Zubereitung 20 Min.
Kochzeit 15 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
 

Ich hab dir heute ein ganz einfaches Rezept für mein liebstes Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch und Reis mitgebracht. Das vegane Curry ist wunderbar cremig und vollgepackt mit gesunden Zutaten. Und das Beste: das Rezept kommt mit nur fünf Zutaten aus, ist flott gemacht und erleichtert dir so den Alltag zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und dem ganzen anderen Wahnsinn. Worauf wartest du? Unbedingt ausprobieren!

Süßkartoffel-Curry mit Brokkoli - 5 Zutaten und super einfach

Mein veganes Süßkartoffel-Curry

Mein Süßkartoffel-Curry ist absolut familientauglich. Selbst wenn die Kleinen keinen Brokkoli mögen, lässt sich dieser durch Blumenkohl ersetzen oder einfach rauspicken. Als Beilage passt Reis ganz gut oder du versuchst es mal mit meinem Low Carb Blumenkohlreis.

Diese Zutaten brauchst du für das leckere Curry

  • Süßkartoffel
  • Brokkoli
  • Kokosöl
  • gelbe Currypaste
  • Kokosmilch

Garnieren kannst du dein Süßkartoffel-Curry mit frischem Koriander oder Erdnüssen.

Curry mit Süßkartoffeln, Kokosmilch, Brokkoli und Reis
Süßkartoffel-Curry mit Brokkoli und Blumenkohlreis in der Lunchbox

So bereitest du das leckere Süßkartoffel-Curry zu

Die Vorbereitung macht tatsächlich ein bisschen Schnippel-Arbeit, der Rest ist aber ein Selbstläufer: Zuerst die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden, dann den Brokkoli in Röschen teilen.

Nun wird das Kokosöl in einer Pfanne erhitzt und die Currypaste eingerührt. Dann die Kokosmilch zugeben und das Ganze aufkochen. Jetzt die Süßkartoffel-Würfel zugeben und 10 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Zum Schluss noch den Brokkoli zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Fertig!

Als Meal Prep Gericht verwendet, lässt sich das geniale Curry drei bis vier Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Das einfachste Curry-Rezept mit Süßkartoffel, Brokkoli und Kokosmilch - nur 5 Zutaten

Warum du mein Süßkartoffel-Curry unbedingt ausprobieren solltest

  • nur 5 Zutaten
  • vegetarisch / vegan
  • schmeckt auch Kindern richtig gut
  • wunderbar cremig
  • passt toll zu Reis oder Blumenkohlreis
  • perfekt für dein Meal Prep geeignet
  • ein super Rezept für deine Mittagspause im Homeoffice
  • ganz flott gemacht

Und jetzt lass dir mein schnelles Curry schmecken! Ich bin gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Meal Prep für deine Mittagspause - Super einfaches und genial leckeres Süßkartoffel-Curry

Passende Beiträge aus unserem Magazin

 

Süßkartoffel-Curry mit Brokkoli, Kokosmilch und Reis

Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch – veganes Rezept

39 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Das vegane Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch und Brokkoli ist schnell zubereitet, perfekt für dein Meal Prep und du brauchst nur 5 Zutaten.
Zubereitung 20 Min.
Kochzeit 15 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

optionale Zutaten

  • Koriander
  • Erdnüsse

Zubereitung 

  • Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Brokkoli in Röschen teilen.
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Currypaste einrühren. Kokosmilch zugeben und aufkochen.
  • Süßkartoffel-Würfel zugeben und 10 Min. köcheln lassen. Brokkoli zugeben und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Steffi´s Tipps

Dazu passen Reis oder auch Blumenkohlreis.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 221kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 4g | Fett: 14g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (14)

  • Hallo :)
    finde dieses Rezept suuuuuper
    wie lange hält es sich im kühlschrank ca?
    kann ichs auch auf vorrat kochen und einfrieren, oder ist das mit der kokosmilch blöd?

    vieeelen vieeelen lieben dank für deine super Rezepte :D
    die sind mir Meal Prep mäßig ne riesen Hilfe, da ich im Pflegedienst nie sonderlich viel zeit zum Kochen habe.

  • Hallo, das Curry hat sehr lecker geschmeckt:) allerdings ist mir die Kokosmilch geronnen. Hab’s so gemacht wie in der Anleitung, was ging schief…? Ist mit sonst auch noch nie passiert.
    Viele Grüße, Clarella :)

  • Ich habe zufällig dieses Rezept gefunden. Ist eine gute Inspiration. Ich habe statt 800ml Kokosnussmilch 400ml genommen und dann noch eine Dose 400ml passierte Tomaten dran gemacht. Das ganze dann mit roter Currypaste und lemon leaves. War sehr lecker. Wird gemerkt.

    • Hi Christoph, vielen Dank! Freut mich sehr, dass dir mein Curry gefällt. Tatsächlich hab ich bei diesem Rezept keine Gewürze gebraucht. Die Currypaste und etwas Koriander reichen mir völlig aus. Auch daher, weil hier Kinder prima mitessen können. Du kannst natürlich gerne noch nachwürzen. Liebe Grüße, Steffi

  • Hallo, ein riesen Kompliment an deine Ideen. Wirklich toll! Stimmt die Angabe der Kalorien bei dem Gericht? 800ml Kokosmilch? Liebe Grüße Jasmina

  • Jasmina Najev-Milev

    Deine Rezepte helfen mir sehr die Ernährung umzustellem. Sie sind leicht nachzukochen, super lecker und sooo gesund. Allerdings frage ich mich, ob bei dem Süßkartoffel-Curry etwas nicht stimmt. Allein 800 ml Kokosmilch light liegen über dem angegebenen Wert. Kann das aktualisiert werden? Ich versuche es gerade mit dem Kaloriendefizit und es wäre ärgerlich wenn die Angaben nicht stimmen und ich richtig reinhaue hehe. Liebe Grüße und großes Kompliment!

  • Gerade spontan auf Deine Seite gestoßen und ich bin soooo begeistert! Vielen Dank für deine tollen, kreativen und abwechslungsreichen Rezepte! Die sind lecker, gesund, schnell und einfach genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Jetzt wird gegrillt!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.