Toastbrot einfrieren und auftauen

Ob selbstgebacken oder aus dem Supermarkt, Toastbrot lässt sich im Gefrierfach lagern und kann dann bei Bedarf portionsweise aufgetaut werden. Der große Vorteil: Eingefrorenes Toast ist lange haltbar. Heute zeige ich dir, wie du Toastbrot einfach einfrierst und auch wieder auftaust.

Toaster mit Brotscheiben und einem Glas Saft auf dem Tisch
Bild: Pixel-Shot/stock.adobe.com

Toastbrot einfrieren: Anleitung

Alles, was du für das Einfrieren von Toast brauchst, sind ein Gefrierfach und wiederverschließbare Gefrierbeutel oder eine gefrierfeste Dose mit Deckel.

1. Gib die Toastscheiben in einen Gefrierbeutel und verschließe ihn luftdicht. Bei der Verwendung einer Dose solltest du den Deckel fest andrücken.

2. Lege das Behältnis ins Tiefkühlfach. Hier kannst du dein Toast bis zu 1 Jahr aufbewahren.

3. Möchtest du Toast auftauen, entnimm einzelne Toastscheiben und verschließe die Verpackung anschließend wieder sorgfältig. Toast einfach 5 Minuten antauen lassen und dann im Toaster knusprig toasten.

Ich habe immer ein paar Scheiben selbstgebackenes Toastbrot im Gefrierschrank. Und das kann ich dir auch empfehlen. Denn wenn es am Morgen mal schnell gehen muss, stecke ich ein paar Scheiben in den Toaster und bestreiche sie mit fruchtiger Erdbeermarmelade. Perfekter Start in den Tag leicht gemacht!

Selbstgemachte Erdbeermarmelade

Tipps für das Einfrieren von Toast

Meine Tipps beziehen sich vor allem auf das Einfrieren von selbstgebackenem Toastbrot. Doch auch für fertig gekauftes Toastbrot sind noch hilfreiche Hinweise dabei.

1. Scheiben schneiden: Wenn du das Toastbrot in Scheiben einfrieren willst, ist das eine gute Idee. Auf diese Weise kannst du später nur die benötigten Scheiben auftauen, ohne das gesamte Brot aus dem Gefrierfach holen zu müssen.

2. Einzeln einfrieren: Trenne die Scheiben zuerst voneinander, bevor du sie einfrierst. Dadurch wird verhindert, dass die Scheiben zusammenfrieren, und du kannst sie später leichter entnehmen.

3. Luftrückstände entfernen: Entferne so viel Luft wie möglich aus der Verpackung, in der du das Brot einfrierst. Damit gibst du Gefrierbrand keine Chance.

4. Beschriftung: Vergiss nicht, das Datum auf der Verpackung anzugeben, damit du weißt, wie lange das Brot bereits im Gefrierschrank ist und wie lange es noch darin verweilen kann.

5. Schnelles Verbrauchen: Zwar habe ich dir gesagt, dass sich die Haltbarkeit von eingefrorenem Toast auf bis zu 1 Jahr verlängert – und das stimmt auch. Doch das Brot behält am besten seinen Geschmack und seine Konsistenz, wenn es innerhalb von 1-2 Monaten verbraucht wird.

Habe ich noch einen wichtigen Tipp vergessen? Dann schreib mir eine Nachricht. Ich freue mich, von dir zu hören.

Autor:in

Kommentare (2)

Dan
12. Mrz. 2024 um 11:16 Uhr

Hallo Alise, hast Du einen Tipp, wie man es anstellt, dass sich Toast im Eisfach nicht verformt („krümmt“)? lg

Steffi
14. Mrz. 2024 um 10:17 Uhr

Hallo Dan, du könntest das Toast in einer Dose statt im Gefrierbeutel einfrieren. Ist das eine Option für dich? Liebe Grüße, Steffi

Schreibe einen Kommentar