durch Brombeeren ersetzt,da wir diese gerade im Garten hatten.
Ein ganz tolles Rezept,danke!

Steffi

Steffi
22. Aug. 2022 um 08:30 Uhr

Wie klasse! Danke für dein tolles Feedback, Wiebke!

Sarah
19. Jun. 2022 um 21:48 Uhr

Habe ihn für einen Kindergeburtstag gebacken und viel Lob dafür erhalten – er scheint sehr gut geschmeckt zu haben! :)
Werde ihn für die nächste Feier erneut backen. Danke für das tolle Rezept

Steffi

Steffi
19. Jun. 2022 um 22:46 Uhr

Oh wie klasse! Das freut mich sehr!!!

Veronika Gali
23. Okt. 2020 um 23:24 Uhr

Ich habe eine Tageskalorienanzahl von 1700 und wenn ich deinem Rezept entnehme, daß 1 kleiner Kuchen schon über 1500 kcal hat, dann frage ich mich ob das sooo gesund sein kann. Ich werde darauf wohl besser verzichten. Sonst kann ich den ganzen Tag über nichts mehr essen…

Steffi

Steffi
26. Okt. 2020 um 10:17 Uhr

Liebe Veronika, die Kalorien-Anzahl gilt für den gesamten Kuchen, also alle 6 kleinen Kuchen zusammen :) Du kannst den Kuchen in einer großen Form backen oder alternativ in 6 kleinen Formen. Liebe Grüße, Steffi

Julia
30. Jul. 2019 um 10:56 Uhr

Was für ein tolles Rezept und noch dazu zuckerfrei. Das werde ich nächstes Wochenende gleich für die Familie backen. Chia-Samen verwende ich auch sehr gerne zum Backen.
Liebe Grüße,
Julia

Rina_Somewhere
22. Jul. 2018 um 13:23 Uhr

Hab‘ vielen lieben Dank für das Rezept!
Ich habe es etwas abgewandelt und der Kuchen ist super geworden. Dinkelmilch hatte ich nicht zu Haus, daher habe ich 180 ml Wasser und 1 EL Mandelmus genommen. Das Ei habe ich durch 1 EL geschrotete Leinsamen + 2 EL Wasser ersetzt und statt dem Ahornsirup habe ich etwa 10 g mehr Datteln genommen. Ein super guter veganer Kuchen ohne Industriezucker und Weizen. Vielen Dank für die Inspiration :-)

Steffi

Steffi
22. Jul. 2018 um 16:32 Uhr

Ach wie schön, das freut mich riesig! Ich liebe den Kuchen auch total. Deine Abwandlung klingt toll! Hab lieben Dank :)

Vanessa
6. Jun. 2018 um 08:13 Uhr

Danke für die Antwort :)!

Claudia
3. Mai. 2019 um 12:47 Uhr

Hallo, ich habe deinen Kuchen gerade nachgebacken. Du kannst dir sicher vorstellen, wie man sich vorstellt, wenn man den Kuchen vor einiger Zeit in den Ofen gestellt hat, hofft, dass er was wird und dann feststellt, dass das Backpulver im Rezept nicht erwähnt wurde und im Kuchen fehlt. Ich würde dich bitten das in deinem Rezept zu ändern. Das ist die einzige Zutat, die du nicht extra aufzählst. Ich würde es in Schritt 2 machen.
Trotzdem vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Charlotte
26. Mai. 2020 um 14:33 Uhr

Liebe Claudia,

Danke für das tolle Rezept.
Gibt es eine Möglichkeit das Buchweizen Mehl zu ersetzen?

Danke & LG Charlotte

Steffi

Steffi
3. Mai. 2019 um 16:52 Uhr

Liebe Claudia! Ach herrje, das tut mir leid. Ich hab das Backpulver im Rezepttext ergänzt. :) Liebe Grüße, Steffi

Steffi

Steffi
29. Mai. 2020 um 10:51 Uhr

Liebe Charlotte, du kannst Buchweizenmehl 1:1 durch Weizenmehl ersetzen. Liebe Grüße, Steffi

Claudia
6. Mai. 2019 um 06:22 Uhr

Das ist lieb, danke! Schließlich will ich es beim nächsten Mal besser machen
Er war sehr lecker. Hat allen geschmeckt.

