Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
 
Werbung / Affiliate Links

In nur wenigen Minuten lassen sich frische Früchte, Nüsse, Kräuter, Superfoods und Gemüse zu leckeren, gesunden Säften mixen. Ich bin ein großer Smoothie-Fan, da die vitaminreichen Supersäfte einfach super schmecken! Super Säfte!* – so heißt auch das neue Buch aus dem Edel-Verlag (Phaidon by Edel), das mehr als 90 saftige Wohlfühlrezepte für mehr Energie, Power und Kraft enthält. Vitaminpower pur für jede Gelegenheit!

Ich hab euch heute einen Smoothie mit Bananen, Cranberrys, Papaya und Ananas aus dem Buch mitgebracht, der mit Papaya, Ananas und Cranberrys ein echtes Kraftpaket ist und sogar eine Mahlzeit ersetzen kann.

Smoothie Banane, Papaya, Cranberrys Rezept - Super Säfte!

Super Säfte! – Aufbau und Gestaltung

Das Buch Super Säfte! hat mir auf Anhieb gefallen. Das schlicht gestaltete Buch enthält viele wirklich wunderschöne Abbildungen, die richtig Lust auf selbstgemachte Säfte machen. Auf jeder Doppelseite gibt es mindestens ein Foodfoto von perfekt in Szene gesetzten Säften und den wichtigsten Zutaten der Kapitel. Die Rezepte im Buch sind schön strukturiert und enthalten meist nur wenige Anleitungsschritte. Denn im Grunde genommen müssen alle Zutaten nur geschält, grob zerkleinert und dann entsaftet werden. Das liebe ich an Säften – sie sind so schön unkompliziert!

Neben wunderbaren Saftrezepten gibt es im Buch auch wissenswerte Tipps zum richtigen Entsaften, der richtigen Aufbewahrung frischer Säfte und eine tolle Zutatenkunde in jedem Kapitel.

Super Säfte!*
  • Quon, Erin (Autor)

Smoothie mit Bananen, Cranberrys, Papaya und Ananas

Rezepte

Im Buch Super Säfte! findet ihr mehr als 90 Saft-Rezepte, die in die Kapitel Energie, Power, Detox und Stärke unterteilt sind. Die Auswahl der Kapitel gefällt mir sehr gut, da man schnell das passende Saftrezept findet und sein Rezept ganz nach persönlicher Stimmung auswählen kann.

Das Kapitel Energie enthält leichte, erfrischende Säfte mit Früchten, leichtem Gemüse und Kräutern, die Energie liefern und den Stoffwechsel am Morgen in Schwung bringen. Die Saftrezepte sind reich an Zitrusfrüchten und tropischen Früchten, die viel Vitamin C enthalten. Besonders energieliefernde Zutaten sind Mangos, Trauben, Kiwis, Äpfel, frische Minze und Ananas.

Für ordentlich Power sorgen die vollwertigen und sättigen Säfte im zweiten Kapitel, die eine Menge Vitamine, Ballaststoffe und gesunde Fettsäuren enthalten. Hier findet ihr auch die grünen Säfte, die lange sattmachen und viel frisches Gemüse und knackige Salate enthalten. Sehr sättigend sind Zutaten wie Grünkohl, Süßkartoffeln, Avocados, Mangold und Nüsse. Besonders gefallen haben mir die Rezepte für selbstgemachte Nussmilch aus Paranuss, Mandeln, Haselnüssen und Cashewnüssen.

Super Säfte! von Erin Quon & Brian Stockton

Entgiftende Säfte, die beim Entschlacken helfen, da sie reinigende und vollwertige Zutaten enthalten, bietet das Kapitel Detox. Entgiftende Säfte bestehen aus Zutaten, die die Leber und den Stoffwechsel anregen. So werden Giftstoffe weggespült und der Körper mit dem nötigen Vitamin B versorgt, das dem Körper nach alkoholreichen Abenden oder bei übermäßigem Fast Food Verzehr entzogen wird. Die Detox Säfte mit entgiftenden Zutaten wie Chilischoten, Tomaten, Ingwer, Kokoswasser, Zitronen, Limetten und Melonen versorgen den Körper mit ausreichend Flüssigkeit und regen die körpereigenen Detox-Prozesse an.

Super Säfte! von Erin Quon & Brian Stockton - Kochbuch Rezension

Das Kapitel Stärke enthält vitamin- und mineralstoffreiche Saftrezepte, die das Immunsystem auf natürliche Weise stärken. Immunsystem stärkende Zutaten wie Granatapfel, Orangen, Blaubeeren, Chilischoten und Karotten helfen euch durch den Winter und die Grippezeit und schützen euren Körper bei zu viel Stress.

Cranberrys Foodfoto

Fazit

Ich mag das Buch Super Säfte! wirklich sehr, da es schon beim Durchblättern sofort Lust auf Säfte macht und man am liebsten direkt den Kühlschrank plündern und den Entsafter anschmeißen will. Die Saftrezepte sind alle schnell und einfach zubereitet. Toll finde ich auch, das gängige Zutaten verwendet werden, die es in jedem gut sortierten Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt zu kaufen gibt. So steht dem gesunden Trinkgenuss nichts mehr im Weg.

Alle Saftliebhaber, die schöne neue Kombinationen mit viele frischen Zutaten suchen, liegen mit dem Buch Super Säfte! absolut richtig.

Super Säfte! Smoothie mit Bananen, Papaya und Cranberrys

Lasst euch den leckeren Smoothie mit Bananen und Canberras fantastisch schmecken!

Smoothie mit Bananen, Cranberrys, Papaya und Ananas

Noch keine Bewertung
Sterne anklicken zum Bewerten.
Fruchtiger Smoothie mit Bananen, Cranberrys, Papaya und Ananas aus dem Kochbuch "Super Säfte"
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 2 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 1 Papaya
  • 1/4 Ananas
  • 125 g Cranberrys

Zubereitung 

  • Die Banane, die Papaya und die Ananas schälen.
  • Die Papaya und die Ananas in Stücke schneiden und zusammen mit der Banane und den Cranberrys entsaften.

Steffi´s Tipps

Das Rezept ergibt 500 ml Saft.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 256kcal | Kohlenhydrate: 66g | Eiweiß: 3g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
*Dieser Beitrag enthält Links zu meinem Amazon Partnerprogramm. Mehr erfahren: Datenschutz

Kommentare (2)

  • Also das vorgestellte Rezept klingt schon mal super und ich würde am liebsten gleich loslegen. Cranberries und auch Papaya habe ich noch nie entsaftet, sondern vor allem im Sommer Obst aus dem eigenen Garten genutzt. In Zukunft möchte ich aber viele exotische Früchte für Säfte und Smoothies ausprobieren. Neugierig macht mich das Kapitel zu der Nussmilch, denn meine Versuche mit Mandelmich sind bisher nicht wirklich gut geworden und Paranussmilch habe ich zum Beispiel noch nie getrunken.

  • Wow, jetzt versteh ich warum du den guten Platz im FoodBlogContest erreicht hast :) Optisch (und bestimmt auch geschmacklich) der Hammer! Da steckt viel Liebe drin …

    bei mir auf meiner Seite zur Paleo Diät geht es eher um artgerechte Ernährung die ist nicht so sexy :)

    Weiter so!

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Jetzt wird gegrillt!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.