Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Low Carb

Blumenkohlreis – eine gesunde Low Carb Beilage

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Ich frage mich gerade, warum es bisher noch kein Rezept für Blumenkohlreis auf meinem Blog gab. Ich liebe den Low Carb Reisersatz, der mit leckeren Toppings auch nur ganz leicht nach Blumenkohl schmeckt. Ob zum Thaicurry, zum Hähnchen-Gemüse oder als Salat – der Gemüsereis ist eine echte Alternative zum herkömmlichen Reis. Und auch für Kinder ist die Kohl-Variante ganz prima geeignet. Also worauf warten wir noch!

Blumenkohlreis - ein schnelles Low Carb Rezept

Low Carb Ersatzprodukte

Es gibt so viele Low Carb Alternativen zu Weizenprodukten und ich hab wirklich schon einige probiert. Es gibt zum Beispiel den sogenannten Konjakreis, der aus der Konjac Wurzel hergestellt wird. Auch Low Carb Nudeln gibt es in der Konjak-Variante. Aber mal unter uns – mit Konjakprodukten könnt ihr mich jagen. Die schmecken mir überhaupt nicht!

Viel, viel lieber mag ich Low Carb Alternativen aus Gemüse. Ihr wisst sicher was jetzt kommt! Oh jaaa, meine geliebten Zucchininudeln. Für mich DIE Alternative zu Nudeln. Wunderbar knackig, gesund, sättigend und mit der passenden Soße einfach himmlisch lecker!

Und auch Reis könnt ihr aus Gemüse zubereiten. Ganz einfach, schnell und ohne Vorkochen! Die Zubereitung dauert übrigens nicht länger als Reis zu kochen.

Vergesst den glibberigen Konjakreis und gebt dem Blumenkohl eine Chance.

Low Carb Blumenkohlreis - ein einfaches Grundrezept

Blumenkohlreis – der Low Carb Klassiker

Dann wollen wir mal loslegen! Man nehme einen mittelgroßen Blumenkohl. Der wird in etwas größere Röschen geteilt und portionsweise im Mixer zerkleinert, bis er in etwa Reisgröße hat.

Jetzt geht es ans Anbraten. Hierfür verwende ich Kokosöl, das gibt dem Blumenkohl einen tollen Grundgeschmack. In der Pfanne wird der Blumenkohlreis ca. sechs Minuten bei mittlerer Hitze angebraten. Dann mit Salz und Pfeffer gewürzt und schon ist euer Low Carb Reis fertig!

Zu meinem Blumenkohlreis gebe ich immer noch etwas Limettensaft und gemischte Kräuter (zum Beispiel Koriander).

Blumenkohlreis einfrieren

Blumenkohlreis lässt sich ganz prima einfrieren. Am besten füllt ihr ihn direkt nach dem Zerkleinern in tiefkühlgeeignete Dosen oder Gefrierbeutel. Nach dem Auftauen müsst ihr den Low Carb Reis dann nur noch in etwas Kokosöl anbraten.

Blumenkohlreis Zubereitung - Blumenkohl in Röschen schneiden

Blumenkohlreis Zubereitung - Brokkoli im Mixer zerkleinern

Passende Rezepte aus unserem Magazin

Lasst euch den Blumenkohlreis schmecken!

Blumenkohlreis Rezept - eine schnelle Low Carb Beilage

90 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Bumenkohlreis ist schnell gemacht, sehr gesund und eine tolle Low Carb Alternative zu herkömmlichen Reis. 
10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 EL gehackte Kräuter - z.B. Koriander

Zubereitung 

  • Für den Blumenkohlreis als Erstes den Blumenkohl in größere Röschen teilen. Dann in einem Mixer zerkleinern, bis etwa reisgroße Stücke entstehen.  
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Blumenkohlreis bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten anbraten.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Limettensaft sowie die Kräuter unterheben.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 38kcal | Kohlenhydrate: 7g | Eiweiß: 3g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (41)

Danny
17. Feb. 2024 um 16:27 Uhr

Super leckere Beilage. Warm, kalt, Tag 1, Tag 2. Einfach mega lecker.
Mit dem Zerkleinern im Mixer hatte ich auch Probleme. Mit einer kleineren Menge und etwas Geduld hat es dann gut geklappt.
Lohnt sich auf alle Fälle

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:12 Uhr

Das freut mich sehr zu lesen, Danny!

Heike
22. Okt. 2023 um 08:28 Uhr

Hallo liebe Steffi,

Ich machen den Blumenkohlreis / Rohmaterial einer priese Salz auch im Mixer (kl Mengen sonst Matschgefahr) oder im Thermomixer (klappt super). Und dann ab in ein Metallsieb über Wasserdampf mit Deckel f ein paar Minuten. Zwischendurch vorsichtig umrühren. Klappt super!

UND auch ich…
Kann mich den ganzen netten Worten nur anschließen… Danke auch v mir f die tollen Rezepte u Ideen! Es gibt viele Seiten im WWW mit Rezepten aber die Deine ist die Beste! ❤… Danke!