Ute
7. Jan. 2021 um 22:45 Uhr

Hallo Gaumenfreundin,
kann ich anstatt des Buchweizenmehls auch 1:1 Dinkelmehl nehmen?

Danke, Ute

Steffi

Steffi
6. Mai. 2019 um 10:36 Uhr

Das freut mich riesig :)

Steffi

Steffi
8. Jan. 2021 um 10:49 Uhr

Liebe Ute, das kannst du! Ich würde aber Dinkel-Vollkornmehl nehmen. Liebe Grüße, Steffi

Vanessa
3. Jun. 2018 um 14:45 Uhr

Ich habe den Kuchen heute gebacken und er schmeckt sehr lecker. Allerdings ist er nicht so fluffig und nicht so gut aufgegangen. Ich habe gerade gemerkt, dass ich das Backpulver vergessen habe. Wann hätte ich es dazugeben sollen? Sehe den Schritt nicht in der Anleitung. Danke!

Steffi

Steffi
4. Jun. 2018 um 10:58 Uhr

Liebe Vanessa, oh nein wie schade! Das Backpulver kommt im vierten Schritt dazu (Die trockenen Zutaten langsam zur flüssigen Mischung geben und mit einem Handrührgerät verrühren)
Liebe Grüße, Steffi

Birgit
9. Jun. 2021 um 06:55 Uhr

Liebe Steffi. Danke für dieses leckere Rezept.
Hatte kein Dinkelvollkornmehl mehr, nahm Buchweizenvollkornmehl und statt Buchweizenmehl hatte ich noch Buchweizenflocken. Was soll ich sagen: es war trotzdem top. Zwar nicht so toll aufgegangen, wie bei dir, aber wir sind sehr sehr zufrieden. Den werde ich ab jetzt in Variationen wohl sehr oft backen.
Lieben Gruß Birgit

Steffi

Steffi
9. Jun. 2021 um 09:24 Uhr

Das freut mich riesig Birgit! Und die Variante mit den Buchweizenflocken klingt auch toll! Liebe Grüße, Steffi

Sandra
11. Nov. 2017 um 16:01 Uhr

Absolut köstlich! Ich hab den Kuchen mit einer TK Beerenmischung statt mit Blaubeeren gebacken. Alle waren begeistert. Danke das Du das Rezept mit uns geteilt hast.

Steffi

Steffi
11. Nov. 2017 um 16:12 Uhr

Das ist auch ne gute Idee mit den TK Beeren. Muss ich auch mal ausprobieren :)

Barbara Däs
26. Okt. 2017 um 10:10 Uhr

Wow! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Muss ich heute gleich mal ausprobieren. Mein Sohn liebt Heidelbeeren und mit diesem Kuchen brauche ich kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich ihm diese Nascherei gönne.
Liebe Grüße aus dem Süden, Babs

Steffi

Steffi
26. Okt. 2017 um 20:22 Uhr

Danke dir Barbara :) Deinem Sohn wird der Kuchen ganz bestimmt schmecken! Tom liebt ihn, auch gerne schon zum Frühstück! Alles Liebe! Steffi

Finja
20. Aug. 2021 um 20:42 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert aber der Teig wurde sehr zähflüssig und wollte nicht in die Form. Vielleicht habe ich es auch einfach nur falsch gemacht. Die Idee ist aber trotzdem gut und ich versuche es desshalb das nächste mal einfach ein wenig abzuwandeln.
Finja

Adriana
21. Sep. 2020 um 09:30 Uhr

Habe den Kuchen gestern mit TK-Heidelbeeren gebacken, der ist wirklich sooo lecker!! Ich werde demnächst gleich doppelte Menge backen weil der Kuchen etwas klein ist und wenn er so gut schmeckt so schnell weg geht.

Steffi

Steffi
21. Sep. 2020 um 11:37 Uhr

Das freut mich riesig liebe Adriana! Danke für dein tolles Feedback <3

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>