Kartoffelsalat mit Brühe, Schnittlauch und gekochten Eiern
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Als Kind hab ich schon immer Würstchen mit Kartoffelsalat gegessen. Und noch heute begleitet uns das Gericht jedes Jahr im Sommer als auch an den Weihnachtstagen. Höchste Zeit also, dass ich meinen Kartoffelsalat mit Brühe mit euch teile. Das schwäbische Rezept ist ganz einfach zu machen und super lecker.

Kartoffelsalat mit Brühe, Schnittlauch und gekochten Eiern

Der beste Kartoffelsalat mit Brühe

Kartoffelsalate passen toll als Beilage zu Fleischgerichten und machen sich toll auf dem Salatbuffet. Bei vielen wird der herzhafte Salat neben Raclette auch traditionell an Heiligabend gegessen. Ob mit Brühe oder mit Mayonnaise ist dabei absolute Geschmacksache. Ich mag beide Varianten total gerne. Dieser schwäbische Kartoffelsalat wird mit Rinderbrühe und Senf zubereitet und ist dadurch nicht so mächtig wie der Kartoffelsalat mit Mayo.

Diese Zutaten brauchst du für meinen schwäbischen Kartoffelsalat

  • Kartoffeln
    Du solltest festkochende Kartoffeln verwenden.
  • Rinderbrühe
    Ich nutze gerne einen fertigen Rinderfond aus dem Glas. Du kannst die Rinderbrühe aber auch selber machen, oder aber Brühpulver verwenden.
  • Zwiebeln
  • Weißweinessig
    Den Weißweinessig kannst du auch durch Apfelessig ersetzen.
  • Salz & Pfeffer
  • Senf
  • Zucker
  • Rapsöl
    Statt Rapsöl kannst du auch ein anderes neutrales Öl, wie Sonnenblumenöl verwenden.

So bereitest du den Kartoffelsalat mit Brühe zu

Als Erstes kommen die Kartoffeln in kochendes, gesalzenes Wasser und werden für etwa 20 Minuten gekocht. Dann die Kartoffeln ausdampfen lassen, noch warm pellen und in Scheiben schneiden.

Danach die Zwiebeln fein würfeln, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Anschließend die Fleischbrühe einrühren. Alles einmal aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker einrühren.

Jetzt die Kartoffeln mit der heißen Brühe mischen und zugedeckt für mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Ganz zum Schluss das Rapsöl unterheben und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn du den Kartoffelsalat gerne extra-schlonzig (saftig, sämig) magst, dann geb ruhig nach und nach noch mehr Dressing hinzu. Dabei immer wieder durchrühren und anschließend ein paar Minuten ziehen lassen.

Ein schwäbischer Kartoffelsalat muss schlonzig sein!

Rezept für einen einfachen Kartoffelsalat mit Brühe und Senf

Die häufigsten Fragen zum schwäbischen Kartoffelsalat

Mit welchen Zutaten kann ich den Kartoffelsalat kombinieren?

Den Kartoffelsalat kannst du mit frischer Petersilie, Kresse oder mit Schnittlauch garnieren. Wenn du magst, kannst du auch eine Salatgurke klein schneiden und unterheben. Und auch gekochte Eier passen toll zu diesen Kartoffelsalat mit Brühe.

Wozu passt der Kartoffelsalat am besten?

Mein Kartoffelsalat mit Brühe passt toll zu Fleischgerichten und Würstchen, als Beilage zum Grillen oder auf dem Partybuffet. Ich mag ihn auch total gerne in Kombination mit Speckbohnen und Frikadellen.

Wie lange kann ich den Kartoffelsalat mit Brühe aufbewahren?