Steffi
22. Okt. 2023 um 11:21 Uhr

Danke für deine lieben Worte und die tolle Bewertung, liebe Heike!

Stefanie Pscheidl
5. Sep. 2023 um 13:24 Uhr

Absolut lecker!!!!

Steffi
6. Sep. 2023 um 10:45 Uhr

Das freut mich sehr :)

Steffi
24. Aug. 2023 um 14:09 Uhr

Ich würde auch so gerne öfter diesen „Reis“ essen, aber ich mache wohl etwas falsch. Die Zerkleinerung im Mixer ist eine Katastrophe. Nur kleinste Mengen weil sonst unten alles matschig und oben nicht richtig zerkleinert ist. Die kleinen Mengen sind dann aber schwierig, denn wenn zu wenig wird der Blumenkohl im Mixer nicht wirklich zerkleinert und ich möchte auch keine halbe Stunde brauchen bis der Reis klein ist, da essen die anderen bereits;-) Ich weiß nicht warum das bei mir so schwierig ist… ?! Hast du eine Idee?

Steffi
25. Aug. 2023 um 08:58 Uhr

Hi Steffi, wenn es mit deinem Mixer nicht so gut klappt, kannst du den Blumenkohl alternativ auch fein reiben. Liebe Grüße, Steffi

Suzy
5. Okt. 2022 um 17:55 Uhr

Wie kommt man vom Blumenkohl zerkleinern zum Blumenkohlreis beifügen , Reis mitkochen, oder extra oder Reis kalt vom Vortag, wie mischt man das, finde nichts

Steffi
9. Okt. 2022 um 10:39 Uhr

Hi Suzy, die Anleitung findest du im Rezeptteil. Ich versteh ehrlich gesagt deine Frage nicht.

Mariella
20. Jul. 2022 um 11:22 Uhr

Was für ein wunderbarer Blog! Vielen Dank für diese wunderbaren Rezepte.
Ich muss für meine Mutter im Low-Carb kochen und normalerweise sind die Rezepte nicht so toll, aber deine verdienen Oscars in allen Kategorien. Ich bin so froh, dass ich Sie gefunden habe.
Liebe Grüßen aus Brasilien
Mariella

Gaumenfreundin
20. Jul. 2022 um 13:46 Uhr

Ohhhh wie lieb von dir!!! Danke für dein schönes Feedback, Mariella!

Benny
20. Dez. 2021 um 17:04 Uhr

Einfach, leicht, lecker danke.
Und variable ohne Ende der „Reis“

Steffi Sinzenich
21. Dez. 2021 um 13:30 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, Benny <3

Anke
6. Nov. 2020 um 15:12 Uhr

Dein Blumenkohlreis kommt bei uns laufend zum Einsatz – pur als Beilage zu fast allen Gerichten, zu denen man sonst „normalen“ Reis servieren würde, aber auch „aufgepimpt“ schmeckt er super. Ich habe ihn schon als Pilzrisotto mit Garnelen zubereitet, als Paella und – neben deinem Pizzaboden mein Favorit – als Djuvec-Reis.

Wenn ich Zeit habe, rasple ich den Blumenkohl selbst und friere die Reste dann ganz flach in Gefrierbeutel gepresst ein. So kann ich problemlos auch kleinere Mengen abbrechen und zubereiten. Es gibt mittlerweile aber auch schon fertigen Blumenkohlreis beim Discounter, der sich prima portionieren lässt.

Auf Reisen im Wohnmobil, wenn meine Möglichkeiten zu kühlen extrem eingeschränkt sind, greife ich gern auf den getrockneten Konjakreis von Shileo (nach meinen Erfahrungen der beste) zurück. Kein Vergleich zu dem Glibberzeug, bei dem einem wegen des fürchterlichen Geruchs schon beim Öffnen der Verpackung der Appetit vergeht. Auch die getrockneten Nudeln sind Klasse.

Schon seit einer ganzen Weile lese ich deinen Blog und habe ein total schlechtes Gewissen, weil ich mich noch nie für die vielen tollen Rezepte und Tipps bedankt habe. Das möchte ich nun endlich von ganzem Herzen nachholen!

Liebe Grüße
Anke

Gaumenfreundin
10. Nov. 2020 um 10:20 Uhr

Liebe Anke! Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback, das freut mich wirklich riesig!!! Toller Tipp auch mit dem Risotto, das probier ich auf jeden Fall auch mal aus! Ganz liebe Grüße, Steffi

Nicole
4. Nov. 2020 um 16:43 Uhr

Sehr lecker. Ich hab den Blumenkohlreis noch mit Sojasauce abgeschmeckt. Oberlecker!

Gaumenfreundin
5. Nov. 2020 um 14:54 Uhr

Vielen lieben Dank Nicole <3

Claudia
20. Aug. 2020 um 18:50 Uhr

Tolles Rezept, danke Dir!

