Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Selbstgemachte, knusprige Croûtons
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten

Selbstgemachte Croûtons sind ein absolutes Muss für knackige Salate und cremige Suppen. Für mein Pfannenrezept brauchst du gerade einmal 3 Zutaten und weniger als 10 Minuten Zeit. Das Ergebnis: knusprige Croûtons, die deine Gerichte noch leckerer machen.

Selbstgemachte, knusprige Croûtons

Croûtons aus 3 Zutaten

Das Beste an selbstgemachten Croûtons: Du hast die Zutaten garantiert in deiner Küche. Das bedeutet, dass du deine Suppen und Salate auch spontan mit Croûtons toppen kannst.

Die wichtigste Zutat ist das Brot. Du kannst zwischen den unterschiedlichsten Brotsorten auswählen. Persönlich verwende ich gerne altbackenes Brot. Altes Brot eignet sich hervorragend, da es bereits leicht ausgetrocknet ist. Du kannst aber auch Toast verwenden.

Neben dem Brot benötigst du Olivenöl oder Butter. Ob du deine Brote lieber in Öl oder Butter knusprig anbrätst, ist Geschmackssache. Wo wir uns jedoch alle einig sind: Salz darf nicht fehlen. Optional kannst du deine Brotwürfel außerdem mit Gewürzen wie Knoblauchpulver oder Kräuter der Provence verfeinern.

Wie macht man Croûtons?

Croûtons selber machen ist kinderleicht. Meine 3 Tipps helfen dir zusätzlich bei der Zubereitung. Die Rezeptkarte mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten zum Herunterladen und Ausdrucken.

  1. Brotwürfel: Schneide die Brotscheiben in etwa gleichgroße Würfel, damit sie in der Pfanne gleichmäßig rösten. Du kannst je nach Vorlieben kleine oder größere Würfel schneiden.
  2. Rösten: Erhitze eine Pfanne bei mittlerer Hitze. Gib die Brotwürfel erst in die Pfanne, wenn diese heiß ist und röste sie unter gelegentlichem Wenden. Die Brotwürfel sollten leicht gebräunt und knusprig sein.
  3. Aufbewahrung: Lass die Knusper-Croûtons nach dem Rösten auf einem Papiertuch kurz abkühlen. Dann werden sie noch knuspriger. Bewahre sie in einem luftdichten Behälter auf, damit sie frisch bleiben.
Selbstgemachte, knusprige Croûtons

Wie macht man Croûtons im Backofen?

Du kannst die knusprigen Brotwürfel auch im Backofen zubereiten. Das hat den Vorteil, dass alles gleichmäßig knusprig wird, während du dich anderen Aufgaben in der Küche widmen kannst. So einfach geht’s:

  1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Marinierte Brotwürfel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten rösten.
  3. Anschließend kurz abkühlen lassen.

Du bist noch auf der Suche nach dem passenden Suppenrezept für deine Croûtons? Von Zwiebelsuppe über Brokkolisuppe mit Kartoffeln bis hin zu Selleriesuppe mit Apfel, bei mir wirst du garantiert fündig.

Pfanne an, Brotwürfel rein – viel Spaß beim Selbermachen deiner Croûtons!
Selbstgemachte, knusprige Croûtons

Croûtons selber machen

4 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mit diesem Rezept machst du knusprige Croûtons in der Pfanne einfach selbst. Perfekt für Suppen und Salate!
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4 Scheiben Brot - oder Sandwich-Toast
  • 4 EL Olivenöl - oder Butter
  • 1 Prise Salz
  • optional 1 TL Gewürze - z.B. Knoblauchpulver oder Kräuter der Provence

Zubereitung 

  • Brot in kleine Würfel schneiden. Dann mit Olivenöl, Salz und optional noch mit Gewürzen in einer Schüssel mischen.
  • Brotwürfel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie gleichmäßig gebräunt sind. Zwischendurch umrühren.
  • Croûtons auf Küchenpapier geben und abtropfen lassen.

Steffis Tipps

Du kannst Croûtons auch im Ofen zubereiten. Hierfür die marinierten Brotwürfel auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Bei 160 Grad Umluft 10 Minuten rösten.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 9kcal | Kohlenhydrate: 0.01g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>