Fluffige Low Carb Oopsies mit Ei-Frischkäse-Teig

Zubereitung 15 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
 
1 SP

Der Name ist ja schon etwas seltsam, oder? Aber geschmacklich sind die Low Carb Oopsies wirklich super lecker und für alle die gerne ab und an auf Kohlenhydrate verzichten eine tolle Alternative zu klassischem Brot. Oopsies sind Low Carb Fladen aus Eiern und Frischkäse, die ganz ohne Mehl auskommen und himmlisch leicht und fluffig schmecken. Ihr könnt euch die Oopsies geschmacklich in etwa wie Omelette vorstellen, daher passen Sie auch prima zum nächsten Sonntagsbrunch.

Fluffige Low Carb Oopsies mit Ei-Frischkäse-Teig

Meine Oopsies mit einem Eier-Frischkäse-Teig

Oopsies bestehen aus den beiden Grundzutaten Frischkäse und Eiern. Damit sie richtig lecker schmecken, solltet ihr eure Oopsies ordentlich würzen. Oopsies können als Brotersatz, als Pizzateig, mit etwas Xucker, Honig und Quark anstatt dem Frischkäse als süße Muffins oder als Low Carb Burgerbrötchen verwendet werden und sind im Handumdrehen zubereitet. Eurer Kreativität sind bei den Low Carb Oopsies keine Grenzen gesetzt.

Meine Oopsies hab ich heute mit Halloumi, Schinken, Salat, Gurken, Paprika und Tomaten gegessen. Als gesundes, schnelles Sandwich sozusagen.

Das Tolle: Ihr könnt eure Low Carb Brote ganz nach Belieben belegen – ob süß oder herzhaft.

Low Carb Oopsies als Brotersatz

Warum ihr meine leckeren Low Carb Brote unbedingt ausprobieren solltet:

  • in gerade einmal 15 Minuten zubereitet
  • ein toller Low Carb Brotersatz
  • toll zum Frühstück oder aber als Burger Bun Ersatz
  • schmecken herrlich fluffig und lecker
  • ihr braucht nur wenige Zutaten für den Teig

Einfache Low Carb Oopsies mit Frischkäse und Eiern

Weitere schnelle Low Carb Rezepte, die euch sicher auch gefallen:

Lasst euch meine leckeren Oopsies fantastisch schmecken! Ich freu mich sehr über euer Feedback zum Rezept.

Low Carb Oopsies

Noch keine Bewertung
Sterne anklicken zum Bewerten.
Die Low Carb Oopsies sind schnell gemacht und wunderbar fluffig. Ein leckerer Low Carb Brotersatz!
Zubereitung 15 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Oopsies

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 4 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • 120 g Frischkäse
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • Sesam
  • 1 Messerspitze Backpulver (Weinstein)

Zubereitung 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Eier trennen und in unterschiedliche Schüsseln geben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Nun den Frischkäse mit dem Eigelb, dem Backpulver und dem Parmesan verquirlen, das Eiweiß vorsichtig unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Portionsweise auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit Sesam bestreuen und für 15 Minuten im Ofen backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 151kcal | Kohlenhydrate: 2g | Eiweiß: 7g | Fett: 13g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (9)

  • Ich habe die Oopsies jetzt schön öfters gemacht und mein Freund und ich lieben sie nachdem essen eines Burgers war ich immer sehr träge und total voll, mit den Oopsies ist es nicht so nach der BigMacRolle ist das mein absoluter LowCarb Favorit!

  • So ein tolles Rezept! Ich hab sie zum ersten Mal gemacht und auch als Burger, mit paniertem Feta, Avocado und Salat. Es war so lecker und leicht. Sehr empfehlenswert! Aber die Oopsies waren so gut, dass sie auch pur schmecken :-)

  • Oopsies sind wirklich eine super Alternative zu z.B. Burgerbrötchen, ich mache meine Burger einfach mega gerne mit Oopsies da sie sehr lecker und halt kh arm sind. Sehr schönes Rezept ich werde es auch mal ausprobieren. Sehr schönerBlog übrigens.

  • Die sehen echt lecker aus. Ich habe neulich mal Low Carb Wraps probiert, aber der Geschmack war mir zu Ei-lastig. Ich werde mal diesen Teig probieren. Stelle es mir mit dem Frischkäse echt lecker vor.
    Viele Grüße,
    Janine

  • Das Rezept für Oopsies kenne ich schon und habe es schon ein paar Mal für Burger verwendet (gerade mit einigen Sesamkörnern drauf ganz toll) – für mehr bisher allerdings noch nicht! Und dein Sandwich sieht einfach zum Anbeißen aus! :)
    Vlg Bloody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Jetzt wird gegrillt!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.