Raclette: Welches Fleisch und wie viel?

Neben Käse und Kartoffeln dürfen bei einem richtigen Raclette natürlich auch Fleisch und Wurst nicht fehlen. Welches Fleisch sich dafür am besten eignet und wie viel Fleisch du pro Person benötigst, das verrate ich dir jetzt.

Raclettegrill mit Fleisch und weiteren Zutaten auf Holztisch

Bild: juefraphoto / stock.adobe.com

Welches Fleisch für Raclette?

Theoretisch kannst du jedes Fleisch auf der Oberseite deines Gerätes garen. Damit Fleisch und Pfännchen aber gleichzeitig gar sind, greifen wir am liebsten zu Fleischsorten, die sich für Kurzgebratenes eignen wie zum Beispiel Rinder- und Schweinefilet genauso wie Hähnchen- und Putenbrustfilet.

Neben den sogenannten Minutensteaks schmecken auch Speck und Bratwürstchen ganz wunderbar. Letztere am besten schon vor dem Braten in Stücke schneiden. Eine andere Idee: Hackfleischbällchen. Dabei das Hackfleisch natürlich zu kleinen Bällchen formen, damit sie auch in die Pfännchen passen.

Kleingeschnittenes Raclettefleisch verschiedener Sorten

Bild: Studio Porto Sabbia / stock.adobe.com

Wie das Fleisch schneiden und vorbereiten?

Es gibt eigentlich nur eine einzige Regel, an die du dich halten solltest: Das Fleisch immer in kleine (ca. 1 cm große) Stücke schneiden. Hierfür am besten ein richtig scharfes Messer verwenden. Wer die Zeit hat, der sollte das Fleisch auch erst kurz vor dem Verzehr zurecht schneiden, damit es nicht austrocknet.

Anders ist das natürlich, wenn du das Fleisch erst marinieren möchtest. Dann wird das Fleisch zuerst in Würfel geschnitten und mit der vorbereiteten Marinade vermengt. Anschließend abgedeckt in den Kühlschrank stellen und dort mindestens zwei Stunden durchziehen lassen.

Eine meiner liebsten Marinaden ist übrigens diese Honig-Senf-Marinade für Hähnchen.

Wie viel Fleisch pro Person?

Normalerweise reichen 150 g Fleisch pro Person vollkommen aus. Wer allerdings gute Fleischesser zu Gast hat, der sollte auf 200 g pro Person erhöhen. Hinzu kommen ca. 150 g Käse. Welche Käsesorten sich am besten für Raclette eignen, das verrate ich dir hier.

Autor:in

Steffi vom Foodblog Gaumenfreundin.de in der Küche
Steffi

Steffis Revier ist die Küche, wo sie mit Leib und Seele auf kulinarische Entdeckungsreise geht. Sie liebt die schnelle und abwechslungsreiche Küche und wenn sie nicht gerade fotografiert oder einkauft, tüftelt sie an neuen Rezepten, um euch – unsere Leser – glücklich zu machen.

Schreibe einen Kommentar