Gesunde Pizza für Babys und Kleinkinder

von Gaumenfreundin
9 SP

Direkt zum Rezept

So langsam verabschieden wir uns von der Breizeit und ich bin ehrlich gesagt total froh, das Tom schon so toll mit uns am Tisch isst. Sein allerliebstes Mittagessen möchte ich heute gerne mit euch teilen – Gesunde Pizza für Babys und Kleinkinder. Also nicht die normale Pizza auf Weizenmehl, sondern seine ganz eigene Pizza für Babys mit fluffigem Teig aus Magerquark, Öl, Dinkelmehl und Backpulver. Super easy, voller gesunder Nährstoffe und schnell gemacht. Perfekt für die ersten eigenen Essversuche von Kleinkindern ab einem Jahr.

Gesunde Pizza für Babys und Kleinkinder - Einfaches und schnelles BLW Rezept

Pizza für Babys und Kleinkinder

Der Teig für die gesunde Kinderpizza ist im Handumdrehen zubereitet. Hierfür müsst ihr einfach Quark, Dinkelmehl, Olivenöl, Backpulver und Kräuter mischen und mit der Hand kleine Pizzen formen. Ausrollen braucht ihr den Teig nicht. Anschließend werden die Pizzen mit Tomatenmark bestrichen und nach Lust und Laune belegt.

Am liebsten mag Tom seine Pizza mit Champignons, Paprika und geriebenem Käse oder in der süßen Variante mit Birne und Mozzarella.

Gesunde und leckere Kinderpizza - ein besonders schnelles Rezept für Kinder

Schnelles Mittagessen für Kinder

Und wenn Tom eins seiner Pizzastücke übrig lässt, dann schmeckt sie auch der Mama richtig gut :) Daher hab ich oft auch einfach die doppelte Menge zubereitet und meine Pizzen noch etwas mehr gewürzt. So schnell kann das Mittagessen mit Kind fertig sein.

Ich weiß garnicht wie oft es diese Pizza in letzter Zeit bei uns zu Hause zu Mittag gab. Eigentlich immer, wenn ich mal wieder nicht wusste, was ich kochen soll. Denn die Kinder-Pizza mag Tom einfach total gerne. Und wenn es dem kleinen Racker so gut schmeckt, dann ist auch die Mama glücklich :) Variiert hab ich tatsächlich oft nur den Belag, je nachdem welche Zutaten ich gerade im Kühlschrank hatte.

Gesunde und leckere Babypizza aus Magerquark, Dinkelmehl und Öl

Gesundes und schnelles Rezept für Kinderpizza aus einem Quark-Dinkelmehl-Teig

Rezept

3.67 von 3 Bewertungen
Gesunde Pizza für Babys und Kleinkinder
Vorbereitungszeit
5 Min.
 

Die leckere und gesunde Kinderpizza aus einem Quark-Dinkelmehl-Teig schmeckt nicht nur Babys und Kleinkindern richtig gut. Auch ich als Mama esse sie sehr gerne mit :)

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Minipizzen
Autor: Gaumenfreundin
Zutaten
  • 1 EL Magerquark
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 EL Dinkelmehl ich verwende Typ 1050
  • 1/2 TL Backpulver
  • Pizzakräuter Oregano, Basilikum
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL geriebenen Käse zum Beispiel Gouda oder Mozzarella
Anleitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Den Magerquark und das Olivenöl in einer Schüssel verrühren.
  3. Nun das Mehl, Backpulver und die Pizzakräuter zugeben und den Teig mit den Händen kneten.
  4. Aus dem Teig 3 bis 4 Mini-Pizzen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  5. Die Pizzen mit Tomatenmark bestreichen und nach Lust und Laune belegen. Die Pizzen schmecken Babys und Kleinkindern aber auch pur ohne Belag.
  6. Geriebenen Käse über die Pizzen streuen und im vorgeheizten Backofen 10 - 15 Minuten backen.
Gut zu wissen

Abgewandelt von diesem Rezept.

9 WW SmartPoints für 2 Pizzen

Ich hoffe, euren Kleinen schmeckt die Pizza für Babys genauso gut wie Tom. Wenn es nach ihm ginge, dann würde es bei uns jeden Mittag die leckere Pizza geben. :) Viele weitere kindertaugliche Rezepte findet ihr in meiner Kinderrezept-Kategorie.

26 Kommentare

Weitere Leckerbissen

26 Kommentare

Ernährungsplan mit 12 Monaten - Gaumenfreundin - Food & Family Blog Mai 22, 2017 - 10:04

[…] Tom liebt seine Kinderpizza! Der Teig besteht aus Dinkelmehl, Magerquark, Olivenöl und Backpulver. Hier gehts zum Rezept. […]

Antworten
Wilma Haus Oktober 11, 2017 - 21:39

Kam super an bei meinem Schlumpf und allen seinen Freunden bei der Geburtstagsparty! Danke für das kinderleichte Rezept

Antworten
Gaumenfreundin Oktober 12, 2017 - 9:03

Das freut mich Wilma! Die Pizza ist auch einfach perfekt für die Geburtstagsparty, da die Kleinen sie so toll mit der Hand essen können. :)

Antworten
claudia November 11, 2017 - 21:13

ich wollte heute dieses Rezept ausprobieren, allerdings kein Dinkelmehl 1050 bekommen. Ist das denn das helle Dinkelmehl oder Vollkorn? Da gibt es ja auch noch mal Unterschiede :)

Antworten
Gaumenfreundin November 11, 2017 - 22:31

Liebe Claudia, das 1050er ist das helle Dinkelmehl. Mit Dinkelvollkornmehl fand ich die Pizzen nicht sooo gut. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Schnelle Kürbispizza mit Äpfeln und Ahornsirup - die perfekte Herbstpizza Dezember 18, 2017 - 21:40

[…] Meinem Sohn hat sie übrigens sehr gut geschmeckt, aber der ist sowieso bei Pizza, wie auch seiner Kinderpizza, immer ganz vorne mit dabei […]

Antworten
Kerstin Dezember 23, 2017 - 20:50

Hallo, hat jemand schon einmal ein komplettes Blech mit diesem Teig gemacht?
Wenn ja, welche Menge vom Rezept werden benötigt?

