Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Spargelrisotto mit Garnelen und grünem Spargel

Grüner Spargel mit Risotto und Garnelen
Zubereitung 20 Minuten
Garzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten

Dieses Spargelrisotto mit Garnelen ist wirklich ein ganz besonders Frühlings-Highlight. Risotto allein ist schon ein tolles Wohlfühlessen, aber kombiniert mit frischem Gemüse und Garnelen schmeckt der cremige Reis noch viel besser.

Spargel-Risotto mit grünem Spargel und Garnelen in der Schüssel

Grünes Spargelrisotto mit Garnelen

Für das Spargelrisotto mit Garnelen verwende ich grünen Spargel. Der ist einfach knackiger und schmeckt herzhafter als sein milder, weißer Kollege. In Kombination mit Garnelen ist grüner Spargel das perfekte Topping für das italienische Risotto.

Dieses Risotto-Rezept mit Spargel ist nicht nur ein super sättigendes Hauptgericht, du kannst es auch prima für den nächsten Tag vorbereiten.

Das Risotto ist von der Konsistenz wunderbar cremig und „schlotzig“. Es hat den typischen Parmesan-Geschmack und noch leichten Biss. Genau so sollte ein Risotto schmecken.

4 Tipps für cremiges Risotto mit Garnelen und Spargel

Früher dachte ich immer, dass Risotto unentwegt gerührt werden müsse. Tatsächlich ist die Zubereitung aber weniger aufwändig als gedacht. Damit dir dein Risotto mit Garnelen und Spargel auch richtig schön cremig gelingt, habe ich dir hier meine Tipps für die Zubereitung zusammengefasst.

  1. Den Risotto-Reis anschwitzen, bis er glasig ist. Das bewirkt, dass sich die Reiskörner “öffnen” und besser Flüssigkeit aufnehmen können. Der erste Schritt zur Cremigkeit.
  2. Das Risotto immer mit heißer bzw. warmer Flüssigkeit ablöschen. Ansonsten wird der Garprozess unterbrochen und die Reiskörner ziehen sich zusammen. Daher zimmerwarmen Weißwein und heiße Brühe verwenden. Ich verwende übrigens gerne meine selbst gemachte Brühe.
  3. Flüssigkeit nach und nach zum Reis geben, sodass dieser nur knapp bedeckt ist. Sonst wird das Risotto matschig, da zu schnell zu viel Stärke in das Kochwasser geht. Daher die Flüssigkeit erst nachgießen, wenn die Körner alles aufgesogen haben.
  4. Das Risotto bei niedriger Hitze köcheln lassen. Wenn die Körner weich sind, aber noch etwas Biss haben, ist es perfekt.

Risotto-Reis mit grünem Spargel und Garnelen

Einfaches Rezept für Spargelrisotto mit Garnelen

Zutaten vorbereiten

Als Erstes Zwiebel und Knoblauch kein hacken. Garnelen auftauen lassen, abwaschen und trocken tupfen. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.

Risotto zubereiten

Jetzt Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel-Stücke andünsten. Dann den Knoblauch und den Risotto-Reis zugeben und kurz mit andünsten. Alles mit Weißwein ablöschen und dann warme Gemüsebrühe zugeben, bis der Reis gerade so bedeckt ist. Das Risotto bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich Brühe nachgießen.

Garnelen und Spargel anbraten

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel rundherum ca. 8 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, dann herausnehmen. Anschließend die Garnelen in der Pfanne für 4 Minuten anbraten.

Risotto mit Spargel und Garnelen servieren

Das Risotto mit frisch geriebenem Parmesan, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer verfeinern und mit Spargel und Garnelen servieren.

Mein Tipp: Als Erstes die Gemüsebrühe zubereiten und dann warm ins Risotto geben. So bleibt die Temperatur beim Nachgießen bestehen.

Und jetzt lass dir das einfache Spargelrisotto mit Garnelen richtig gut schmecken! Ich freu mich über dein Feedback zum Rezept.

