Hokkaido-Kürbis schälen

Hokkaido-Kürbis schälen – das kannst du machen, musst du aber nicht. In diesem Beitrag erfährst du, wann es sinnvoll ist, das beliebte Herbstgemüse zu schälen. Außerdem verrate ich dir, wie du einen rohen Kürbis in 5 Schritten einfach und sicher schälst.

Geschälter Hokkaido-Kürbis
Bild: Mikhail Olykainen/stock.adobe.com

Muss man den Hokkaido-Kürbis schälen?

Du musst deinen Hokkaido-Kürbis nicht schälen. Denn die Schale des leuchtend-orangefarbenen Fruchtgemüses ist essbar.  Wie bei vielen Obst- und Gemüsesorten, stecken in der Schale wertvolle Nährstoffe. Neben Beta-Karotin enthält die Schale des Hokkaidos nennenswerte Mengen verschiedener B-Vitamine, Vitamin C und E sowie Magnesium und Folsäure. Es lohnt sich also, die Schale mitzuessen!

Hokkaido schälen oder nicht?

Die Schale des Hokkaido-Kürbisses wird beim Kochen und Backen butterweich und verleiht Curry, Suppen & Co. einen Geschmackskick. Dennoch gibt es einige Rezepte, bei denen du dich für das Schälen des Kürbisses entscheiden solltest. Dazu zählen beispielsweise cremige Smoothies mit rohem Kürbis. Aber auch bei der Zubereitung von Kürbispuffern, solltest du den Kürbis gegebenenfalls schälen. Die Ausbackzeit von Puffern ist recht kurz, sodass die geraspelte Kürbisschale in den Puffern in der Pfanne nicht ihren Geschmack entfalten kann. 

Kürbispuffer mit Schnittlauch auf dem Teller

Hokkaido Kürbis schälen in 5 Schritten

Die wichtigste Regeln beim Schälen von Kürbis lautet: Verwende unbedingt ein scharfes Messer, um Verletzungen zu vermeiden. In 5 einfachen Schritten schälst du deinen Hokkaido. 

  1. Kürbis unter fließendem Wasser und mit Hilfe einer Gemüsebürste gründlich waschen, um äußeren Schmutz zu entfernen.
  2. Anschließend auf ein großes Schneidebrett legen und das Stielende durch das Entfernen einer Scheibe mit dem scharfen Messer großzügig abschneiden. Den Kürbis dabei gut festhalten.
  3. Kürbis auf die Schnittfläche legen und je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln.
  4. Im Anschluss Fasern und Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen und beiseitelegen.
  5. Zuletzt Hokkaido-Kürbis mit dem scharfen Messer von einem Ende zur Mitte hin schälen

Extra-Tipp: Geröstete Kürbiskerne einfach selber machen und als Topping auf einen leckeren Kürbissalat geben? Klingt fantastisch! Wasche die Kürbiskerne in einem Sieb gründlich ab und lasse sie auf einem Blech an der Luft trocknen. Gib sie anschließend in eine heiße Pfanne mit Olivenöl und röste sie bei mittlerer Hitze. Dabei wenden und nach Belieben mit Gewürzen verfeinern. Mhhh!

Kürbissalat mit Feta, Granatapfel, Kürbiskernen und Pflücksalat

Autor:in

Schreibe einen Kommentar