Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Französische Zwiebelsuppe ganz einfach

Einfache, französische Zwiebelsuppe mit Baguette und Gruyere
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Französische Zwiebelsuppe gehört zu den leckersten Rezepten, die Frankreich zu bieten hat. Schließlich geht es hier um zart geschmorte Zwiebeln, die mit Baguette getoppt und mit schmelzendem Gruyère überbacken werden. Und das Beste: Für französische Zwiebelsuppe brauchst du nur wenige Zutaten. Welche das sind und wie dir deine Zwiebelsuppe original französisch gelingt, verrate ich dir hier im Beitrag.

Einfache, französische Zwiebelsuppe mit Baguette und Gruyere

Die Zutaten für französische Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe ist mit nur wenigen Zutaten einfach gemacht. Und daher nicht umsonst eins meiner liebsten Rezepte aus der französischen Küche. Ob als Vorspeise oder Abendessen – wenn dir nach einer herrlich würzigen und wärmenden Suppe ist, dann ist diese genau das Richtige. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. Aber hier kommen schon mal alle Infos, welche Zutaten du für das Rezept benötigst:

  • Zwiebeln: Sie bilden die Hauptzutat für die französische Suppe. Ich verwende klassische Gemüsezwiebeln.
  • Butter: Darin werden die Zwiebeln angeschwitzt, sodass sie etwas Saft verlieren. Die Butter verleiht ihnen einen tollen Geschmack.
  • Mehl: Während des Dünstens bestäube ich die Zwiebeln mit Mehl. Das sorgt hinterher für etwas Bindung der Suppe.
  • Weißwein und Fleischbrühe: Mit diesen beiden Zutaten lösche ich die Zwiebeln ab. Dafür verwende ich trockenen Weißwein und eine kräftige Fleischbrühe. Alternativ kannst du aber auch zu selbst gemachter Gemüsebrühe greifen.
  • Salz und Pfeffer: Da die Suppe bereits viel Geschmack und Würze hat, genügen Salz und Pfeffer, um ihr den Feinschliff zu verleihen.
  • Baguette: Ganz typisch für französische Zwiebelsuppe ist das Topping mit einer überbackenen Baguettescheibe. Das muss übrigens nicht frisch sein, da diese sowieso in der Suppe getränkt wird. Wer mag, kann stattdessen auch Croûtons nehmen.
  • Käse: Zum Überbacken des Baguettes verwende ich eine würzige Käsesorte. Klassischerweise kommt Gruyère zum Einsatz. Du kannst aber auch andere Sorten nehmen, wie z. B. Emmentaler.
  • Thymian: Zum Schluss wird die Suppe mit frischem Thymian garniert.

6 Tipps, damit deine Zwiebelsuppe wie das Original schmeckt

  1. Auf eine gute Qualität der Zutaten achten. Es klingt so banal. Aber die Qualität von Zwiebeln, Fleischbrühe und Co. zahlt natürlich auf den guten Geschmack der Suppe ein. Gerade, weil es für das Rezept nur wenige, simple Zutaten braucht.
  2. Die Zwiebeln langsam andünsten, bis sie glasig sind. Sie sollen nicht braten oder rösten. Denn das kann zu einem bitteren Geschmack führen. Das führt mich zu Punkt Nummer 3.
  3. Nur mittlere Hitze zum Dünsten verwenden. Wer mit viel Hitze zu schnell zum Ziel möchte, scheitert an dieser Stelle. Die Zwiebeln sollen ca. 10 Minuten dünsten, bis sie glasig sind. 
  4. Die Suppe bei geringer Hitze köcheln lassen. Sobald Weißwein und Brühe angegossen sind, die Suppe nur einmal kurz aufkochen. Anschließend gilt auch hier: Wenig Hitze verwenden.
  5. Das Baguette vorab rösten, bevor es zur Suppe kommt. Die Brotscheiben sollen auf der Suppe schwimmen und nicht untergehen.
  6. Ofenfeste Suppenschalen zum Servieren verwenden. Denn bevor der Klassiker auf den Tisch kommt, wird das Baguette auf der Suppe ganz typisch mit Käse im Ofen überbacken. Falls du keine ofenfesten Schalen hast, kannst du auch nur das Brot mit Käse in den Ofen geben und hinterher auf die Suppe legen.
Einfache, französische Zwiebelsuppe mit Baguette und Gruyere

Wo kommt französische Zwiebelsuppe her?

Wie bei den meisten Klassikern, umgeben auch die Zwiebelsuppe mehrere Theorien, wo sie ihren Ursprung haben soll. Ein sehr frühes Rezept der “soupe a l’oignon” tauchte bereits im 15. Jahrhundert im „Le Viandier“ auf – einer mittelalterlichen Rezeptsammlung. Ob damit die Zwiebelsuppe ihren Ursprung in Frankreich hat? Das bleibt wohl ein Geheimnis. 

Klar ist, dass Zwiebelsuppe schon seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen zubereitet wird. Die bekannteste Variante ist aber tatsächlich die französische. Früher galt sie noch als Arme-Leute-Essen, weil die benötigten Zutaten sehr günstig waren. Heute ist sie ein echter Klassiker.

Lust auf noch mehr französische Klassiker? Dann probier doch auch mal meine Quiche Lorraine oder mein Ratatouille aus dem Ofen aus.

Und nun lass dir diese einfache, französische Zwiebelsuppe richtig gut schmecken!
Einfache, französische Zwiebelsuppe mit Baguette und Gruyere

Französische Zwiebelsuppe ganz einfach

14 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine einfache, französische Zwiebelsuppe mit überbackenem Baguette ist ein leckeres Gericht in nur 30 Minuten.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 600 g Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 L Fleischbrühe - oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Baguette
  • 100 g geriebener Käse - Gruyère oder Emmentaler
  • Thymian

Zubereitung 

  • Zwiebeln, schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  • Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln bei mittlerer Hitze für ca. 10 Minuten glasig dünsten (nicht rösten). Mit Mehl bestäuben und mit Weißwein ablöschen. Fleischbrühe zugeben und aufkochen, dann zugedeckt 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
    Zwiebelsuppe mit Thymian
  • Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Baguette-Scheiben auf ein Rost geben und während dem Vorheizen im Ofen bräunen, alternativ die Scheiben toasten.
  • Die Suppe auf 4 ofenfeste Suppen-Schüsseln verteilen und mit je zwei Baguette-Scheiben belegen. Mit geriebenem Käse betreuen und 5 Minuten im Ofen gratinieren. Mit Thymian garnieren und servieren.
    Einfache, französische Zwiebelsuppe mit Baguette und Gruyere

Steffis Tipps

Tipp: Statt mit Baguette kannst du deine Suppe auch mit selbstgemachten Croûtons überbacken.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 162kcal | Kohlenhydrate: 19g | Eiweiß: 7g | Fett: 6g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (4)

Evi
24. Apr. 2024 um 10:10 Uhr

Fantastisch! So schmeckt mit Zwiebelsuppe am besten

Steffi

Steffi
24. Apr. 2024 um 10:20 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, liebe Evi!

Dorthe
31. Jan. 2024 um 23:57 Uhr

War nicht so unseres

Steffi

Steffi
1. Feb. 2024 um 10:38 Uhr

Trotzdem danke für deine Bewertung, Dorthe!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>