Antworten
Gaumenfreundin Dezember 29, 2017 - 13:15

Liebe Kerstin, das hab ich bisher noch nicht gemacht. Ich würde aber schätzen, das die dreifache Menge passen würde. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Kindergeburtstag verpackungsfrei und nachhaltig feiern – Haus und Beet Februar 21, 2018 - 11:07

[…] Ich musste früher weg von der Party, ansonsten hätte es kleine Pizzen für jeden gegeben nach diesem Rezept. […]

Antworten
Nina November 17, 2018 - 12:33

Hallo, würde der Teig ggf. auch ohne Backpulver klappen? Unsere Tochter ist 10 Monate alt und ich bin nicht so sicher wegen Backpulver, ob sie es verträgt

Antworten
Gaumenfreundin November 19, 2018 - 11:27

Liebe Nina, ich hab es noch nie ohne Backpulver ausprobiert, aber du kannst Backpulver auch durch Natron ersetzen. Viele Grüße, Steffi

Antworten
Mama, ich aua Bauch! – ROMPERS & LIPSTICKS Dezember 13, 2018 - 10:32

[…] die bei unseren Kids eigentlich immer funktionieren. Vor Kurzem haben wir das Rezept für diese schnelle Pizza gefunden (und die Mengenangaben direkt verdoppelt): Dafür einfach 2 EL Quark, 10 EL Dinkelmehl, […]

Antworten
Sarah Januar 27, 2019 - 13:31

Hallo,

könntest Du bitte für das tolle Rezept die Mengenangaben präzisieren? Bei Mehl beispielsweise werden im Netz für 1 EL mal 10, mal 15 g angegeben. Dann wird oft noch in gehäuft und nicht gehäuft unterteilt, da landet 1 EL schnell bei 25 g. Und beim Käse und dem Quark ist es ähnlich. Die Mengenangaben variieren zwischen 15 und 30 g pro EL, je nach Löffelgröße und Dichte des Lebensmittels. Bei Öl finde ich 10-15 g.

Eine Grammangabe ware sehr lieb und hilfreich. Vielen Dank. :)

Viele Grüße
Sarah

Antworten
Gaumenfreundin Januar 29, 2019 - 23:28

Liebe Sarah, ohje, das kann ich leider nicht so genau sagen. Wäre es eine Lösung, wenn du immer den gleichen Esslöffel verwendest? Dann funktioniert das Rezept auf alle Fälle. Lass es dir schmecken! Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Nina Februar 1, 2019 - 23:35

Liebe Steffi,
Ab welchem Monat ist das Rezept denn geeignet?
Liebe Grüße

Antworten
Gaumenfreundin Februar 2, 2019 - 12:22

Liebe Nina, eigentlich kannst du direkt loslegen, sobald dein Kind mit Essen beginnt. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Susi Februar 8, 2019 - 14:07

Ich bin begeistert! Vielen Dank für das super Rezept! Der Kleine hatte so viel Spass beim Backen und lecker sind die Teilchen (haben gleich die doppelte Menge gemacht)! Die gibt es jetzt öfter! Tolle Idee!

Antworten
Gaumenfreundin Februar 8, 2019 - 14:47

Wie schöööön! Vielen lieben Dank Susi. Ich freu mich :)

Antworten
Johannes Juni 18, 2019 - 14:50

Was für eine tolle Variante! Meine Frau, unsere beiden Kids und ich lieben Pizza einfach und warum nicht mal eine neue Variante ausprobieren. Vor allem für unterwegs sind diese kleinen Pizzen ideal.

Vielen Dank für den Tipp! Werden wir auf alle Fälle ausprobieren.

Johannes

Antworten
Gaumenfreundin Juni 20, 2019 - 17:49

Lasst es euch fantastisch schmecken :)

Antworten
Ute August 19, 2019 - 19:31

Hallo,
ich habe heute das Rezept ausprobiert und leider ist der Teig richtig trocken geworden….geschmeckt hat sie uns dennoch gut. Soll ich beim nächsten Mal lauwarmes Wasser zugeben? Oder habe ich vielleicht etwas anderes falsch gemacht?

Vielen Dank,
LG Ute

Antworten
Gaumenfreundin August 23, 2019 - 9:36

Liebe Ute, ach wie schade! Ich würd sie evtl. kürzer im Ofen lassen oder etwas mehr Tomatenmark / Tomatensauce für den Belag verwenden. Viele Grüße, Steffi

Antworten
Franziska September 13, 2019 - 13:05

Teig ist leider nach 20 Minuten immer noch nicht furchgebacken, hab sie extra ganz dünn ausgerollt. Schade

Antworten
Gaumenfreundin Oktober 21, 2019 - 9:33

Das ist eigenartig! Wundert mich tatsächlich, da der Teig bei mir super geworden ist.

Antworten
Akermann Oktober 17, 2019 - 11:55

Habe gerade nur Rahmquark, Sahnequark im Kühlschrank, funktioniert und schmeckt es damit auch?
Liebe Grüsse

Antworten
Gaumenfreundin Oktober 21, 2019 - 9:31

Rahmquark sollte auch funktionieren :)

Antworten

Schreib mir