Spargel richtig lagern

Du willst es ganz genau wissen: Wie lässt sich Spargel richtig lagern, damit das Stangengemüse lange frisch bleibt? Ungeschält oder geschält, im Kühlschrank oder außerhalb – die Aufbewahrung entscheidet über die Haltbarkeit. In diesem Beitrag verrate ich dir, wie du Spargel richtig lagerst.

Frischer weißer Spargel mit Petersilie dekoriert
Bild: kab-vision/stock.adobe.com

Spargel richtig lagern

Die richtige Aufbewahrung hält frisch gestochene Spargelstangen knackig. Auch wenn das Spargelschälen in der eigenen Küche lästig ist, empfehle ich dir, ungeschälten Spargel zu kaufen. Diesen kannst du im Kühlschrank 3 bis 4 Tage lagern. Folgende Punkte solltest du dabei beachten:

  • Wir alle wissen: Feuchtigkeit kann Schimmelbildung fördern. Daher solltest du den Spargel vor der Lagerung im Kühlschrank nicht waschen – weder weißen noch grünen Spargel . Das kann bis kurz vor der Zubereitung warten.
  • Lagere weiße Spargelstangen nicht in der Nähe anderer geruchsintensiver Lebensmittel. Spargel kann mit seinem dezenten Charakter schnell andere Gerüche annehmen. Zwiebeln oder Knoblauch, Wurst- oder Käse haben in der Nähe von Spargel nichts zu suchen.
  •  Du möchtest die besten Spargel-Rezepte auch Monate nach Ende der Spargelsaison genießen? Dann kannst du weißen und grünen Spargel einfrieren. So einfach geht’s: Spargel in kochendem Wasser wenige Minuten garen, in Eiswasser abschrecken und trocken tupfen. Anschließend in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und im Gefrierfach lagern.
Gefrorene grüne Spargelstangen in geöffneter Plastikdose
Bild: Magneya Photography/stock.adobe.com

Spargel in 3 Schritten im Kühlschrank lagern

Spargel richtig lagern geht ganz einfach – mit dieser einfachen 3-Schritte-Anleitung:

  1. Spargel vorbereiten: Wickel die Spargelstangen in ein sauberes, feuchtes Küchentuch ein. Am besten eignet sich ein Baumwolltuch, das feucht, aber nicht nass ist.
  2. Spargelstangen im Kühlschrank lagern: Lege den eingewickelten Spargel in das Gemüsefach deines Kühlschranks.
  3. Spargelstangen überprüfen: Schaue täglich nach deinem Spargel und überprüfe ihn auf Frische. Feuchte das Tuch gegebenenfalls erneut an oder tausche es aus.

Gut zu wissen: Anders als weißer Spargel kann grüner Spargel stehend und auch außerhalb des Kühlschranks gelagert werden. Dafür stellst du die grünen Stangen mit dem Ende nach unten in ein Glas voll klarem Wasser. Hübsch wie ein Blumenstrauß halten sich die Stangen so mehrere Tage.

roher grüner Spargel in einem Glas auf weißem Holzhintergrund
Bild: Iryna/stock.adobe.com

Geschälten Spargel aufbewahren

Geschälter Spargel lässt sich nur sehr kurz lagern. Das Stangengemüse verliert innerhalb kürzester Zeit sein Aroma und damit auch den Geschmack, den wir so lieben. Du solltest aus den Stangen bestenfalls direkt nach dem Einkauf ein cremiges Spargelragout, einen würzigen Spargelauflauf mit Schinken oder ein knuspriges Spargel-Cordon-Bleu zubereiten.

Spargelragout mit weißem Spargel und Petersilie

Autor:in

Schreibe einen Kommentar