Spargel-Risotto mit Garnelen und grünem Spargel

Spargelrisotto mit Garnelen und grünem Spargel

16 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Dieses Spargelrisotto mit Garnelen ist wirklich ein ganz besonders Frühlings-Highlight. Hier bekommst du mein einfaches Rezept.
Zubereitung 20 Minuten
Garzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Garnelen - ohne Schale, TK
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Risotto-Reis
  • 50 ml Weißwein
  • 1 L Gemüsebrühe - warm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL geriebener Parmesan
  • 1/2 TL Zitronenabrieb

Zubereitung 

  • Zwiebel und Knoblauch kein hacken. Garnelen auftauen lassen, abwaschen und trocken tupfen. Beim grünen Spargel das harte Ende abschneiden, dann den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
    Grüner Spargel
  • Die Hälfte vom Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln andünsten. Knoblauch und den Risotto-Reis zugeben und kurz andünsten. Alles mit Weißwein ablöschen. Warme Gemüsebrühe zugeben, bis der Reis gerade so bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig Brühe nachgießen und rühren.
    Zubereitetes Risotto in der Schüssel
  • Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel für ca. 8 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Spargel herausnehmen. Die Garnelen in die Pfanne geben und für 4 Minuten anbraten.
    Gebratener grüner Spargel und Garnelen in der Schüssel
  • Das Risotto mit Parmesan, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer verfeinern. Mit Spargel und Garnelen servieren.
    Spargel-Risotto mit grünem Spargel und Garnelen

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 355kcal | Kohlenhydrate: 61g | Eiweiß: 23g | Fett: 2g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (8)

Thomas
7. Apr. 2024 um 14:14 Uhr

habe es schon nachgekocht. den risotto Reis durch graupen ersetzt.

Steffi
10. Apr. 2024 um 10:30 Uhr

Klingt sehr lecker, Thomas!

Thomas
2. Mai. 2023 um 21:52 Uhr

der risotto Reis ist nach 20 Minuten schon fertig. nicht 50 Minuten oder mehr

Steffi
3. Mai. 2023 um 10:27 Uhr

Danke für dein Feedback!

Klopfkäfer
29. Apr. 2023 um 19:16 Uhr

Hi Andrea,
Da ich selber aus gesundheitlichen Gründen komplett auf Alkohol verzichten muss, stand ich früher auch immer vor dem Problem, wenn ich z.B. Risotto, Gulasch oder ähnliches kochen wollte.
Es ist zwar so, dass der Alkohol verdampft, aber eher langsam. So hast du nach einer halben Stunde sieden noch bis zu 35% des hinzugefügten Alkohols im Essen. Nach 2,5 Stunden ca. noch 4-6 %.
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, mach es so wie Steffi schon vorgeschlagen hat.
Ich entscheide immer danach, welchen Geschmack ich am Ende erreichen willst.
Wenn das Gericht sehr würzig werden soll, kannst man einfach Brühe nehmen.
Wenn das Gericht Säure braucht, kannst du Essig oder Zitronensaft mit Wasser verdünnen. Wenn es schön fruchtig werden soll, nehm ich meistens Orangen-/Apfel- oder Traubensaft (ohne Zuckerzusatz!). Ich habe auch schon mal ein Rindergulasch mit Essig und Mandarinensaft abgelöscht, weil die Supermärkte schon zu hatten :D
Auch eine Mischung aus Essig/Brühe/Fruchtsaft/Wasser funktioniert wunderbar.
Alkoholfreier Wein oder Sekt ist ebenso eine Alternative. Ich nehm dann meistens alkoholfreien Sekt, da der oft sehr viel günstiger ist als alkoholfreier Wein.
Aber um Mal zum Schluss zu kommen, langer Rede kurzer Sinn:
Alles geht, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Einfach mal ein bisschen rumprobieren. Wenn man sich vorsichtig herantastet und den Essig löffelweise hinzufügt, kann eigentlich nichts passieren. Einfach immer abschmecken und dann merkt man ja schon, ob noch Süße oder Säure fehlt.
In diesem superleckeren Spargel-Risotto (Danke Steffi und WW) habe ich mich für einen Condimento bianco (das ist ein heller milder Balsamico, eine Mischung aus Weißweinessig und Traubenmost) entschieden, den ich mit etwas Apfelsaft und Wasser verdünnt habe.
Und das Ergebnis war superlecker.
Ich wünsche Dir viel Erfolg! :)

Silke

Steffi
1. Mai. 2023 um 19:23 Uhr

Ganz lieben Dank für deinen ausführlichen Ratschlag, liebe Silke. Und so schön, dass es dir geschmeckt hat!

Andrea
27. Apr. 2022 um 11:03 Uhr

Ich mag so gerne, nein, ich LIEBE Risotto! Risotto mit Spargel und Garnelen klingt verführerisch. Das muss ich am Wochenende ausprobieren. Meinst du, ich kann den Wein ersetzen? Meine Tochter isst mit. Ich weiß, er verkocht. Aber ich will auf Nummer 1000% gehen und den Wein lieber selber trinken. Hihi.

Gaumenfreundin
27. Apr. 2022 um 11:17 Uhr

Hi Andrea, du kannst den Weißwein durch einen milden Essig, Zitronensaft oder auch Apfelsaft ersetzen :) Lass es dir richtig gut schmecken!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>