Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Ketchup selber machen – schnell in 5 Minuten

Ketchup in einem Glas mit Holzlöffel.
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten

Hättest du gedacht, dass du in nur 5 Minuten Ketchup selber machen kannst? Aus Tomatenmark und wenigen weiteren Zutaten gelingt dir schnell und einfach der Dip für deine Pommes. Worauf es bei der Zubereitung ankommt und wie du dir den besten Tomatenketchup selber machen kannst, verrate ich dir jetzt in meinem Rezept.

Selbst gemachter Ketchub in einem Schälchen neben Pommes auf einem Teller.

Ketchup selber machen auf Basis von Tomatenmark

Als ich auf der Suche nach einem gesünderen Ketchup mit weniger Zucker war, kam mir die Idee, das Rezept für den Dip einfach selbst zu entwickeln. Ich wollte es ganz simpel halten und eine schnelle Variante haben, für die es nur wenige Zutaten braucht. Und im besten Fall hast du diese sogar schon alle in deinem Vorrat zu Hause. Mit diesen wenigen Zutaten lässt sich dein Tomatenketchup selber machen:

  • Tomatenmark: Das ist die Basis für meinen Dip. Tomatenmark ist konzentriertes Tomatenfruchtfleisch und schmeckt daher besonders intensiv. Damit ist es die perfekte Grundlage für selbst gemachten Ketchup.
  • Ahornsirup: Für eine sanfte Süße greife ich zu Ahornsirup statt zu Zucker.
  • Apfelessig: Der ist etwas milder, gut verträglich und sorgt für eine feine Säure.
  • Wasser: Damit verfeinere ich die Konsistenz, damit der Tomatenketchup nicht zu dickflüssig wird. 
  • Knoblauchpulver und Zwiebelpulver: Für den Geschmack gebe ich noch Knoblauch und Zwiebel dazu. In diesem Fall aber in Pulverform.
  • Salz und Zimt: Für den Feinschliff verwende ich Salz und ein kleines bisschen Zimt. Das sorgt für eine ganz besondere Note.

Du kannst deinen Ketchup nach Belieben mit weiteren Gewürzen abschmecken. Auch lecker sind z.B. Chili oder Curry.

Ketchup schnell und einfach im Mixer zubereiten

Hätte ich vorher schon gewusst, wie kinderleicht sich Ketchup selber machen lässt, wäre die Fertigtube sofort Geschichte gewesen. Die Zubereitung ist wirklich blitzschnell erledigt und dauert nur 5 Minuten. Alles, was zu tun ist: Die Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Fertig. Mehr ist es nicht. Falls du keinen Mixer hast, kannst du auch einen Pürierstab verwenden. Damit klappt die Zubereitung genauso gut und du hast ruckzuck leckeren Ketchup für deine Bratwurst-Spieße oder Pommes aus der Heißluftfritteuse.

Ketchup in einem Glas mit Holzlöffel.

Tomatenketchup selber machen und konservieren

Auch wenn die selbst gemachte Ketchup-Variante zuckerärmer ist, kannst du sie prima aufbewahren. Wichtig dabei ist, dass du den Mix in ein sterilisiertes Glas füllst, was sich luftdicht verschließen lässt. So hält sich der Ketchup ca. 1 Woche im Kühlschrank. Dafür gehst du so vor:

  1. Glas samt Deckel und ggf. Dichtungsring ca. 10 Minuten in einem Topf mit Wasser auskochen.
  2. Auf einem sauberen Küchentuch abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Ketchup hineinfüllen, Glas verschließen und im Kühlschrank lagern.

Falls du deinen Ketchup noch länger aufbewahren möchtest, kannst du ihn auch mehrere Monate einfrieren. Einfach in ein gefriergeeignetes Behältnis füllen, luftdicht verschließen und ins Gefrierfach geben.

Ich hoffe, dir schmeckt mein selbst gemachter Ketchup! Ich freue mich über dein Feedback dazu in den Kommentaren.
Ketchup in einem Glas mit Holzlöffel.

Ketchup selber machen – schnell in 5 Minuten

4 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
In nur 5 Minuten lässt sich Ketchup selber machen. Mit meinem Rezept geht das schnell und einfach auf Basis von Tomatenmark.
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 200 g Tomatenmark
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Wasser
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung 

  • Alle Zutaten in einem Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren, bis eine glatte Konsistenz entsteht.

Steffis Tipps

Haltbarkeit im Kühlschrank: ca. 1 Woche

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 175kcal | Kohlenhydrate: 41g | Eiweiß: 9g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>