Da der Kartoffelsalat ohne Mayo zubereitet wird, kannst du ihn ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Warum du meinen Kartoffelsalat unbedingt ausprobieren solltest

  • ganz einfach zu machen
  • beliebt bei großen und kleinen Essern
  • vegetarisch abwandelbar, wenn du die Rinderbrühe durch Gemüsebrühe ersetzt
  • du brauchst nurZutaten aus dem Vorrat
  • herzhaft und würzig

Und jetzt lass dir meinen leckeren Kartoffelsalat richtig gut schmecken! Ich bin gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Omas Kartoffelsalat mit Brühe und Senf

Kartoffelsalat mit Brühe von Gaumenfreundin

Kartoffelsalat mit Brühe und Senf

316 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Kartoffelsalat mit Brühe ist ganz einfach zu machen und eine leckere Beilage zu Fleischgerichten.
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln - festkochend
  • 2 Zwiebeln
  • 300 ml Fleischbrühe
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Zucker
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung 

  • Kartoffeln mit der Schale in reichlich Salzwasser für ca. 20 Minuten gar kochen. Abgießen und ausdampfen lassen. Dann noch warm pellen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln fein würfeln. Dann etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Fleischbrühe zugeben und aufkochen. Dann vom Herd nehmen und Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker einrühren.
  • Die Kartoffeln mit der heißen Brühe mischen. Zugedeckt für mindestens 1 Stunde ziehen lassen, dann das Öl unterheben.
  • Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Schnittlauch garnieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 228kcal | Kohlenhydrate: 50g | Eiweiß: 6g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (60)

Pati
18. Feb. 2024 um 07:33 Uhr

Mittlerweile ein Standard-Rezept. Allerdings frag ich mich, was hat das Salz für einen Sinn, wenn ich die Kartoffeln mit Schale koche?

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:08 Uhr

Hallo Pati, berechtigte Frage! Kochst du die Kartoffeln in gesalzenem Wasser, wird verhindert, dass sich wertvolles Kalium aus den Kartoffeln löst und ins Kochwasser übergeht. Wie schön, dass dir der Salat auch so gut schmeckt :)

Monika
16. Feb. 2024 um 14:50 Uhr

So ziemlich das erste Mal, dass mir mein selbstgemachter Kartoffelsalat gut schmeckt!

Danke, nur noch nach diesem Rezept!! Vor sehr vielen Jahren gab es mal in der Zeitung Brigitte eine ähnliche Anleitung, hatte ich aber verloren. Das Geheimnis war und ist, die Kartoffeln in der Brühe ziehen zu lassen, bevor das Öl dazukommt. So habe ich es bisher nur in diesem Rezept hier gefunden, vielen Dank.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:29 Uhr

Darüber freu ich mich sehr, Monika! Ganz lieben Dank für deine Bewertung!

Uwe
10. Feb. 2024 um 15:05 Uhr

Also meine Mitter hat mir beigebracht: Alt = kalt , als Brücke für die Art zu Kochen. D.h. Kartoffeln , sind ja wohl als alt zu bezeichnen, werden im KALTEN Wasser aufgesetzt. Ich habe eben noch einmal recherchiert und festgestellt, dass alle Pellkartoffelrezepte die Kartoffeln in kaltem Wasser starten. Dann kann es auch nicht vorkommen, wie ein Kommentator schrieb, dass die Kartoffeln noch zu hart waren. 20 Min , nachdem sie anfangen zu kochen, bzw. solange bis der Stichtest aussagt, dass sie durch sind. Denn es ist ein Unterschied ob man kleine oder große Kartoffeln verarbeitet

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:36 Uhr

Ja, so mache ich es auch. Und richtig, durch den Stichtest sieht man ganz gut, ob die Kartoffeln gar sind. Liebe Grüße, Steffi

Petra
31. Jan. 2024 um 18:06 Uhr

Ich freue mich, dass ich das Rezept gefunden habe. Habe schon viel Kartoffelsalat gemacht, aber dieser schmeckt uns am besten. Einfach nur lecker!

Steffi
1. Feb. 2024 um 10:35 Uhr

Das freut mich aber sehr, liebe Petra!

