Exotisches Mango-Curry mit Zuckerschoten und Cashewnüssen

von Gaumenfreundin

Träumt ihr auch vom nächsten Urlaub und habt Lust auf ein exotisches Gericht? Dann hab ich hier ein köstliches Mango-Curry für euch.

Für eine angenehme Schärfe sorgt die rote Currypaste. Die schmeckt perfekt in Kombination mit der fruchtigen Mango, der cremigen Kokosmilch und den knackigen Zuckerschoten.

Das Mango-Curry ist wirklich schnell gemacht und ihr zaubert im Nu etwas Sonne auf den Teller.

Bevor ich das Rezept verrate, hier noch ein kleiner Hinweis zu den tollen Fotos in diesem Post:
Wie ihr vieleicht mitbekommen habt, hab ich mit meinem Valentinsmenu am Rezeptewettbewerb vom Käuferportal teilgenommen. Und ich hab tatsächlich mit euer Hilfe gewonnen, und zwar ein Fotoshooting eins meiner Rezepte. Ich freu mich wirklich riesig über den Gewinn! Und da ich dieses Curry sooo gerne mag, hab ich genau dies von Ariane Bille (Food-Fotografin) perfekt in Szene setzen lassen.

Das Ergebnis ist total klasse geworden, findet ihr auch?

Exotisches Mango-Curry mit Hähnchen, Zuckerschoten und Cashewnüssen
Exotisches Mango-Curry mit Zuckerschoten und Cashewnüssen

Exotisches Mango-Curry mit Zuckerschoten und Cashewnüssen

Gaumenfreundin.de
0 von 0 Bewertungen
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 - 2 reife Mangos Reife Früchte geben bei Druck leicht nach
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwer
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Zuckerschoten
  • 1/8 Liter Hühnerbrühe
  • 1 TL Rohzucker
  • 1 TL Zitronengras
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 50 g Cashewnüsse
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 - 3 EL rote Currypaste
  • Basmatireis

Zubereitung
 

  • Zuckerschoten in kochendem Wasser 2 - 4 Minuten blanchieren.
  • Ingwer und Knoblauch schälen, klein hacken und in heißem Öl anbraten. Das Hähnchen in feine Streifen schneiden, in den Wok geben und mitbraten. Die rote Currypaste einrühren.
  • Mangos würfeln und Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden. Dann mit dem Zitronengras und dem Rohrzucker zu dem Hähnchen geben. Kokosmilch und Brühe einrühren, kurz aufkochen lassen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Fünf Minuten vor Ende der Garzeit die blanchierten Zuckerschoten sowie die Cashewnüsse hinzufügen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood

Lasst es euch schmecken!

Rezept: Exotisches Mango-Curry mit Hähnchen und Zuckerschoten
 Vielen Dank an Ariane für die wunderschönen Fotos und an Hendrik vom Käuferportal für den tollen Gewinn!
7 Kommentare

Empfehlungen für dich

7 Kommentare

Ariane März 17, 2014 - 9:05

Liebe Steffi,

ich habe dein Rezept am Wochenende nachgekocht und fotografiert und muss sagen: Chapeau! Es hat vorzüglich geschmeckt! Meine Mitesser haben den Wok bis zum letzten Rest ausgelöffelt :)
Noch ein kleiner Tipp für´s Auge: Ich würde die Zuckerschoten Blanchieren und erst am Ende zum Curry geben. Dann haben sie eine schönere Farbe und mehr Biss.
Das Rezept wird jetzt auf jeden Fall öfter gekocht!

Einen schönen Wochenstart und Grüße aus Berlin
Ariane

Antworten
Gaumenfreundin März 19, 2014 - 16:05

Liebe Ariane,

oh vielen Dank, das freut mich! :) Deinen Tipp werd ich beim nächsten Mal auf jeden Fall berücksichtigen! Ich freu mich auf die neuen Profi-Fotos :)

LG, Steffi

Antworten
Anonymous März 26, 2014 - 19:14

Hab eben das lecker aussehende Mango-Curry mit Hähnchen nachgekocht. Ich hatte alle Zutaten bis auf das Zitronengras, das hab ich weggelassen. Hat trotzdem „super“ geschmeckt. Endlich mal Rezepte die nicht nur gut auf Fotos aussehn sondern auch genau so gut schmecken und gut nach zu kochen sind. KLASSE!

Antworten
Gaumenfreundin April 1, 2014 - 14:15

Lieben Dank! Freut mich sehr das es dir so gut geschmeckt hat.

VIele Grüße, Steffi

Antworten
Mia April 1, 2014 - 17:12

Wow, herzlichen Glückwunsch zum Gewinn! Die Profibilder sind wirklich total toll geworden :)
Liebe Grüße, Mia

Antworten
Gaumenfreundin April 1, 2014 - 20:35

Vielen Dank Mia ;) Ich bin auch ganz begeistert.

Jetzt hab ich auch deinen schönen Blog entdeckt. Ich werd berichten, wenn ich etwas nachkoche :)

Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Wie isst man...Mango? Februar 15, 2018 - 12:02

[…] kann zu Kompott, Marmelade, Säften und Smoothies, Desserts, aber auch zu köstlichen Chutneys und Thai-Currys verarbeitet werden. Auch pürierte Mango mit zwei Esslöffel Kurkumapulver ist ein wahrer […]

Antworten

Schreib mir

Rezept Bewertung





Diese Website verwendet Cookies. Wenn du meinen Blog weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren

Datenschutz & Cookies