Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Ich mag total gerne scharfe Thai-Currys, am liebsten mit roter Currypaste. Die ist zwar scharf, aber total erträglich. Besonders feurig wird das Essen jedoch mit der grünen Variante und genau diese gibt es heute bei mir :) In mein grünes Thai-Curry Neben kommt viel Gemüse und zartes Hähnchen. Zusammen mit herrlich duftendem Jasminreis ein richtig leckeres asiatisches Rezept. Gesund und lecker – ihr werdet es ganz bestimmt lieben.

Scharfes grünes Thai-Curry mit Hähnchen, Zucchini, Bambussprossen und Kokosmilch

Mein grünes Thai-Curry mit Zucchini und Hähnchen

An Currys mag ich besonders, das sie sooo schnell und einfach zu machen sind. Alle Zutaten garen zusammen in einem großen Wok und ergeben am Ende eine riesengroße Portion würziges Curry.

In mein heutiges thailändisches Curry Rezept kommen Zucchini, Möhren, Paprika und Frühlingszwiebeln. Ihr könnt die Zutaten aber ganz wie ihr wollt variieren.

Süßkartoffeln und Brokkoli passen auch richtig gut zum cremigen Thai-Curry.

Scharfes grünes Thai-Curry mit Hähnchen, Zucchini, Bambussprossen und Kokosmilch

Warum ihr mein scharfes Curry unbedingt einmal ausprobieren solltet

  • in dreizig Minuten fix und fertig zubereitet
  • wunderbar würzig und scharf
  • passt toll zum Reis
  • lässt sich prima vorbereiten – Meal Prep geeignet
  • lässt sich beliebig mit weiteren frischen Zutaten variieren (zum Beispiel mit Brokkoli und Süßkartoffeln)
  • ein wärmendes Hauptgericht für kalte Tage

Scharfes grünes Thai-Curry mit Hähnchen, Zucchini, Bambussprossen und Kokosmilch

Weitere asiatische Curry-Rezepte, die euch ganz sicher auch gefallen werden

Und jetzt lasst euch mein grünes Curry mit Hähnchen und Zucchini fantastisch schmecken. Ich freu mich schon sehr über euer Feedback zum Rezept.

Grünes Thai-Curry mit Hähnchen, Zucchini und Paprika

Noch keine Bewertung
Mein grünes Thai-Curry mit Hähnen schmeckt wunderbar würzig und scharf und ist ein wärmendes Hauptgericht.

Rezept von Gaumenfreundin

Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 554

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 300 g Jasminreis
  • 50 g grüne Currypaste
  • 1 Zucchini
  • 3 Möhren
  • 1 Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Palmzucker
  • 400 ml Kokosmilch
  • Bambussprossen - nach Belieben
  • 1 EL Kokosöl
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Sojasauce

Zubereitung 

  • Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Das Hähnchenbrustfilet waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Möhren schälen und klein würfeln, Paprika in Streifen schneiden, die Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Die Zucchini längst halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Kokosöl in einem Wok erhitzen und die Currypaste darin kurz sautieren. Wasser und Kokosmilch hinzufügen und gut verrühren.
  • Die Hähnchenwürfel zu dem Curry geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nun das Gemüse zusammen mit den Bambussprossen hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Bei geschlossenem Deckel 5 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte nicht zu weich werden.
  • Jetzt das Curry mit der Sojasoße und dem Palmzucker abschmecken. Den Reis mit dem Gemüse-Curry servieren und genießen!

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 554kcalKohlenhydrate: 73gEiweiß: 33gFett: 12g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich riesig über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Empfehlungen

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Kommentare (6)

  • Hallo Steffi,
    Super leckeres Rezept. Als absoluter Lieberhaber der Thai Küche habe ich Dein Rezept (nachdem ich es gestern gefunden hatte) sofort nachgekocht. Mhhhhmmm

    P.S.: Was sind dies für unglaublich tolle grüne Schälchen? Wo kann man diese bekommen?

    Viele Grüße
    Michael

    • Vielen Dank Michael! Freut mich sehr das Dir mein Curry geschmeckt hat! :)

      Wo ich die Schälchen her habe weiß ich aber ehrlich gesagt nicht mehr. Die hab ich bestimmt schon 5 Jahre. Tut mir leid.

      Liebe Grüße, Steffi

  • Hi Mia, lieben Dank :) Auch für den Hinweis zu dem Bloglovin-Link. Blöderweise kann ich einen vorhandenen Bloglink gar nicht ändern sehe ich gerade :( Ich schreibt dem Support mal ne Mail.

    Liebe Grüße, Steffi

  • Haha und ich dachte immer, die rote Currypaste wäre am schärfsten. Jetzt verstehe ich auch, wieso meine grüne Currypaste so höllisch scharf ist. Danke für den Tipp ;) Das Curry sieht richtig gut aus!
    Übrigens wollte ich gerade über den Link, den du bei deinem Profil bei Bloglovin hast, auf deinen Blog kommen. Der funktioniert aber nicht, nur damit du Bescheid weißt :)
    Liebe Grüße, Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Bald ist Weihnachten!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.

54.227.97.219