Ele
13. Jan. 2024 um 17:31 Uhr

Ich hatte immer einen Horror vor Kartoffelsalat-machen. Heute habe ich dein Rezept ausprobiert – und dann gleich für 10 Personen: Genial! Mein erster rundum gelungener Kartoffelsalat! Vielen Dank für das tolle Rezept, bei dem man nichts falsch machen kann!

Steffi
15. Jan. 2024 um 13:30 Uhr

Oh wie schön zu lesen!!! Ganz lieben Dank für deine tolle Bewertung!

Gudrun Danner
24. Dez. 2023 um 23:05 Uhr

Das Rezept ist DER HAMMER! Heute an Heiligabend Gang es den zu den traditionellen Wiener Würstchen. ALLE waren begeistert!! DANKE!!!

Steffi
29. Dez. 2023 um 11:30 Uhr

Das klingt ja fantastisch! Danke für die tolle Bewertung liebe Gudrun

Helga Schäfer
17. Dez. 2023 um 13:21 Uhr

Kurz und knapp….ich liebe den Salat
Schnell zubereitet, super lecker, alles ganz toll beschrieben. Vielen Dank!!!

Steffi
17. Dez. 2023 um 16:29 Uhr

Wie schön liebe Helga! Das freut mich ja riesig!

Mina
16. Dez. 2023 um 16:49 Uhr

Sehr, sehr lecker!! Nur meine Kartoffeln waren zu hart. Das nächste mal lasse ich sie länger kochen!
Wie bewahre ich den Salat am besten auf? Im Kühlschrank oder nur an einem „kühleren“ Ort??

Steffi
17. Dez. 2023 um 16:31 Uhr

Danke für die schöne Bewertung :) Du kannst den Salat im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du ihn am gleichen Tag essen willst, dann reicht auch an einem kühleren Ort. Liebe Grüße, Steffi

Torsten Priemer
15. Dez. 2023 um 15:54 Uhr

Habe mal in Künzelsau gelebt und wurde eingeladen Sonntags zum Essen und Kartoffelsalat stand immer mit auf den Tisch egal was es gab Kartoffelsalat war immer dabei. Der war so lecker und jetzt dank deinen Rezept habe ich in selber gemacht und lecker. DANKE DA FÜR.

Steffi
17. Dez. 2023 um 16:38 Uhr

Wie klasse, Torsten! Darüber freu ich mich sehr!

Karola
14. Nov. 2023 um 17:47 Uhr

super lecker danke für das Rezept, werde ich öfter machen, sogar die einheimischen von Panama sind begeistert

Steffi
20. Nov. 2023 um 08:06 Uhr

Oh wie klasse! Das freut mich wirklich riesig!

Monika Werner
13. Okt. 2023 um 15:30 Uhr

Der beste Kartoffelsalat meines Lebens! Die angedünsteten Zwiebeln sind sehr bekömmlich. Zudem schmeckt der Salat damit auch noch am 2. Tag wie frisch gemacht.
Sehr empfehlenswert. Unbedingt nachmachen !!

Steffi
15. Okt. 2023 um 14:50 Uhr

Ohhhh was für ein tolles Lob! Lieben Dank für deine Bewertung, liebe Monika!

Rosi
6. Sep. 2023 um 17:39 Uhr

Der beste Kartoffelsalat!!!

Steffi
7. Sep. 2023 um 10:27 Uhr

Oh ganz lieben Dank!!!

Melanie
2. Sep. 2023 um 15:08 Uhr

Lieben Dank für das tolle Rezept! Der Kartoffelsalat ist suuuuuper lecker geworden!

Steffi
4. Sep. 2023 um 11:38 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Melanie!

Christina
7. Aug. 2023 um 06:23 Uhr

Hi Steffi,

ich bin schon seit langer Zeit auf der Suche nach einem guten Kartoffelsalatrezept und wollte ihn endlich so zubereiten können, wie ich es aus meiner Zeit im „Ländle“ kannte. Vielen Dank für das tolle Rezept – ich bin begeistert! Genauso schlonzig, wie ich ihn kenne;-)
Vielen lieben Dank!
Christina

Steffi
8. Aug. 2023 um 09:01 Uhr

Was für ein liebes Feedback, liebe Christina!!! Darüber freu ich mich riesig!

