Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
 

Brotloser Burger? Ist ein Burger, der nicht zwischen zwei Scheiben Brot steckt, überhaupt ein richtiger Burger? Ich finde schon, deswegen teile ich heute dieses neue Low Carb Burger-Rezept mit würzigem Parmesan-Dressing mit dir.

Low Carb Burger ohne Brötchen auf Rucola-Salat

Brotloser Burger wie im „Hans im Glück“

Das Thema „Burger ohne Brot“ ist ehrlicherweise nicht ganz alleine auf meinem Mist gewachsen. Meine erste Begegnung mit ebensolchem köstlichen low carb Fast Food hatte ich vor einiger Zeit im Burgerrestaurant „Hans im Glück“. Was mir an dem brotlosen Burger besonders gut gefällt, ist der intensive Geschmack, denn das rauchig-deftige Fleischaroma steht ganz im Fokus und auch der knackige Rucola und die erfrischende Tomate werden nicht von pappigem Brot geschluckt. Das kracht geschmacklich so richtig!

Dazu gibt es noch ein leckeres Parmesan-Topping, das eine leckere Mischung aus Pesto und Sauce ist. Pinienkerne, Parmesan, Basilikum und etwas Balsamico für die Frische landen darin. Das ist eine grandiose Alternative zur labbrigen Cheddarscheibe, die du unbedingt mal ausprobieren solltest!

Rucola, Hackfleisch, Tomate, Parmesan und rote Zwiebeln
Brotloser Burger mit Parmesan-Dressing

Vergiss die Buns, wenn du diese brotlosen Burger haben kannst

Für einen originalen Burger brauchen wir natürlich Hackfleisch. Wir nehmen meist Rinderhackfleisch.
Besonders fettarm werden die Patties, wenn du Tatar verwendet. Im Tatar landet nur hochwertiges Muskelfleisch (wie zum Beispiel das Rinderfilet). Das ist deutlich fettärmer (nur etwa 4 %) und bringt somit nur etwa halb so wenig Kalorien wie ein Patty aus normalem Rinderhack auf den Teller. Allerdings solltest du hier darauf achten, dass Fleisch nicht komplett durchzugaren, da die Burger sonst aufgrund des niedrigen Fettgehalts trocken werden könnten.

Wer auf rauchige Grillaromen steht, ist mit einem Holzkohlegrill beim Garen besser bedient als mit einer Bratpfanne. Doch da beim Burgerbraten vor allem eine konstante Temperatur entscheidend ist und wir unsere Burger nicht nur im Sommer bei schönen Außentemperaturen genießen möchte, greifen wir normalerweise zur Indoorvariante. Vielleicht hast du ja eine Grillpfanne und kannst damit deinen Patties auch optisch noch ein schönes Grillmuster verpassen.

Brotloser Burger mit Parmesan-Dressing und Zwiebeln

Weitere leckere Ideen zu deinem Low Carb Burger

Du siehst, für den großen Genussmoment benötigt man gar nicht zwingend zwei Brötchenhälften. Stimmt die Qualität der restlichen Zutaten – insbesondere die des Fleisches, ist der Rest geritzt.

Lass dir meine brotlosen Burger mit Parmesan-Dressing fantastisch schmecken!

Burger ohne Brötchen auf Rucola mit Tomate und roten Zwiebeln
Brotloser Burger auf Rucola-Salat mit Tomate, Zwiebeln und Parmesan-Dressing
Brotloser Burger auf Raucola-Salat mit roten Zwiebeln

Brotloser Burger mit Parmesan-Dressing

21 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein brotloser Burger ist ein einfaches Low Carb Rezept mit würzigem Parmesan-Dressing.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 2 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Zutaten für die Burger

  • 1 kleine Zwiebel
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Worcestersauce
  • 50 g Rucola
  • 1 Fleischtomate
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für das Parmesan-Dressing

  • 30 g geriebener Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Pinienkerne
  • 6 Blätter Basilikum

Zubereitung 

  • Die Zwiebel klein hacken. Das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln, Salz, Pfeffer und der Worcestersauce in eine Schüssel geben und durchkneten. Aus der Masse zwei Pattis formen.
  • Rucola waschen, die Tomate in Scheiben schneiden und die Zwiebel in Ringe schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger-Pattis rundherum für ca. 10 Minuten anbraten.
  • Für das Parmesandressing alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren.
  • Den Rucola auf zwei Tellern anrichten. Den Burger auf den Salat geben, mit Tomaten und Zwiebeln belegen und mit dem Parmesan-Dressing garnieren.
    Burger ohne Brötchen auf Rucola mit Tomate und roten Zwiebeln

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 668kcal | Kohlenhydrate: 14g | Eiweiß: 42g | Fett: 49g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (10)

  • Hallo Gaumenfreundin,

    ich freue mich ausgesprochen, dieses Rezept gefunden zu haben. Da ich das low-carb Kochen teilweise sehr schwierig finde, sind neue Rezepte bei mir immer willkommen. Eine sehr gute Idee!

    Ich freue mich auf weitere Beitrage, einfallsreiche zum low-carb Essen von euch!

    Beste Grüße
    Graffitiartist

  • Diese Burger- Kombination ist einfach perfekt. Der Dressing ( Creme ) passt hervorragend und ist ein Gaumenschmaus. Da vermisst man absolut kein Burgerbrötchen zu .
    LG Viola

  • Hi Steffi, die brotlosen Burger bei Hans im Glück sind wirklich lecker! Mir fehlt da das Brötchen auch nicht. Vor allem sind die auch viel einfacher zu Essen! Dein Rezept klingt toll und wird gleich morgen ausprobiert. Mein Freund hat aber gerade schon angemerkt, dass er das Ganze doch lieber auf einem Brötchen möchte…

    Dein Blog gefällt mir! Tolle, gesunde Rezepte und hübsche Bilder! Ich werde auf jeden Fall öfter vorbei schauen und viele deiner Rezepte ausprobieren. Vielen Dank dafür!

    Lieber Gruß,
    Miri

  • ich kann mir das sehr gut vorstellen! Bei den meisten Burgern im Restaurant lasse ich zumindest die obere Brötchenhälfte weg. Zum einen weils dann bissl weniger KH sind, aber vor allem weil zu viel Brötchen auch so extrem stopft. Und da „stopf“ ich mich lieber mit gutem Fleisch Bacon und ner Barbecue Sauce voll, als mit trockenem Brötchen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Zeit für Klassiker!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.