Ofengemüse mit Kürbis, roter Bete, Zucchini, Paprika und Zwiebel
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Wenn es draußen wieder kälter wird, ist die perfekte Zeit für dieses farbenfrohe Ofengemüse mit Kürbis gekommen. Für die einfache Zubereitung brauchst du nur wenige frische Zutaten und gerade einmal 15 Minuten Zeit. Die restliche Arbeit erledigt der Backofen für dich.

Ofengemüse mit Kürbis, roter Bete, Zucchini, Paprika und Zwiebel auf dem Teller

Zutaten für das Ofengemüse mit Kürbis

Ob als Gemüsebeilage oder als vegetarisches Hauptgericht, mein herbstliches Ofengemüse mit Kürbis schmeckt einfach lecker. Und das Beste: Du kannst die Gemüsesorten beliebig variieren, perfekt zur Resteverwertung von übrig gebliebenem Gemüse.

Für das farbenfrohe Gemüse-Blech verwende ich einen kleinen Hokkaidokürbis, eine rote Bete Knolle, rote PaprikaZucchini und eine rote Zwiebel. Für die Marinade brauchst du dann noch Olivenölitalienische Kräuter und Knoblauch. Das war’s auch schon!

Tipp: Auch Auberginen sind eine leckere Ergänzung zum Blech-Gemüse. Und auch mit Kartoffeln, Pastinaken, Fenchel, Pilzen und Rosenkohl kannst du das Rezept problemlos kombinieren. Der Herbst hat einfach saisonal so viel zu bieten.

So machst du Ofengemüse mit Kürbis

Die Zubereitung ist wirklich ein Kinderspiel und das Ergebnis unfassbar lecker. Genaue Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Gemüse vorbereiten

Als Erstes Kürbis, rote Bete, Paprika, Zucchini und rote Zwiebel klein schneiden.

Gemüse und Dressing mischen

Jetzt das Gemüse mit Olivenöl, Kräutern und Knoblauch mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder einen Backstein geben. Feta dazu geben und schon hast du alles fertig vorbereitet.

Springe zu Rezept
Nach gerade einmal einer halben Stunde kannst du dich auf herrlich duftendes Gemüse aus dem Ofen freuen.
Ofengemüse mit Kürbis, roter Bete, Zucchini, Paprika und Zwiebel

5 Gründe für das herbstliche Ofengemüse

  • Ofengemüse mit Kürbis kannst du beliebig auch mit anderen Gemsüesorten kombinieren. Ganz nach deinem persönlichen Geschmack.
  • Das Blech ist vollgepackt mit gesundem Gemüse und versorgt dich mit der Extra-Portion Vitamine.
  • Ofengemüse mit Kürbis schmeckt toll zu einem cremigen Joghurt-Dip oder aber als Beilage zu Fisch und Fleisch.
  • Du brauchst gerade einmal 15 Minuten für die Zubereitung.
  • Das Gemüse aus dem Ofen kannst du prima schon morgens vorbereiten und brauchst das Blech dann am Abend nur noch in den Ofen schieben – perfekt für deinen Feierabend!

Lust auf noch mehr Kürbis-Rezepte? Dann probier doch auch mal meine einfache Kürbis-Pasta oder den Ofenkürbis mit Feta aus.

Und jetzt wünsch ich dir ganz viel Freude beim Ausprobieren! Lass dir mein herbstliches Ofengericht schmecken!
Ofengemüse mit Kürbis, roter Bete, Zucchini, Paprika und Zwiebel

Ofengemüse mit Kürbis

44 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Für mein Ofengemüse mit Kürbis und roter Bete brauchst du nur wenige Zutaten und 15 Minuten Zeit. Hol dir hier das einfache Rezept!
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis - ca. 800 g
  • 1 Knolle rote Bete - vorgekocht und vakuumiert
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen - gehackt
  • 2 EL italienische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Feta

Zubereitung 

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Kürbis halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Dann den Kürbis in kleine Stücke schneiden. Rote Bete würfeln, Paprika in Streifen und Zucchini in Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Ringe schneiden.
  • Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, gehacktem Knoblauch, Kräutern, Salz und Pfeffer mischen.
  • Das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder einen Backstein geben. Mit zerbröseltem Feta bestreuen und 30-35 Minuten im Ofen backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 94kcal | Kohlenhydrate: 6g | Eiweiß: 4g | Fett: 6g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (12)

Nicole
19. Jan. 2024 um 15:46 Uhr

Hatte nicht alle Zutaten da und musste etwas variieren. Schmeckt auch mit Kürbis, Blumenkohl, Brokkoli, Pilzen, Paprika, Zwiebeln und Kartoffeln sehr gut.

Steffi
19. Jan. 2024 um 21:26 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, Nicole!

Steffi
5. Jan. 2024 um 22:32 Uhr

Superlecker und durch die Rote Bete wirklich mal was anderes. Auch der Feta war sehr lecker dazu!

Steffi
6. Jan. 2024 um 17:13 Uhr

Das freut mich ja riesig, liebe Steffi!

Hannes
28. Dez. 2023 um 15:22 Uhr

Hallo Steffie
habe es heute ausprobiert und ich muss sagen lecker
danke für deine Idee
LG

Steffi
29. Dez. 2023 um 11:35 Uhr

Das klingt schön, danke dir!

Petra Molitor
18. Dez. 2023 um 17:37 Uhr

ich habe es jz mehrfach gemacht und wir sind total begeistert, da es so lecker schmeckt

Steffi
19. Dez. 2023 um 08:51 Uhr

Das freut mich sehr, Petra!

Gudrun Pölzer
28. Okt. 2023 um 22:44 Uhr

Hallo war zuerst skeptisch zwecks der Kombi mit Hokkaido und Rote Rüben aber das Rezept ist einfach nur köstlich und schnell zubereitet! Lieben Dank dafür

Steffi
29. Okt. 2023 um 13:18 Uhr

Oh wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat!

Diehlmann
24. Okt. 2023 um 16:22 Uhr

Hab es heute probiert. Mit Gnocchi dazu ist es sehr lecker.

Steffi
25. Okt. 2023 um 15:35 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>