Nina
30. Jul. 2023 um 09:41 Uhr

Tolles Rezept, werd ich öfter machen. Ich kannte es so ähnlich nur ohne Senf. Aber super Idee!
Die Angabe f. die Aufbewahrungsfrist sehe ich etwas kritisch. Üblicherweise sollte ein Salat mit Zwiebeln am nächsten Tag verzehrt werden. Wenn jemand empfindlich ist sollte man vlt nicht noch weitere Tage warten mit dem Verzehr.

Liebe Grüße Nina

Susan69
6. Okt. 2023 um 05:27 Uhr

Nur bei rohen Zwiebeln könnte das ein Problem sein mit der Aufbewahrung wegen Essig und Zwiebeln. Diese Zwiebeln werden gedünstet und das macht den Kartoffelsalat sogar mehrere Tage haltbar.
Als ehemalige Chefköchin und auch privat kann ich das mit guten Gewissen sagen. Also ich mache sogar manchmal den Salat am Abend schon …..dann schmeckt er am nächsten Tag noch besser. Also allgemein …..wenn man die Zwiebeln andünsten oder kurz aufkochen tut kann da nix passieren.
Für dieses Rezept von mit 5*

Steffi
31. Jul. 2023 um 11:11 Uhr

Danke für dein Feedback, liebe Nina!

Steffi
6. Okt. 2023 um 10:46 Uhr

Wie klasse!!! Danke für deine tolle Bewertung, liebe Susan!

Karin
26. Jul. 2023 um 17:21 Uhr

Solch ein Rezept von diesem Kartoffelsalat hab ich gesucht!
Lecker und Köstlich!
Vielen Dank!

Steffi
27. Jul. 2023 um 14:40 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Karin!

Michael
16. Jul. 2023 um 13:34 Uhr

Super lecker, sah gut aus und schmeckte auch super.
Schon lange auf der Suche nach so einem Kartoffelsalat. Leider waren 2 Kartoffeln sehr viel größer als die anderen und daher nach den 20min. noch nicht ganz durch, aber das hat dem Salat keinen Abbruch getan. Super Rezept, vielen Dank dafür.

Steffi
18. Jul. 2023 um 17:05 Uhr

Wie toll, dass dir der Salat so gut geschmeckt hat, Michael. Er ist bei uns zuhause auch der absolute Renner :)

Johannes
3. Jul. 2023 um 23:08 Uhr

Ja ich habe den Kartoffelsalat ausprobiert. Meine Frau war voll begeistert. Dummer weise habe ich die Zwiebeln zuerst roh an den Kartoffelsalat gegeben und anschließend dann noch die Zwieben entsprechend Rezept. Nach ja hat sehr gut geschmeckt.
Vielen Dank

Steffi
4. Jul. 2023 um 11:47 Uhr

Freut mich sehr, dass dir der Kartoffelsalat geschmeckt hat! Danke für deine Bewertung!

Helga
22. Mai. 2023 um 08:14 Uhr

perfektes Rezept, vielen Dank!

Steffi
22. Mai. 2023 um 08:29 Uhr

Ganz lieben Dank!!

Andreas
20. Mai. 2023 um 17:54 Uhr

ganz keine Verbesserung*g
eine gute Prise Muskat und 2 Zehen Knoblauch, geben noch mehr tiefe im Geschmack
Grüßle aus dem Schwabenland!!!

