Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Bratapfel-Dessert im Glas
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Mein Bratapfel-Dessert ist das perfekte Dessert für Weihnachten. Schon allein der Duft nach gebratenem Apfel und Zimt macht doch einfach große Lust auf die Weihnachtszeit. Und wenn das Apfelkompott dann noch mit einer köstlichen Mascarpone-Creme im Glas geschichtet wird, ist der Dessert-Traum einfach perfekt!

Bratapfel-Dessert im Glas

Zutaten für mein Bratapfel-Dessert im Glas

Ich liebe ja Nachtisch im Glas. Der Vorteil: Du kannst die Gläser prima vorbereiten und einfach bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Das himmlisch leckere Bratapfel-Dessert besteht aus 2 Schichten, die zusammen in Dessert-Gläser gefüllt werden.

Für die Apfelkompott-Schicht brauchst du:

  • Äpfel
  • Zimt
  • Zucker
  • Zitronensaft

Für die Mascarpone-Creme brauchst du diese Zutaten:

  • Magerquark
  • Mascarpone
  • Zitronensaft
  • Zucker

So machst du das Dessert mit Äpfeln

Die genauen Mengenangaben für mein Dessert im Glas findest du weiter unten in der druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Apfelkompott zubereiten

Als Erstes die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Dann zusammen mit Zimt, Zucker, Zitronensaft und Wasser in einem Topf einkochen und dabei immer wieder umrühren.

Schritt 2. Mascarpone-Creme zubereiten

Jetzt Magerquark, Mascarpone, Zitronensaft und Zucker miteinander verrühren. Wenn du magst, kannst du noch etwas Vanille zugeben.

Schritt 3: Dessert schichten

Die Mascarpone-Creme abwechseln mit dem Kompott in vier Gläser schichten. Als Topping empfehle ich zerbröselte Amarettini.

Das Bratapfel-Dessert bis zum Verzehr in de Kühlschrank stellen. Du kannst es auch prima schon am Vortag zubereiten.

Bratapfel-Dessert mit Mascarpone-Creme zubereiten

Warum du mein Bratapfel-Dessert unbedingt ausprobieren solltest

  • Äpfel und Zimt sind einfach eine leckere, weihnachtliche Kombi
  • schnell und einfach zu machen
  • schmeckt auch Kindern richtig gut
  • du brauchst nur wenige Zutaten

Probier doch auch mal meine schokoladiges Giotto-Dessert aus.

Und jetzt lass dir mein leckeres Schichtdessert richtig gut schmecken! Ich freu mich schon auf dein Feedback zum Rezept.

Bratapfel-Dessert von Gaumenfreundin

Bratapfel-Dessert

75 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein Bratapfel-Dessert ist ein weihnachtliches und ganz einfaches Schichtdessert im Glas.
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Gläser

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 600 g Äpfel
  • 1/2 TL Zimt
  • 50 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 150 ml Wasser

Zutaten für die Creme

  • 400 g Magerquark
  • 400 g Mascarpone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Zucker

optionale Zutaten

  • Vanille
  • Amarettini

Zubereitung 

  • Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Dan mit Zimt, Zucker, Zitronensaft und Wasser in einen Topf geben und einkochen. Zwischendurch umrühren. Dann das Kompott auskühlen lassen.
  • Alle Zutaten der Creme miteinander verrühren. Optional noch etwas Vanille zugeben.
  • Die Mascarpone-Creme abwechseln mit dem Kompott in Gläser schichten.
  • Das Dessert bis zum Verzehr in den Kühlschrank geben. Und als Topping zerbröselte Amarettini darauf verteilen. 
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst Du teilen. Schicke Deine liebsten Rezepte raus an Freunden, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Rezeptbilder: © Hauser Fotografie

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (9)

Jana
22. Dez. 2023 um 15:28 Uhr

Wie viel ml sollten die Desserglässer fassen? :)

Marion
21. Dez. 2023 um 14:02 Uhr

Tolles Rezept, einfach zum Zubereiten. schmeckt auch mit Spekulatius gut!

Steffi
22. Dez. 2023 um 14:58 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, liebe Marion :)

Bernadette
1. Okt. 2023 um 19:54 Uhr

das hört sich super an, kann ich das Dessert auch morgens für Abends vorbereiten und in Kühlschrank lagern? würde die amarettinis dann einfach später Abend erst drauf streuen, damit sie knusprig bleiben. was meinst du?

Steffi
2. Okt. 2023 um 15:35 Uhr

Ja genau genau! Die Amarettinis kommen dann erst frisch dazu :) lass es dir schmecken!

Vanessa
1. Jan. 2023 um 22:37 Uhr

Doch etwas deftiger als zuerst gedacht, aber unglaublich lecker. Auch dem kleinen hat es geschmeckt.

Steffi
2. Jan. 2023 um 09:45 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Vanessa!

Birgit
24. Dez. 2022 um 13:51 Uhr

Hallo, für wie viel Dessergläser (Personen) sind die Angaben im Rezept?

Steffi
27. Dez. 2022 um 14:01 Uhr

Hi Birgit, für 4 Gläser :) Liebe Grüße, Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>