Low Carb Brotloser Burger mit Rucola und Parmesandressing

von Gaumenfreundin

Zum Burgerglück braucht man nicht unbedingt das Burgerbrötchen. Die Erfahrung hab ich zumindest bei meinem letzten Besuch im Hans im Glück gemach, wo mich der brotlose Burger auf der Speisekarte total inspiriert hat.

Also hab ich Burger gemacht, diesmal oben und unten ohne. Mein Low Carb Burger besteht aus saftigem Rindfleisch, selbstgemachtem Parmesandressing, Rucola, Tomate und roten Zwiebeln.

Ich muss zugeben, der brotlose Burger ist nichts für Männer (für meinen jedenfalls nicht). Mir hat er jedoch total gut geschmeckt und auch das Brötchen hab ich bei keinem Bissen vermisst. Low Carb geht also auch bei Fast Food.

[Low Carb] Brotloser Hamburger mit Rucola, Parmesandressing, Tomaten und roten Zwiebeln

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Low Carb Brotloser Burger mit Rucola und Parmesandressing

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch
Portionen: 4 Personen
Autor: Gaumenfreundin.de

Zutaten

  • Für die Burger braucht ihr:
  • 500 g Hackfleisch Rind
  • Salz Pfeffer
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Worcestersauce
  • Öl zum Anbraten
  • Für das Parmesandressing braucht ihr:
  • 3 EL Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico rot
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 Prise Zucker
  • Salz Pfeffer
  • 6 Blätter Basilikum
  • Außerdem nach Belieben:
  • Rucola-Salat
  • Tomaten
  • Parmesan
  • Zwiebeln rot

Anleitung

  • Die Zwiebel fein hacken. Das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebelwürfeln, Salz, Pfeffer und der Worcestersauce in eine Schüssel geben und ordentlich durchkneten. Durch die Worcestersauce wird das Fleisch schön saftig. Nun aus der Hackfleischmasse ca. zwei cm dicke Pattis formen.
  • Für das Parmesandressing alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren.
  • Den Rucola waschen und auf Tellern anrichten. Die Tomaten in dünne Scheiben, die roten Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Den Parmesan grob reiben.
  • Nun die Burger-Pattis bei starker Hitze von beiden Seiten in heißem Öl anbraten und auf den Rucola-Salat geben. Die Zwiebelringe in die Pfanne geben und kurz anbraten.
  • Jetzt könnt ihr eure Low Carb Burger nach Belieben belegen. Eine Schicht Parmesandressing, Tomatenscheiben, Zwiebelringe, Parmesan - und fertig ist euer brotloser Burger.

Lasst es euch schmecken!

[Low Carb] Brotloser Hamburger mit Rucola, Parmesandressing, Tomaten und roten Zwiebeln

6 Kommentare

Weitere Leckerbissen

6 Kommentare

Beauty Butterflies Mai 14, 2014 - 8:28

ich kann mir das sehr gut vorstellen! Bei den meisten Burgern im Restaurant lasse ich zumindest die obere Brötchenhälfte weg. Zum einen weils dann bissl weniger KH sind, aber vor allem weil zu viel Brötchen auch so extrem stopft. Und da „stopf“ ich mich lieber mit gutem Fleisch Bacon und ner Barbecue Sauce voll, als mit trockenem Brötchen :)

Antworten
Gaumenfreundin Mai 18, 2014 - 17:57

Da hast du vollkommen Recht – man muss einfach Prioritäten setzen ;)

Antworten
Miri Mai 25, 2015 - 21:47

Hi Steffi, die brotlosen Burger bei Hans im Glück sind wirklich lecker! Mir fehlt da das Brötchen auch nicht. Vor allem sind die auch viel einfacher zu Essen! Dein Rezept klingt toll und wird gleich morgen ausprobiert. Mein Freund hat aber gerade schon angemerkt, dass er das Ganze doch lieber auf einem Brötchen möchte…

Dein Blog gefällt mir! Tolle, gesunde Rezepte und hübsche Bilder! Ich werde auf jeden Fall öfter vorbei schauen und viele deiner Rezepte ausprobieren. Vielen Dank dafür!

Lieber Gruß,
Miri

Antworten
Gaumenfreundin Mai 27, 2015 - 17:59

Liebe Miri,

oh vielen Dank, das freut mich sehr :)
Hoffe der Burger hat Dir genauso gut geschmeckt wie mir.

Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Lucie September 4, 2018 - 19:31

Es war super lecker :) ! Hat uns sehr gut geschmeckt und dazu war es auch noch ganz schnell gemacht! Dazu gab es selbstgemachte süßkartoffelpommes :)

Antworten
Gaumenfreundin September 7, 2018 - 14:51

Oh wie toll! Das freut mich ja riesig Lucie! :) Vielen Dank!

Antworten

Schreib mir