Hähnchen auftauen

Du hast gefrorenes Hähnchen im Tiefkühlfach und möchtest es schnell und einfach auftauen? In diesem Beitrag erfährst du, wie du gefrorene Hähnchenbrust schonend im Kühlschrank oder schnell in der Mikrowelle oder im Wasserbad auftaust. Lies dich schlau!

Hähnchenbrustfilets auf Holzbrett, garniert mit Petersilie und Zitrone
Bild: juefraphoto/stock.adobe.com

Hähnchen auftauen: 3 Möglichkeiten

Du kannst zwischen 3 unterschiedlichen Methoden wählen: Hähnchen im Kühlschrank, in der Mikrowelle oder im Wasserbad auftauen.

Wichtig: Rohes Fleisch ist sehr empfindlich. Achte daher unbedingt auf Sauberkeit in deiner Küche, damit sich keine gesundheitsschädlichen Keime bilden.

Hähnchen im Kühlschrank auftauen

Der sicherste Weg, gefrorenes Hähnchen aufzutauen, ist bei etwa 4 bis 8 Grad im Kühlschrank. Bei diesen Temperaturen taut das Fleisch innerhalb von wenigen Stunden auf. Gleichzeitig ist es kalt genug, sodass schädliche Keime keine Chance haben. So einfach geht’s:

  1. Gefrorene Hähnchenbrust in ein Sieb und dann auf einen tiefen Teller legen. So kann Flüssigkeit, die beim Auftauen entsteht, ablaufen.
  2. Fleisch für 5 bis 8 Stunden in das untere Fach des Kühlschranks legen. Anschließend weiterverarbeiten.

Aus dem Kühlschrank direkt in den Backofen! Mit diesem Rezept bereitest du zartes Mozzarella-Hähnchen mit Tomaten und Pesto zu. Probier mal!

Mozzarella-Hähnchen mit Tomaten und Basilikum zu Nudeln

Hähnchen schnell auftauen in der Mikrowelle

Du möchtest spontan ein Gericht mit Hähnchen zubereiten? Dann wähle zwischen Mikrowelle und Wasserbad.
 
Die meisten Mikrowellen sind mit einem Automatikprogramm zum Auftauen von Lebensmitteln ausgestattet. Je nach Gerät und Fleischmenge dauert es zwischen 10 und 30 Minuten, bis du das Hähnchen zu einem leckeren Rezept verarbeiten kannst. Orientiere dich am besten an den Angaben in der Bedienungsanleitung deiner Mikrowelle.

Gefrorenes Hähnchen im Wasserbad auftauen

In 3 einfachen Schritten taust du gefrorenes Hähnchen in weniger als 15 Minuten auf:

  1. Gefrorene Hähnchenbrust in einen Gefrierbeutel packen und luftdicht verschließen.
  2.  Wasser in einem Topf auf etwa 40 °C erhitzen. Wichtig: Das Wasser darf keinesfalls heißer als 60 °C sein, da das Fleisch ansonsten nicht nur auftaut, sondern bereits gart.
  3.  Gefrierbeutel mit Hähnchenfleisch in das warme Wasser legen. Je nach Größe der Hähnchenbrust dauert es zwischen 10 und 15 Minuten, bis dein Fleisch aufgetaut ist.

Du willst nicht nur wissen, wie du Hähnchenbrust auftaust, sondern auch, wie du es richtig einfrierst? Mit einem Klick findest du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Hähnchen einfrieren.

Hähnchenbrust auftauen: Tipps

Mit diesen Tipps machst du beim Auftauen deines Geflügels alles richtig: 

  1. Beim Auftauen entsteht Flüssigkeit. Ob im Kühlschrank oder in der Mikrowelle, verwende ein Sieb oder einen Dampfgaraufsatz, sodass dein Fleisch nicht im Saft liegt.
  2. Taue Hähnchenbrust nur dann auf, wenn du es innerhalb von wenigen Stunden zu einem leckeren Rezept weiterverarbeiten willst.
  3. Dir kommt was dazwischen? Dann bewahre bereits aufgetautes Hähnchen bis zur Weiterverarbeitung unbedingt im Kühlschrank auf.

Von Ofenhähnchen über Hähnchencurry bis hin zu Chicken-Nuggets – entdecke schnelle und einfache Hähnchen-Rezepte für die ganze Familie.

Selbstgemachte Chicken Nuggets mit knuspriger Panade

Autor:in

Alisa Voltermann

Alisa ist studierte Ökotrophologin und freie Food-Redakteurin. Die Berlinerin unterstützt uns mit ihrer Erfahrung aus zahl­reichen Food-Redaktionen und schreibt über alles, was mit frischen Lebensmitteln und gesunder Ernährung zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar