Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffeln und Spinat

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Rahmspinat in der Auflaufform
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffeln und Spinat ist ein richtiges Familienessen. Das Gericht macht Klein und Groß glücklich, weil es nicht nur lecker schmeckt, sondern auch ganz einfach gemacht ist. Wie kinderleicht du den Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Spinat zubereitest, erfährst du jetzt im Rezept.

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Rahmspinat in der Auflaufform

Die Zutaten für Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffeln und Spinat

Fischstäbchen, Spinat und Kartoffeln – eine Kombination, die die Kindheit prägt, oder? Mein Rezept gibt dem Gericht von früher einen neuen Twist. Denn hier kommen alle Zutaten in eine Auflaufform und werden zusätzlich mit Käse überbacken. Kein Wunder also, dass die ganze Familie nach einem Nachschlag verlangt. Diese Zutaten brauchst du:

  • Kartoffeln: Weil ich den Auflauf mit Kartoffelpüree bzw. -stampf mache, greife ich hier zu mehligkochenden Kartoffeln.
  • Rahmspinat: Am besten verwendest du TK-Rahmspinat, der in kleine Würfel portioniert ist, um diesen in der Auflaufform verteilen zu können.   
  • Sahne zum Kochen: Diese braucht es, um das Ganze etwas sämiger zu machen.
  • Fischstäbchen: Die gefrorenen Fischstäbchen kommen in Stücken zum Auflauf, müssen aber vorab nicht extra aufgetaut werden.
  • Geriebener Käse: Ich verwende gerne geriebenen Gouda, weil dieser schön mild ist.
  • Salz und Pfeffer: Mit diesen beiden Gewürzen wird der Auflauf abgeschmeckt.

In 3 Steps zum Fischstäbchen-Auflauf

Bestimmt einmal pro Woche muss der Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Spinat auf den Tisch. Gerne auch, wenn Spielbesuch vorbei kommt und die Kids Hunger haben. Die Zubereitung ist glücklicherweise einfach und schnell in 3 Schritten erledigt. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Kartoffeln vorkochen. Denn dann geht’s später im Ofen ganz schnell.
  2. Zutaten in der Auflaufform verteilen. Unten eine Schicht zerstampfte Kartoffeln, darauf der gefrorene Spinat, Sahne, Käse und Fischstäbchen.
  3. Auflauf im Ofen backen. Nach 20 Minuten Backzeit ist der Auflauf dann schon fertig.

Übrigens kannst du auch wunderbar Kartoffelbrei vom Vortag verwerten. Dann ist der Auflauf noch schneller fertig.

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Rahmspinat in der Auflaufform

5 Gründe für Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Spinat

Würde ich unseren Sohnemann befragen, hätte er bestimmt viele, viele Gründe, warum er den Auflauf so gerne mag. Hier kommen meine 5 besten Gründe für dich, warum es sich lohnt, das Rezept nachzukochen.

  • Schmeckt der ganzen Familie
  • Lässt sich prima vorbereiten
  • Ist kinderleicht zubereitet
  • Braucht nur 20 Minuten im Ofen
  • Fast alle Zutaten kommen aus deinem Vorrat
Und jetzt lass dir den Fischstäbchen-Auflauf so richtig gut schmecken. Ich freue mich über dein Feedback dazu in den Kommentaren.
Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffelpüree und Rahmspinat in der Auflaufform

Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffeln und Spinat

3 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Fischstäbchen-Auflauf mit Kartoffeln und Spinat ist DAS Familienessen schlechthin. Einfach gemacht und dank Käse noch besser als früher.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400 g Rahmspinat - TK
  • 200 g Sahne zum Kochen
  • 10 Fischstäbchen - TK
  • 100 g geriebener Käse - z.B. Gouda
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung 

  • Kartoffeln schälen und in einem Topf mit gesalzenem Wasser 20 Minuten kochen. Dann in eine Auflaufform geben und zerstampfen.
  • Gefrorenen Rahmspinat darüber verteilen. Sahne darüber gießen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit geriebenem Käse bedecken. Die gefrorenen Fischstäbchen in mundgerechte Stücke schneiden und über dem Auflauf verteilen.
  • Bei 220 Grad Ober- und Unterhitze 20 Minuten backen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (6)

Sandra
21. Mai. 2024 um 21:47 Uhr

Durch dieses Rezept hat unsere 7 jährige nach 4 Jahren Spinat-Abstinenz festgestellt, dass sie doch gerne Spinat mag Ich dachte erst, man könne sich die zusätzlichen Kalorien von Sahne und Käse sparen – geschmacklich gab’s bei uns nämlich kaum einen Unterschied zum klassischen „Fischstäbchen mit Kartoffeln und Spinat“. Aaaaaber es war dann irgendwie doch so lecker, dass wir zu dritt das komplette Gericht verputzt haben. Gibt’s jetzt vermutlich nur noch so

Steffi
22. Mai. 2024 um 12:24 Uhr

Ohhhh wow! Das freut mich aber sehr, liebe Sandra!

Anett
21. Mai. 2024 um 19:26 Uhr

Tolles Rezept. Meine Tochter ist ganz begeistert. Mir hat es auch sehr gut geschmeckt. Gibt’s bestimmt jetzt öfter.

Steffi
22. Mai. 2024 um 12:22 Uhr

Oh wie schön zu lesen! Danke für dein schönes Feedback, liebe Anett!

Susanne
13. Mai. 2024 um 08:03 Uhr

Sieht sehr gut aus! Werden die Fischstäbchen knusprig?

Steffi
13. Mai. 2024 um 08:59 Uhr

Die werden obendrauf schön knusprig und unten sind sie weich :) Sehr lecker!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>