Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Pasta Alfredo – Rezept mit 4 Zutaten

Pasta Alfredo mit Basilikumblättchen auf einem Teller.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Pasta Alfredo hat mich schon oft gerettet. Das italienische Gericht kommt nämlich mit ganz wenigen Zutaten aus. Alles, was es für die Nudeln Alfredo braucht: Fettuccine, Butter und Parmesan. Mehr nicht. 15 Minuten später ist das schnelle Feierabendessen schon fertig. Hier kommt das Rezept für unheimlich cremige Fettuccine Alfredo.

Pasta Alfredo mit Basilikumblättchen auf einem Teller.

Die Zutaten für italienische Nudeln Alfredo

Wenn der Kühlschrank so gut wie leer ist, reicht es meistens trotzdem noch für dieses absolut leckere Nudelgericht. Fettuccine Alfredo lassen sich mit nur 4 Zutaten zubereiten – und zwar so lecker wie in Italien. Deswegen ist es mein absolutes Geheimrezept, wenn ich quasi nichts zu Hause habe und trotzdem auf die Schnelle etwas Leckeres zaubern muss. Welche Zutaten es für das Rezept braucht?

  • Fettuccine: In Italien wird das Nudelgericht klassischerweise mit Fettuccine zubereitet. An den breiteren, langen Nudeln haftet die reichhaltige Soße besonders gut. Natürlich schmeckt das Rezept aber auch mit anderen Nudelsorten.
  • Butter: Sie ist Geschmacksträger und verbindet sich mit Käse und Nudelwasser zur cremigen Soße.
  • Parmesan: Dieser bringt eine wunderbare Würze mit. Daher braucht das Gericht auch fast keine anderen Gewürze mehr.
  • Schwarzer Pfeffer: Frisch gemahlener Pfeffer rundet das einfache Gericht ideal ab.

3 Tipps, wie Fettuccine Alfredo cremig werden

Nudeln Alfredo sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Daher gibt es natürlich einige Varianten des Gerichts. Nach typisch italienischem Rezept kommt die Soße ganz ohne Sahne aus und wird wirklich nur mit Butter, Parmesan und Kochwasser zubereitet. Damit sie schön cremig gelingt, kommen hier 3 Tipps für die Zubereitung.

  1. Fettuccine Alfredo immer frisch zubereiten. Das ist das A und O für eine wunderbar cremige Konsistenz.
  2. Frischen Parmesan verwenden bzw. den Käse frisch reiben, denn dann schmilzt und schmeckt er besser als bereits fertig geriebener Parmesan aus der Verpackung. 
  3. Butter in kleinen Schritten zur Pasta geben. Dafür so lange rühren, bis die Nudeln die Butter aufgenommen haben. Daher heißt Pasta Alfredo in Italien auch “Fettuccine triple burro”. Erst dann kommen Parmesan und Nudelwasser dazu. Das ist wichtig für die Konsistenz und den Geschmack.
Nudeln Alfredo mit Basilikumblättchen auf einem Teller.

Pasta Alfredo schnell und einfach zubereiten

Neben wenigen Zutaten brauchst du auch nur 15 Minuten Zeit, um das Nudelgericht zuzubereiten. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. An dieser Stelle zeige ich dir aber schon einmal, wie einfach die Pasta gekocht wird.

  1. Fettuccine kochen. In unserem Artikel findest du alle Tipps, wie sich Nudeln richtig kochen lassen. Schau mal rein!
  2. Parmesan reiben. Denn frisch geriebener Käse schmilzt besser und zahlt auf die cremige Konsistenz der ein.
  3. Soße herstellen und mit den Nudeln verbinden. Dafür die abgegossenen Nudeln zurück in den Topf geben und schrittweise mit Butter, Parmesan und Kochwasser verrühren.

Noch mehr Lust auf italienische Nudelgerichte? Meine Spaghetti Carbonara sind ebenfalls fix zubereitet. Genauso wie Spaghetti al Limone.

Und jetzt lass dir das italienische Nudelgericht so richtig gut schmecken! Ich freue mich über dein Feedback dazu in den Kommentaren.
Pasta Alfredo mit Basilikum auf einem Teller.

Pasta Alfredo – Rezept mit 4 Zutaten

1 Bewertung
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Für Pasta Alfredo brauchst du nur Fettuccine, Butter, Parmesan und Pfeffer. Aus diesen Zutaten machst du in nur 15 Minuten italienische Nudeln Alfredo.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 400 g Fettuccine
  • 150 g Butter
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung 

  • Fettuccine in gesalzenem Wasser bissfest kochen. Abgießen und 3 Kellen Kochwasser abfangen.
  • Nudeln zurück in den Topf geben und jeweils 1/3 der Butter und des Parmesans sowie löffelweise Kochwasser unterrühren. Das Ganze in zwei weiteren Durchgängen wiederholen, bis eine cremige Sauce entsteht.
  • Fettuccine mit schwarzem Pfeffer abschmecken.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 752kcal | Kohlenhydrate: 72g | Eiweiß: 23g | Fett: 41g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (1)

Kim
4. Jun. 2024 um 08:09 Uhr

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>