Selbstgemachte Spätzle in der Schüssel
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Ich habe für dich einen Spätzleteig, der einfach und schnell zubereitet ist. Ab jetzt musst du also keine Spätzle mehr kaufen. Denn mit nur 4 simplen Zutaten rührst du im Nu das beste Spätzleteig-Grundrezept an. Was es bei der Zubereitung zu beachten gibt und wie einfach sich Spätzleteig selber machen lässt, verrate ich dir hier in meinem Beitrag.

Selbstgemachte Spätzle in der Schüssel

Das beste Spätzleteig Grundrezept aus nur 4 Zutaten

Wasser, Salz, Eier und Mehl – mehr braucht es nicht. Aus diesen 4 Zutaten lässt sich Spätzleteig schnell und einfach selber machen. Die genauen Zutatenmengen findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. Damit der Teig dann auch perfekt gelingt, greife ich am liebsten zu Spätzlemehl. Jene Sorte ist besonders griffig, da es grobkörniger vermahlen ist als das normale Haushaltsmehl, was du im Schrank stehen hast. Der Vorteil daran ist:

  • Der Spätzleteig gelingt besonders locker und wird schön elastisch, weil das Mehl sehr quellfähig ist.
  • Mit diesem Mehl lässt sich der Teig einfacher klümpchenfrei zubereiten.
  • Die Spätzle bleiben bissfest, was mir und meiner Familie am besten schmeckt.

In Süddeutschland ist Spätzlemehl natürlich total typisch. Dort findest du es in jedem Supermarkt. Bei uns musst du etwas gezielter schauen. Am besten guckst du dich in gut sortierten Supermärkten um, die eine größere Auswahl haben.

Falls du mal nicht fündig werden solltest, kannst du auch alternativ zum normalen Weizenmehl Type 405 oder Type 550 greifen. Damit gelingt dir mein Spätzleteig auch super.

Spätzleteig selber machen – 3 Tipps

Bleibt nur noch die Frage nach der Teigzubereitung. Aber keine Sorge, die ist genauso schnell erledigt, wie eine Tüte gekaufte Spätzle zu kochen. Also ganz einfach. Eier, Wasser, Salz und Mehl miteinander verrühren – fertig. Das ist schon alles. Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten in der Rezeptkarte. Damit der Teig so richtig perfekt gelingt, habe ich dir noch meine 3 wichtigsten Tipps noch einmal zusammengefasst:

  1. Das richtige Mehl verwenden. Wie oben schon beschrieben, eignet sich Spätzlemehl einfach am besten.
  2. Die Zutaten so lange mit einem Kochlöffel verschlagen, bis sich Blasen im Teig bilden. Du erkennst, dass der Teig perfekt ist, wenn er zähflüssig vom Kochlöffel tropft.
  3. Den Teig abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen, bevor du ihn weiterverarbeitest.
Süätzlepresse, Eier und Spätzlemehl

Spätzleteig einfach und schnell in Form bringen

Seitdem ich weiß, wie einfach sich Spätzleteig selber machen lässt, gibt es bei uns regelmäßig frische Spätzle. Entweder verfeinert zu cremigen Käsespätzle oder in Form von Linsen und Spätzle mit Saitenwürsten. Wenn Marc die Zubereitung übernimmt, gibt es traditionell geschabte Spätzle vom Brett. Ich greife lieber zur Spätzlepresse. Aber hier noch einmal die 4 besten Möglichkeiten, wie du den Teig in Spätzleform bringst:

  • Spätzlebrett mit Schaber. Hier tauchst du das Brett kurz ins heiße Wasser und streichst den Teig portionsweise auf dem Brett aus. Anschließend werden dünne Teigfäden ins Wasser abgeschabt.
  • Spätzlepresse. Dort gibst du etwas Teig hinein und drückst diesen durch kleine Löcher ins Wasser.
  • Spätzlehobel. Dieses Gerät sieht aus wie eine Küchenreibe mit Aufsatz, was quer über dem Topf liegt. Der Teig wird in den Aufsatz gefüllt und über den Hobel gezogen, sodass er darunter in Spätzleform ins heiße Wasser tropft.
  • Spätzlesieb. Das wird direkt auf den Topf gesetzt, ähnlich wie der Spätzlehobel. Du gibst etwas Teig ins Sieb und verstreichst ihn, sodass er direkt ins heiße Wasser tropfen kann.
Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen und lass dir die Spätzle richtig gut schmecken!
Selbstgemachte Spätzle in der Schüssel

Spätzleteig selber machen

3 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mit nur 4 simplen Zutaten rührst du im Nu das beste Spätzleteig Grundrezept an.
10 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Wasser
  • 4 Eier

Zubereitung 

  • Mehl, Salz, Wasser und Eier in eine große Schüssel geben. Alle Zutaten mit einem Kochlöffel schlagen, bis ein fester, glatter Teig entsteht. Der Teig sollte zähflüssig vom Kochlöffel tropfen, ansonsten noch etwas Wasser hinzugeben. Teig abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Wasser in einem großen Topf erhitzen und kräftig salzen. Den Spätzleteig portionsweise mit einer Spätzlepresse ins kochende Wasser geben. Alternativ funktioniert auch eine Spätzlereibe. Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausheben.

Steffis Tipps

Wenn du magst, kannst du deine fertigen Spätzle noch in etwas Butter anbraten.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 427kcal | Kohlenhydrate: 77g | Eiweiß: 16g | Fett: 5g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>