Bratwurstsalat – so essen auch Kinder Salat

von Gaumenfreundin

Kennst du das auch? Kinder sind beim Grillen oft mit einer Bratwurst vom Grill und einer Scheibe Baguette rundum zufrieden. Um etwas Abwechslung auf dem Kinderteller zu schaffen, gibts heute einen Bratwurstsalat mit Mais, Gurken und süßem Dressing. Kindertauglich, schnell zubereitet und der perfekte Grillsalat, wenn Kinder mitessen.

Bratwurstsalat mit Mais, Paprika und Gurken - so essen auch Kinder Salat

Schneller Bratwurstsalat für Kinder

Mein Grillsalat ist total einfach zu machen und kann beliebig mit weiteren Zutaten kombiniert werden.

Die Basis für meinen Salat ist neben gebratenen Würstchen Eisbergsalat. Der ist wunderbar knackig und wird in der Regel auch von Kindern gemocht. Dazu gibts weitere frische Zutaten wie gebratenen Mais, Gewürzgurken, Paprika und ein paar Radieschen.

Für das Dressing hab ich Rapsöl, Weißweinessig und süßen Senf verwendet. Das Dressing schmeckt schön würzig, süß und ist absolut kindertauglich.

Statt Paprika und Radieschen kannst du für den Salat auch Tomaten und frische Gurke verwenden.

Schneller Grillsalat mit Bratwurst, Mais, Paprika, Gurke und Radieschen - ein Salat, den auch Kinder mögen

Gegrillte Maiskolben und Bratwürste für meinen schnellen und einfachen Bratwurstsalat

Step by Step zum schnellen Bratwurstsalat

Das komplette Rezept zum Ausdrucken findest du weiter unten.

Für mein knackiges Salätchen hab ich als Erstes Bratwürste und einen Maiskolben angebraten. Das geht ganz flott auf dem Grill, ihr könnt beides aber auch in etwas Öl in der Pfanne anbraten. Bratwürste nun in mundgerechte Stücke schneiden und den Mais vom Kolben schneiden.

Als Nächstes wird der Salat zubereitet. Hierfür den Eisbergsalat in Streifen schneiden, Radieschen in Scheiben schneiden, Gewürzgurken längst halbieren. Paprika würfeln. Schnittlauch klein hacken.

Nun hab ich ein Dressing aus Rapsöl, Weißweinessig und süßem Senf angerührt und alle Zutaten in einer Schüssel vermengt.

Der Bratwurstsalat ist vollgepackt mit frischen Zutaten und wunderbar knackig.

Ganz schneller Salat mit Grillwürstchen, Mais, Gurken, Paprika, Radieschen und süßem Dressing

Warum du meinen Grillsalat unbedingt einmal ausprobieren solltest:

  • schnell und ganz einfach zubereitet
  • ein Salat, der auch Kindern schmeckt
  • mit vielen gesunden Zutaten
  • passt toll zum Grillfest und ist auch ein prima Reste-Essen
  • herrlich knackiger Salat mit süßem Dressing
  • lässt sich prima auch mit anderen Lieblingszutaten variieren

Knackiger Bratwurstsalat mit gegrilltem Mais - ein leckerer Kindersalat, der Groß und Klein schmeckt

Weitere Grillrezepte für Kinder:

Lass dir meinen Bratwurstsalat fantastisch schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback. ♡

Bratwurstsalat - der schnelle Kindersalat

Gaumenfreundin
Mein Bratwurstsalat mit gegrilltem Mais und Gewürzgurken ist ganz schnell und einfach zubereitet.
0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 g Bratwurst (2 Stück)
  • 1 Maiskolben
  • 1/2 Eisbergsalat
  • 3 Radieschen
  • 50 g Gewürzgurken
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Schnittlauch

Dressing

  • 6 EL Rapsöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1-2 EL süßer Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Bratwürste zusammen mit dem Maiskolben auf dem Grill oder in einer Pfanne (in etwas Öl) anbraten. Die Wurst anschließend in kleine Stücke schneiden. Den Mais vom Kolben schneiden.
  • Eisbergsalat in Streifen, Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Gewürzgurken längst halbieren. Paprika würfeln. Schnittlauch klein hacken.
  • Aus Öl, Weißweinessig, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.

Notizen

Dazu passen Tomaten und Käsewürfel
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood

Schneller Bratwurstsalat mit gegrilltem Mais, Gewürzgurken, Paprika und Radieschen - ein knackiger Grillsalat, der auch Kindern schmeckt

0 Kommentar

Empfehlungen für dich

Schreib mir

Rezept Bewertung





Diese Website verwendet Cookies. Wenn du meinen Blog weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren

Datenschutz & Cookies