Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Heißluftfritteuse mit Backpapier – geht das?

Kann man Backpapier in die Heißluftfritteuse legen? Eine Frage, die immer wieder mal aufkommt, wenn der Startknopf des Aifryers gedrückt wird. Ob du Backpapier in deine Fritteuse legen kannst und worauf du dabei achten solltest, diese Fragen beleuchten wir in diesem Artikel.

Heißluftfritteuse mit frischen Pommes in der Küche zubereitet.

Bild: Marco/stock.adobe.com


Kann man Backpapier in die Heißluftfritteuse legen?

Die wichtigste Antwort zuerst: Ja, du kannst Backpapier in die Heißluftfritteuse legen. Allerdings sprechen sich einige Hersteller gegen die Benutzung von Backpapier in Heißluftfritteusen aus, da der Luftstrom reduziert und dadurch die Leistung vermindert wird. Beachte unbedingt die Empfehlungen auf der Gebrauchsanweisung deines Geräts.

Wissenswertes für dich: Nach dem Frittieren kommt das Säubern. In unserem Beitrag zum Thema findest du eine Anleitung, mit der du deine Heißluftfritteuse in 5 Schritten reinigst. Und das ganz einfach!

Backpapier in Heißluftfritteuse: Darauf musst du achten

Bei Verwendung von Backpapier im Airfryer solltest du folgende Punkte beachten:

1. Verwende für die Heißluftfritteuse antihaftbeschichtetes Backpapier. Es schützt deine Heißluftfritteuse vor Schmutz durch Lebensmittel. Ein klarer Vorteil, denn so musst du deinen Airfryer nicht so häufig reinigen. Je nachdem, welche Lebensmittel du zubereitest, kannst du das Backpapier auch mehrfach verwenden. Gut fürs Portemonnaie und gut für die Umwelt!

2. Für den Backofen findest du Backpapierzuschnitte – für die Heißluftfritteuse ebenfalls. Halte die Augen offen und kaufe Backpapier, das dem Garkorb angepasst wurde. Das Angebot reicht von rund bis quadratisch. Entscheidest du dich für eine klassische Variante, schneide das Papier vor dem Einlegen zu.

3. Lege das Backpapier erst nach dem Vorheizen und gemeinsam mit den Lebensmitteln in die Fritteuse. Wieso? Beim Vorheizen entstehen Luftströme, die das Papier in Bewegung setzen können, sodass dieses mit dem Heizelement in Kontakt kommt. Hierbei entsteht Brandgefahr.

4. Passe die Garzeiten gegebenenfalls an. Wie bereits erwähnt, verändern sich durch das Backpapier Luftstrom und Leistung. Die Zubereitung deiner Speisen mit Backpapier kann daher etwas länger dauern als ohne.

Vier Muffins im Garkorb einer schwarzen Heißluftfritteuse von oben

Bild: Sutthisak/stock.adobe.com

Autor:in

Kommentare (18)

Beate Rau
5. Jul. 2024 um 10:21 Uhr

ein nettes Hallo
ich habe vor 2 Tagen eine heißluftfritteuse bei Aldi gekauft,und bin jetzt auf eurer Seite gelandet
habe heute meine frühstückseier darin gemacht,wie beschrieben
super Ergebnis
werde noch vieles ausprobieren
Vielen Dank

Steffi

Steffi
8. Jul. 2024 um 10:53 Uhr

Lieben Dank für die tolle Bewertung!

Enna
28. Mai. 2024 um 16:26 Uhr

Philips rät dringend davon ab, weil das Papier auch vom sehr starken Gebläse angesaugt werden kann, wo es in Brand geraten kann.

Bei meiner Philips 7000 ist es aber ohnehin kontraproduktiv, weil dann von unten keine Heißluft mehr ans Gargut kommt und die Wanne einfach in den Geschirrspüler wandert, wenn etwas hineingetropft ist. Deren Gebläse ist auf hoher Stufe übrigens stark genug, dass eine ganz oben liegende Scheibe Käse vom Brötchen fliegt! Man stelle sich das nun bei Backpapier vor, wenn das nicht genügend vom Gargut beschwert ist…

Alternativ gibt es passende Kochformen aus beschichtetem Blech und wer trotzdem unbedingt eine Unterlage benutzen möchte, der sollte sich eine günstige aus Silikon zulegen und sie passend zuschneiden. Das ist auch umweltschonender als Backpapier.