Steffi
22. Mai. 2023 um 08:25 Uhr

Danke dir, Andreas :)

Nico
28. Apr. 2023 um 18:21 Uhr

lecker und klappt sehr gut. In die Brühe hab ich aus Sentimentalität noch Liebstöckel rein, das gehört zur Familientradition.
Ich drücke die geschälten Kartoffel etwas ausgekühlt durch den Eierschneider und trenne die Scheiben in die Brühe rein, das geht ratzfatz und die Kinder helfen gerne mit- dafür mach ich gleich 2,5 kg Kartoffeln.
Vielen Dank!

Steffi
1. Mai. 2023 um 19:24 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Sarah
9. Mrz. 2023 um 11:21 Uhr

Danke, super lecker, genauso hab ich mir den Kartoffelsalat vorgestellt. Perfekt. Das Rezept muss ich mir gleich ausdrucken. Habe es mit roten Zwiebeln gemacht, gibt nochmal mehr Farbe

Steffi
9. Mrz. 2023 um 12:40 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Sarah! Danke für deine tolle Bewertung!

Jenni
28. Feb. 2023 um 13:36 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe es gestern ausprobiert und hat uns super geschmeckt. Allerdings hab ich immer bisschen Schwierigkeiten mit dem Würzen Kannst Du sagen wieviel Salz und Pfeffer du nimmst? Liebe Grüße Jenni

Steffi
2. Mrz. 2023 um 10:11 Uhr

Hi Jenni, das ist tatsächlich Geschmacksache und so genau kann ich das garnicht sagen. Am besten erstmal wenig würzen, probieren und dann nochmal nachwürzen. Liebe Grüße Steffi

Holzner Nikolaud
23. Feb. 2023 um 15:51 Uhr

Richtig gut .Kompliment

Steffi
23. Feb. 2023 um 16:50 Uhr

Ganz lieben Dank!!!

Tina
21. Sep. 2022 um 10:51 Uhr

Ausprobiert und schmeckt sehr lecker!. Habe bis jetzt immer Kartoffelsalat mit Mayo gemacht und mich nie an diese Variante getraut, aber super lecker und einfach zu machen. Danke für das tolle Rezept.

Steffi
21. Sep. 2022 um 10:57 Uhr

Wie toll! Das freut mich wirklich sehr!

Nina
5. Sep. 2022 um 14:04 Uhr

Ich hab’s ausprobiert! Er schmeckt super. Meine Familie war begeistert. Am nächsten Tag war er besser. Weil alles schön durchgezogen war.

Gaumenfreundin
5. Sep. 2022 um 14:06 Uhr

Freut mich sehr, liebe Nina!

Ute Hausner
22. Aug. 2022 um 09:47 Uhr

Super Rezept, sehr lecker und genauso schlonzig wie ich ihn wollte!
Danke.
Ute

Gaumenfreundin
22. Aug. 2022 um 11:26 Uhr

Juhuuuu, 1000 Dank für dein Feedback, Ute!

Johann K
28. Jan. 2022 um 14:52 Uhr

Viele lieben Dank für das tolle Rezept.
Mein Kommentar soll diesem Dank mehr Ausdruck geben.
Meine Abwandlung ist die vegetarische Version. Den Senf gebe uchkurz nach Essig, Wasser, Senf (kräftig geschüttelt) dazu. Ich habe das Gefühl, dass es dann besser emulgiert und cremiger /schlotziger wird.
Noch mal herzlichen Dank, denn Du hast meine Arbeitsweise vollauf bestätigt.
Johann K.

Steffi Sinzenich
29. Jan. 2022 um 15:06 Uhr

Danke für deinen netten Kommentar, Johann! Auch für den Tipp, das probier ich mal aus!

Alex
28. Nov. 2021 um 23:56 Uhr

Hey Steffi, hey Marc,

so mache ich den Kartoffelsalat auch. Bei mir kommt aber noch ein Schuss Worcestersauce rein. Probiert das unbedingt mal aus. Gibt ordentlich Würze und Schmackes!

Schönen 1. Advent,
Alex

Steffi Sinzenich
29. Nov. 2021 um 09:18 Uhr

Danke Alex! Das probieren wir auf jeden Fall mal aus. :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>