Zum Newsletter: Jetzt anmelden & über E-Book freuen

Marmormuffins nach einfachem Rezept

Marmormuffins mit Puderzucker übereinander gestapelt auf einem Teller.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Marmormuffins nach meinem Rezept gelingen garantiert saftig und kommen auf jedem Kindergeburtstag super an. Deswegen gibt es sie jedes Jahr aufs Neue. Und zwischendurch natürlich auch. Wie einfach die Zubereitung erledigt ist und worauf es dabei ankommt, verrate ich dir hier im Beitrag.

Marmormuffins übereinander gestapelt auf einem Tisch.

Die Zutaten für deine Marmormuffins

Meine Marmormuffins sind immer eine gute Idee. Ob als Mitbringsel, als süßer Snack beim Picknick, für den Kindergeburtstag oder einfach so für zwischendurch. Bisher haben sie noch jedem geschmeckt. Deswegen backe ich die Mini-Küchlein total gerne. Die Zutaten für den Teig sind schnell beisammen und hast du zum Teil bereits zu Hause, weil sie aus dem Vorrat kommen. Welche das sind:

  • Butter: Hier dran denken, die Butter ca. 30 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank zu nehmen. Für die Teigzubereitung muss sie Zimmertemperatur haben und weich sein. Alternativ ginge auch Rapsöl, wie hier bei meinen Rhabarber-Muffins.
  • Zucker und Vanillezucker: Mit jener Kombination bringe ich nicht nur die nötige Süße an den Teig, sondern auch einen Hauch Vanillearoma.
  • Eier: Sie sorgen für die Bindung der Zutaten, zahlen aber auch auf die Saftigkeit und die fluffige Konsistenz der Muffins ein, wenn du sie lang genug aufschlägst.
  • Mehl: Du kannst das normale Haushaltsmehl Type 405 verwenden, was du in deinem Vorrat hast. Das hat gute Backeigenschaften und eignet sich besonders gut für die Muffins.
  • Backpulver: Als Triebmittel setze ich auf Backpulver, was die Muffins schön locker gelingen lässt.
  • Milch: Ich rühre den Teig immer mit Kuhmilch an. Alternativ kannst du aber auch zu Pflanzenmilch wie Hafer- oder Sojamilch greifen.
  • Kakao: Für den typischen Marmor-Swirl wird ein Teil des Mehls durch Backkakao ersetzt und dunkel gefärbt. Der ist für die schokoladige Note zuständig und macht den Teig gleichzeitig noch etwas saftiger. Denn Kakao hat einen höheren Fettgehalt als Mehl.
  • Salz: Für mich gehört in jedes süße Gebäck eine Prise Salz, der den Geschmack hervorhebt.

4 Tipps für saftige Muffins aus Rührteig

Die Muffins aus einfachem Rührteig gelingen wirklich immer. Damit sie schön saftig und locker aus dem Ofen kommen, halte ich mich stets an diese Tipps für die Teigzubereitung. Damit kann nichts mehr schiefgehen.

  1. Die Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Daher Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Ca. 30 Minuten vorher reicht.
  2. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Am besten solange, bis die Butter-Zucker-Masse hellgelb ist.
  3. Eier nacheinander ca. 30 Sekunden unter den Teig rühren. Das gründliche Einrühren der Eier sorgt für besonders saftige und lockere Muffins.
  4. Trockene Zutaten nur kurz und so lange wie nötig mit der Butter-Eier-Masse verrühren. Dadurch gelingen die Muffins locker und werden nicht hart.
Marmormuffins mit Puderzucker übereinander gestapelt auf einem Teller.

Marmormuffins nach bestem Rezept einfach zubereiten

In nur 15 Minuten verschwinden meine Küchlein im Backofen. Die Zubereitung ist nämlich ruckzuck erledigt. Einfache alle Zutaten miteinander verrühren, einen Teil des Teigs mit Kakao mischen und abwechselnd in die Förmchen füllen. Mehr ist es nicht. Die genauen Mengenangaben für findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. Aber hier schon einmal alle Schritte auf einen Blick für dich:

  1. Hellen Teig und dunklen Teig zubereiten. Dafür verrührst du im ersten Schritt alle Zutaten miteinander, bis auf den Kakao. Anschließend die Hälfte des Teigs umfüllen und den kakao hinzufügen, sodass du einen hellen und einen dunklen Teig hast.  
  2. Marmor-Swirl erzeugen. Das geht ganz einfach, indem der helle und der dunkle Teig abwechselnd in die Muffinförmchen gegeben werden. Nur noch mit einem Zahnstocher etwas vermischen – fertig ist der Swirl.
  3. Muffins backen. In 16-20 Minuten sind die Küchlein bereits fertig. Da jeder Ofen etwas anders backt, solltest du ab Minute 16 die Stäbchenprobe machen. Bleibt kein Teig mehr an deinem Holzstäbchen kleben, können die Muffins raus.

Hin und wieder wandle ich die Muffins auch schon mal ab, wie hier bei meinen Mozartkugel-Muffins mit Marmorteig. Das ist aber Geschmacksache.

Und jetzt ganz viel Spaß beim Nachbacken meiner Marmormuffins. Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren.
Marmormuffins mit Puderzucker übereinander gestapelt auf einem Teller.

Marmormuffins nach einfachem Rezept

2 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Marmormuffins nach diesem Rezept gelingen richtig schön saftig und sind dank einfachem Rührteig ganz schnell zubereitet.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 12 Stück

Diese Produkte empfehle ich

1 Muffinblech
12 Papierförmchen

Zutaten

  • 125 g Butter - weich
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch - + 2 EL
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Milch

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen.
  • Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und hell und cremig aufschlagen. Eier nacheinander für je 30 Sekunden unterschlagen.
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen, dann zusammen mit der Milch zu den restlichen Zutaten geben und verrühren. (Nur so lange wie nötig rühren, dann werden die Muffins auch schön fluffig)
  • Die Hälfte vom Teig in eine weitere Schüssel geben. Kakaopulver und die 2 EL Milch mischen und unter einen der Teige rühren.
  • Dunklen und hellen Teig abwechselnd in die Förmchen füllen und mit einem Zahnstocher etwas vermischen.
  • 16-20 Minuten backen. Durch die Stäbchenprobe prüfen, ob der Teig schon fertig gebacken ist. Bleibt noch Teig am Zahnstocher kleben, brauchen die Muffins noch etwas länger im Ofen.

Steffis Tipps

Ausgekühlte Muffins mit Puderzucker servieren oder aber mit Schokoglasur und Smarties verzieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 212kcal | Kohlenhydrate: 27g | Eiweiß: 4g | Fett: 10g

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>