Doro
28. Mai. 2024 um 10:57 Uhr

Antwort an C. A. :
Einfach das zugeschnittene Backpapier einmal zusammenknüllen und wieder glatt streichen , dann rollt sich nichts mehr ! Viel Erfolg !

BirgitA
30. Mrz. 2024 um 09:07 Uhr

ich habe eine cosori gekauft und könnte unter den Rosteinsatz Dauerbackfolie einlegen. die Luft kommt ja von oben, im Fritierkorb sind keine Öffnungen, also müsste das doch problemlos funktionieren und sogar beim Vorheizen nicht stören….oder?

Steffi

Steffi
30. Mrz. 2024 um 09:21 Uhr

Hi Birgit, du solltest kein Backpapier ohne Inhalt in die HLF geben. Also dies nicht beim Vorheizen verwenden. Anschließend mit Inhalt ist es kein Problem:)

Ingrid
22. Mrz. 2024 um 08:37 Uhr

erst mal ein liebes Hallo, ich habe seit 2 Jahren eine Heißluftfritteuse und sie nur selten genutzt bis ich auf diese tolle Seite gestoßen bin. Seitdem habe ich schon so viele ausprobiert und es gelingt immer. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße Ingrid

Steffi

Steffi
22. Mrz. 2024 um 10:48 Uhr

Oh wie schön zu lesen, liebe Ingrid! Das freut mich sehr!

Guido
10. Mrz. 2024 um 10:56 Uhr

Ich bin über 80 und eine an Demenz erkranke Frau und benutze seit ca 3 Jahre eine Heissluftfriettese . Eure Hinweise sind für mich sehr lehrreich. fielen Dank

Steffi

Steffi
10. Mrz. 2024 um 20:32 Uhr

Hallo Guido! Oh wie schön zu lesen. Über dein Feedback freue ich mich sehr!

Norbert
23. Feb. 2024 um 16:21 Uhr

Kann man Silikonformen eigentlich für alles benutzen

Steffi

Steffi
26. Feb. 2024 um 12:27 Uhr

Hallo Norbert, Silikonformen sind sehr hitzebeständig (bis 240 Grad), daher kannst du sie in deiner Heißluftfritteuse verwenden. Viele Grüße, Steffi

Rosmarie Achini
18. Feb. 2024 um 22:12 Uhr

Ich habe seit 3 Jahren Betty Bossi Heißluftfriteuse und benutze sie sehr oft. Neuerdings koche ich oft Poulet , Fisch , Pommes Frites . Nun möchte ich Silikonbachform bestellen. Durch Werbung habe ich auf eine Silikonbackform gesehen und möchte die jetzt. Ist das ratsam????? oder ohne
Ich werde mit Eier und Hackfleich versuchen …

Mit freundluchen Grüssen
Rosmarie Achini

Steffi

Steffi
20. Feb. 2024 um 21:04 Uhr

Hallo Rosmarie! Silikonformen kannst du auf jeden Fall nutzen. Sie sind sehr hitzebeständig und super für die Heißluftfritteuse geeignet. Liebe Grüße Steffi

C.A.
9. Feb. 2024 um 12:14 Uhr

Ich benutze gelegentlich Backpapier für den Air fryer, jedoch rollt es sich zusammen und macht unfreiwillig aus dem Omlett eine Calzone . Schade, es würde viel Zeit sparen . Wo ist das Problem ?

Steffi

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:38 Uhr

Am besten hältst du mal Ausschau nach Backpapier-Zuschnitten für die Heißluftfritteuse. Da sollte das eigentlich nicht passieren. Liebe Grüße, Steffi

Karin Sievers
16. Jan. 2024 um 12:57 Uhr

Ich habe seit 2 Jagren die Philips Airfryer Heißluftfriteuse und benutze sie sehr oft. Neuerdings koche ich auch mein Frühstücksei darin und das geht super!
Um den Korb besser säubern zu können, habe ich zuerst zugeschnittene Backpapuerformen gekauft. Dann bin ich auf eine Silikonbackform gestoßen und benutze die jetzt. Ist das ratsam?
Mit freundlichem Gruß
Karin Sievers

Steffi

Steffi
17. Jan. 2024 um 08:37 Uhr

Hallo Karin, Silikonformen kannst du prima für die Heißluftfritteuse nutzen, da sie bis ca. 240 Grad hitzebeständig sind. Viel Freude beim Ausprobieren :)

Schreibe einen Kommentar