Gaumenfreundin
23. Aug. 2020 um 22:27 Uhr

Sehr sehr gerne!

Resi
13. Jul. 2020 um 09:54 Uhr

Geht das auch mit gefrorenen Blumenkohl?

Gaumenfreundin
13. Jul. 2020 um 09:54 Uhr

Aber klar! Den solltest du nur vorher auftauen lassen :)

Victoria Thauerer
8. Jul. 2020 um 07:07 Uhr

Schmeckt megalecker…ABER bitte verwendet kein Kokosöl….das ist das ungesundeste Öl von allen….ist halt jetzt Trend…aber verstopft all eure Gefäße….benutzt Kokosöl bitte nur für den Körper oder die Haare….

Caro
9. Sep. 2021 um 19:38 Uhr

Das ist so nicht korrekt, für Körper und Haar sollte man es nicht verwenden, da es die Poren verstopft und Haare austrocknet…innerlich angewendet ist es am besten, allerdings darf man es nicht stark erhitzen in der Pfanne weil es enorm qualmt…wo du deine Infos her hast würde mich stark interessieren.

Jürgen Fiebig
4. Mai. 2020 um 10:24 Uhr

Passt das denn auch zu Rindergulasch?

Gaumenfreundin
4. Mai. 2020 um 14:53 Uhr

Wenn du eine Sauce dazu servierst, dann stell ich mir das schon passend vor :)

Gaumenfreundin
14. Feb. 2020 um 12:19 Uhr

Ach wie schade Klaus! Aber der Reis ist auch als Beilage gedacht. Zum Thaicurry zum Beispiel. Dies hier ist ein Grundrezept, das du als Reisersatz für alle möglichen Rezepte verwenden kannst. Trotzdem danke für dein Feedback :)

sabi
8. Nov. 2020 um 19:59 Uhr

sehr tolles rezept und superlecker,habe zuerst zwiebeln angebraten,dann schinkenwuerfel dazugegeben,dann die kohlblaetter kleingehackt und mit angebraten,anschliessend den blumenkohlreis dazugegeben und mit frischer petersilie,salz,pfeffer und kurkuma und etwas limettensaft gewuerzt,zum abschluss habe ich etwas parmesan daruebergegeben…wunderbar und voll lecker!!!!danke sehr fuer den tollen tipp!!!!

Gaumenfreundin
10. Nov. 2020 um 10:16 Uhr

Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback Sabi!Deine Kombi klingt mega toll und genau das ist auch das Tolle am Blumenkohlreis. Man kann ihn beliebig variieren. Ganz liebe Grüße, Steffi

Uschi aus Aachen
12. Feb. 2020 um 15:39 Uhr

Danke für Deine Tipps! Und was diesen fiesen Konjak-Kram angeht, bin ich total Deiner Meinung…

Gaumenfreundin
13. Feb. 2020 um 10:48 Uhr

Ach prima, danke liebe Uschi :)

Maren
7. Feb. 2020 um 10:29 Uhr

Ich bin so froh das ich deinen Blog gefunden habe. Zu dem Blumenkohl hab ich dein Curry gegessen.

Gaumenfreundin
7. Feb. 2020 um 11:04 Uhr

Wie schöööööön! Klingt nach einer tollen Kombi, Maren.

Martin
14. Jan. 2020 um 13:46 Uhr

Genauso mache ich meinen Blumenkohlreis auch! Er hält sich übrigens locker ein paar Tage im Kühlschrank. Hab ich mit deinem Garnelen-Gemüse gegessen. War sehr sehr lecker! Auch mit Parmesan überbacken gut.

Erika
12. Jun. 2020 um 17:41 Uhr

Hi,
das ist ein einfaches, schnelles und tolles Rezept, Danke. Wenn der Reis nicht nur als Beilage dienen soll (war sehr lecker mit Hühnchengeschnetzeltem), mische ich noch etwas kleingeschnibbelte Gurken, eine Handvoll Cherrytomaten und ganz viel Feta dazu. Unglaublich lecker und die Kids mögen es auch.

Gaumenfreundin
15. Jan. 2020 um 09:56 Uhr

Blumenkohlreis mit Parmesan überbacken? OMG das muss ich ausprobieren!

Gaumenfreundin
16. Jun. 2020 um 09:04 Uhr

Oh das klingt ja toll! Danke für dein Feedback <3

Andrea
11. Jul. 2020 um 13:15 Uhr

Mein Karfiol hat sich im Mixer nicht zerkleinern lassen! Musste Wasser dazugeben dann würde es Cremig hab Kokosöl und Curry Salz u Pfeffer dazugegeben und hat uns auch sehr gut geschmeckt!

Michaela
17. Mai. 2021 um 13:22 Uhr

Erstes mal probiert, ich bin Fan

Gaumenfreundin
13. Jul. 2020 um 09:10 Uhr

Vielen lieben Dank für dein Feedback <3

Gaumenfreundin
20. Mai. 2021 um 11:08 Uhr

Vielen Dank, das freut mich riesig!!!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>